Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Hier kann jeder seine Meinung äußern und Fragen zur Diskussion stellen.
Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » Do Sep 20, 2018 5:32 pm

foxi hat geschrieben:Wir könnten einen Wettbewerb machen wer von uns beiden ein bescheideneres Leben führt! :lol: :lol: :lol:

Ein guter Scherz, das würde keiner von uns machen!!!!
:lol: :lol: :lol:

Nee, das Konkurrieren liegt uns nicht!!!

Mit wem sollte das Eine ohne ein Zweites auch in Konkurrenz stehen? Unmöglich! Erstaunlich, wie im Allgemeinen die Projektionen doch für etwas Zweites gehalten wird.

Projektionen erscheinen z. B. als Mainstreamlügen usw., und klar, aus meiner Rolle heraus ärgere ich mich immer wieder darüber, besonders jetzt, wo das Ganze an Frechheit und Dummheit nicht mehr zu überbieten ist. Aber es ist nicht echt, auch wenn diese Tatsache noch immer seltsam auf mich wirkt, was aber nichts daran ändert, dass die persönliche Struktur allenfalls als entscheidungsunfähige Idee existiert. Wem sollte das Ich auch gehören? Und wenn es diese Zeilen hier liest, springt es natürlich wiedermal im Dreieck, aber das kennen wir ja schon zur Genüge :lol: :lol: :lol:

Immer wieder stelle ich mir die gleiche Frage, was soll dieser täuschende Trennungsquatsch? :)
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von foxi » Sa Sep 22, 2018 7:36 pm

Würden die Pforten der Wahrnehmung gereinigt, würde den Menschen alles so erscheinen, wie es in Wirklichkeit ist: unendlich.

Obiger Satz stammt von einer der erfolgreichsten Bands der 60er Jahre, The Doors. Ein hochinteressanter Satz!

Heute ist bei uns ein Fischgrätenmuster am Himmel, es schaut grausig aus.
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » So Sep 23, 2018 12:52 pm

foxi hat geschrieben:Würden die Pforten der Wahrnehmung gereinigt, würde den Menschen alles so erscheinen, wie es in Wirklichkeit ist: unendlich.

Obiger Satz stammt von einer der erfolgreichsten Bands der 60er Jahre, The Doors. Ein hochinteressanter Satz!
Aus irgendeinem Grund wird diese Klarheit gefiltert. Was wäre denn so schlimm daran, wenn sich das All-Eins-Sein jedem offenbaren würde? Das Trennungsgefühl geht doch dadurch nicht verloren, aber da ist dann immer die Gewissheit der Nondualität. So könnte die Illusion von Mensch sein viel harmonischer vonstattengehen und uns bliebe sehr viel scheinbares Leid erspart. Nur so ein Gedankengang :)
foxi hat geschrieben:Heute ist bei uns ein Fischgrätenmuster am Himmel, es schaut grausig aus.
Frage deine Nachbarn, die werden dir bestätigen, dies sei ganz normal :lol: :lol: :lol:
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von foxi » Mo Sep 24, 2018 12:14 pm

harry hat geschrieben: Aus irgendeinem Grund wird diese Klarheit gefiltert.
Wieder die altbekannte Frage wer diesen Filter setzt und warum?

harry hat geschrieben:Was wäre denn so schlimm daran, wenn sich das All-Eins-Sein jedem offenbaren würde?
Aber echt, schlimm ist das wir diese Offenbahrung nicht erleben dürfen und wenn dann nur wenn es sein soll.

Wahrscheinlich gibt es nichts zu offenbaren, aber dann könnte man uns wenigstens offenbaren dass es nichts zu offenbaren gibt :D

harry hat geschrieben:Das Trennungsgefühl geht doch dadurch nicht verloren, aber da ist dann immer die Gewissheit der Nondualität. So könnte die Illusion von Mensch sein viel harmonischer vonstattengehen und uns bliebe sehr viel scheinbares Leid erspart.
So ist es!
harry hat geschrieben:Frage deine Nachbarn, die werden dir bestätigen, dies sei ganz normal :lol: :lol: :lol:
Sie halten mich dann für unnormal :lol: :lol: :lol:
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » Di Sep 25, 2018 3:22 pm

foxi hat geschrieben:Wieder die altbekannte Frage wer diesen Filter setzt und warum?
Ob wir es je erfahren werden, was dahintersteckt? Nichts wäre für mich interessanter :D
foxi hat geschrieben:Sie halten mich dann für unnormal :lol: :lol: :lol:
Ich habe festgestellt, wir müssen einfach nur alles umdrehen, dann passt es :lol: :lol: :lol:

Die Gesellschaft hält sich für normal, ist sie aber nicht!
Die glauben alle an einen freien Willen, den gibt es aber nicht!
Die glauben an Materie, gibt es auch nicht!
Die glauben eigenständig zu existieren, tun sie aber nicht!
Die glauben ihre Wahrnehmung wäre objektiv real, ist sie aber nicht!
Die halten die Welt für real, ist sie keineswegs!

Usw. und sofort, probier es aus, funktioniert immer :D
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von foxi » Di Sep 25, 2018 7:52 pm

In einem bestimmten Punkt hat die Gesellschaft recht, wir sind nicht normal wie sie, weil wir uns nicht in die Norm der Gesellschaft pressen lassen, die können noch soviele Schubladen aufmachen, hineingehen müssen sie schon selber und ohne mich.

Da könnte jeder daherkommen und sagen alle tragen eine Krawatte also du auch, das habe ich als kleiner Junge widerwillig gemacht, beim Wehrdienst zweimal machen müssen, seither ist damit Schluss, ich habe seit Jahrzehnten keine mehr, das nur mal als Beispiel, solche könnte ich unzählige aufführen und würde morgen früh noch hiersitzen :D
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » Mi Sep 26, 2018 3:08 pm

Jemand der alles hinterfragt kann niemals ein Teil dieser normopathischen Gesellschaft sein.

"Unter Normopathie wird eine Persönlichkeitsstörung des Menschen verstanden, die sich in einer zwanghaften Form von Anpassung an vermeintlich vorherrschende und normgerechte Verhaltensweisen und Regelwerke innerhalb von sozialen Beziehungen und Lebensräumen ausdrückt. Ein treibendes Moment hierbei ist das unter Aufgabe der eigenen Individualität übersteigerte Streben nach Konformität, das letztlich zu unterschiedlichen Beschwerdebildern und Symptomatiken führt und sich zu einem pathologischen Geschehen ausweiten kann. Die unbedingte Überanpassung an sozio-kulturelle Normen wird damit zur Krankheit. Da im Prinzip der Wunsch nach Normalität nicht als krankhaft, sondern eher als eine gesunde Einstellung gilt, wird die Pathologie des Geschehens mit ihrer häufig somatoformen Symptomatik oft nicht als solche wahrgenommen."
(Quelle Wikipedia)

Wie kann man sich nur für ein Teil dieser Gesellschaft halten und sich damit auch noch wohlfühlen? Erschreckend finde ich das. Nun ja, es ist ja eine Krankheit, die nicht bemerkt wird. Eine Krankheit, die sich Gesellschaft nennt und sehr weit verbreitet ist, weil sie absichtlich gezüchtet wird.

Wie können wir uns davor schützen? Diese Krankheit umgibt uns überall.
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von foxi » Mi Sep 26, 2018 6:19 pm

harry hat geschrieben: .......weil sie absichtlich gezüchtet wird.
Das ist gut, ich meine die Information ist gut, nicht die Züchtung :)

Leider ist es so, sie wird regelrecht gezüchtet und verbreitet sich wie ein Virus, wer angesteckt wird entscheidet wieder der von dem wir sehr gerne wissen würden warum und wieso und weshalb er das überhaupt so macht.
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » Do Sep 27, 2018 5:12 pm

foxi hat geschrieben: Leider ist es so, sie wird regelrecht gezüchtet und verbreitet sich wie ein Virus, wer angesteckt wird entscheidet wieder der von dem wir sehr gerne wissen würden warum und wieso und weshalb er das überhaupt so macht.
Es ist zum verrückt werden, wir wissen einfach nicht mehr, wer wir sind, und halten uns mehr oder weniger für die Erscheinung, die da glaubt etwas erkennen zu können, obwohl wir genau jetzt und immer nur das sind, wonach wir suchen. Eigentlich wissen wir das auch und trotzdem wollen wir begreifen, was dahinter steckt und uns dem annähern, seitdem wir hier in diesem Quantenthread unser Unwesen treiben.

Das ist irgendwie paradox und völlig schräg nach sich selbst zu suchen. Ja sind wir denn mit dem Klammerbeutel gepudert oder was? :lol: :lol: :lol:

Egal, wir spielen einfach weiter und suchen nach uns :D Nur aus dem Traum oder der Illusion heraus, werden wir uns niemals direkt begegnen.
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Dolton
Beiträge: 1
Registriert: Sa Sep 29, 2018 3:14 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von Dolton » Sa Sep 29, 2018 3:19 pm

foxi hat geschrieben:Wieder ein äußerst guter Bericht Harry, fantastisch dass wir hier so offen reden können!

Im Netz gibt es momentan sehr viele Infos aus esoterischen und spirituellen Kreisen die behaupten beim Sex würde Energie entzogen, hauptsächlich Lebensenergie und man sollte unbedingt bestimmte Regeln beachten. Es ist interessant, dass sie sagten, als sie davon erfuhren tabletten levitra (Vardenafil) in Berlin rezeptfrei kaufen. :D

Eine dieser Regeln lautet man solle absolut nur mit Partnern schlafen die geistig gleichwertig entwickelt sind. sonst ist das Energiegefälle unterschiedlich und fließt nur einseitig, einer würde dem anderen Energie entziehen und aussaugen. Ich könnte sowieso mit keiner Frau ins Bett gehen die ein Energievampir ist. Ich könnte dabei nur mit totaler Impotenz glänzen.

Wo man auf geistiger Ebene gleichgestellt entwickelte Frau trifft ist mir ein Rätsel. Und wenn dann müsste ihre Liebe für mich entflammen und meine für sie, also Resonanz.

Es wäre allerdings wunderschön fände ich eine Frau die mir in QP Kenntnissen ebenbürtig wäre oder sogar überlegen, aber bisher ist mir nicht einmal ansatzweise eine begegnet, im Bett braucht sie nicht unbedingt QP Kenntnisse haben, Hauptsache sie stellt keine derart dummen Regeln auf
:lol: :lol: :lol:
Auf das Wort "esoterisch" erinnert sich Harry Potter und Wahrsagerei in einem Coffean sofort dicker! :D

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von foxi » Sa Sep 29, 2018 7:56 pm

Es ist echt paradox nach sich selbst zu suchen Harry, aber ungezählte Lebewesen tun das immer und immer und immer wieder, wann endet das?

Nie, denn es hatte keinen Anfang wo soll dann ein Ende sein, also geht es ewig so weiter :D

Hi Dolton,

Die Harry Potter Filme habe ich nie gesehen, deshalb verstehe ich deinen Satz wohl nicht!
Kürzlich sah ich den Film "Der Illusionist" mit der schönen Jessica Biel, wie der Film endete muss ich wohl nicht erwähnen, alles ist Illusion, alles nur ein Theaterstück ....Trotzdem ein schöner Film.
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » Mo Okt 01, 2018 6:09 pm

foxi hat geschrieben:Es ist echt paradox nach sich selbst zu suchen Harry, aber ungezählte Lebewesen tun das immer und immer und immer wieder, wann endet das?

Nie, denn es hatte keinen Anfang wo soll dann ein Ende sein, also geht es ewig so weiter :D
Solange Bewusstsein da ist, geht es immer so weiter ohne Anfang und Ende. Wenn Bewusstsein aber keine lust mehr hat und erlischt, dann gehen die Lichter aus und alles verschwindet. Wäre das möglich?

Ohne Wahrnehmung gibt es keine Welt mehr, weil sie ja nur darin als Konzept erscheinen kann. Der Träger dessen bleibt auch weiterhin ewiglich bestehen, nur eben ohne Eigenschaften. Für den Verstand ist das natürlich außerhalb seiner Vorstellungskraft, weil er nur in Strukturen denken kann, Leere existiert für ihn nicht, dabei ist er selber so was von leer, das glaubt der gar nicht :lol: :lol: :lol:
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von foxi » Di Okt 02, 2018 8:48 pm

harry hat geschrieben:[Für den Verstand ist das natürlich außerhalb seiner Vorstellungskraft, weil er nur in Strukturen denken kann, Leere existiert für ihn nicht, dabei ist er selber so was von leer, das glaubt der gar nicht :lol: :lol: :lol:
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Selbst nach viemal abschneiden kann ein Brett auch noch zu kurz sein!

Diesen Umstand hat das Gehirn eines Berufskollegen kürzlich als wahrhafte Wahrnehmung wahrnehmen müssen :lol:
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Antworten