Termine

• Jahresausbildung
• Wochenend-Seminare

• Vorträge

Termine Manfred Mohr

Hier alle Seminarinfos

Heiler und Co.

Wunschprojekte

Bärbel Mohr > Online-Magazin > Newsletter > Newsletter Ostern 2019

Newsletter Ostern 2019

Liebe Leser, liebe Freunde und Bekannte,

beginnen möchte ich nochmals mit meinem neuen Buch „Deine Zahlen, deine Sterne“, zu dem ich bereits eine ganze Reihe positiver Rückmeldungen erhalten habe. Es freut mich ganz besonders, ab dem 30. April wird es in der Astrowoche eine vierteilige Artikelreihe über die hier beschriebenen Charaktertypen von mir geben. Mir geht es hierbei vor allem darum, die Besonderheiten von uns Menschen nicht mehr so persönlich zu nehmen. Wenn ich mich mit den 108 Typen etwas auseinandersetze, lerne ich auf einfache Art, die bestimmten Stärken und Schwächen besser einzuordnen und kann gelassener mit ihnen umgehen.

Im Grunde geht es beim Kennenlernen der Persönlichkeiten doch immer nur um eines, um die Liebe, uns selbst gegenüber, wie auch gegenüber den Menschen meiner Umwelt. Wenn ich mich mit dem anderen Menschen beschäftige und ihn immer besser verstehe, dann nehme ich ihn schließlich an, so, wie er ist. Darum ist dieses neue System ein Weg, mehr Akzeptanz und Güte in unsere Beziehungen zu unseren Mitmenschen zu bringen, und damit auch in unsere Welt. Dieses Gedicht aus dem Buch handelt davon:

Was ist Liebe?

„Was ist die Liebe?“, fragt das Herz
Was ist der Sinn hernieden?
Das größte Glück, der größte Schmerz
sind gar nicht so verschieden.

Denn Liebe ist der Kern der Welt
und dem, was wir erleben
und mit dem Licht, das uns erhellt,
muss es auch Schatten geben.

Die Liebe schwingt in allem rund
im Guten wie im Bösen
macht unsre Seele so gesund
will uns ins Licht erlösen.

Denn hinter Masken, Schattenspiel
schwingt immer nur das Eine
ich sehr mich im andren viel
viel besser als allein.

So wird die Liebe mir zum Ziel
und Weg der innren Führung
der andre schenkt mir ein Ventil
in ständiger Berührung.

Bis ich in seinen Spiegel blick
und wir uns still umarmen
der Fügung liebendes Geschick
schenkt uns nun Herzerbarmen.

Die Liebe zeigt mir mich im Du
und löst den Schatten auf
sie Seele lächelt mild dazu
und bringt den Kern herauf.

Die Seele, die nur Liebe ist
will sich hier stets erfahren
und zeigt dir, was du auch noch bist
im Lauf von Lebensjahren.

Bis du nur noch voll Liebe blickst
niemand ist mehr verschieden
„das bin ich auch“, bejahend nickst
und endlich bist in Frieden.

Manfred Mohr (2018)

*
Wieder sind einige Artikel von mir erschienen, und zwar im Magazin Lebens(t)räume: Was die Sterne und die Zahlen gemeinsam haben, ihr findet ihn hier:

Und dem online-Magazin Lebe-Liebe-Lache.com durfte ich wieder ein Interview zu meinem neuen Buch geben, zu finden hier:

*
Hier nun wie immer die Termine der nächsten Monate bis in den Sommer hinein:

4.-5.5.19 München, Wochenendseminar „Selbstliebe und Wunscherfüllung – nur, was ich liebe, kann ich auch verändern“, weitere Infos findet ihr hier:

13.-18.5.19, Todtmoos im Schwarzwald, Ferienseminar „Selbstliebe: Der Wunsch deines Herzens“, Informationen gibt es hier:

7.6.19 Gilching bei München, Abendvortrag „Bestellungen beim Universum“, nähere Infos hier:

29.6.19 Gilching bei München, Tagesseminar „Hooponopono – das hawaiianische Vergebungsritual“, weitere Infos finden sich hier:

6.7.19 Luzern, Tagesseminar „Das Wunder der Selbstliebe“, weitere Infos hier:

7.7.19 Bern, Tagesseminar „Hooponopono und die Bestellungen beim Universum“, weitere Infos hier:

12.7.19 Gilching bei München, Abendvortrag „Das Wunder der Selbstliebe“, hier gibt es weitere Infos:

Weitere Termine findet ihr unter www.manfredmohr.de.

Euch allen wünsche ich einen schönen Frühling und ein wunderbares Osterfest, segensreiche Grüße

Manfred