andersrum

Fragen oder Tipps zu Bestellungen beim Universum.

Moderatoren:Flow, bluejupiter

Tamina
andersrum

Beitrag von Tamina » Di Dez 02, 2008 7:33 pm

Hallo und ich freu mich wieder hier zu sein.
ich bin verzweifelt.

Ich will mit meinem Freund Schluß machen. Ich hab nur noch Mitleid mit ihm. Er ist Alkoholiker, arbeitslos und Depressiv.
Aber ich kann nicht.
Er ist ein liebevoller Mensch, liebt mich sehr, umsorgt mich sehr. Auch wenn er betrunken ist aber das macht mich rasend.

kann ich mir nicht bestellen, daß er mit mir Schlussmacht. Oder das wir im Gegenseitigen Einverständndis Schluß macht?

Ist das nicht witzig. Alle wünschen sich daß ihre Beziehung funktioniert und gut wird, Nur Ich wünsch mir daß meine Beziehung im Nächsten Jahr ein Gutes Ende finden soll. :-)
hätte mir vorgestellt im März 2009
daß wünsch ich mir

Benutzeravatar
orelie
Beiträge:1079
Registriert:So Jan 28, 2007 6:33 pm

Beitrag von orelie » Di Dez 02, 2008 8:14 pm

Hallo Tamina,

wäre es nicht "logischer" sich zu wünschen, dass Dein Freund Hilfe für sein Alkoholproblem bzw. einen neuen Job findet?

*find ich halt* ...
lg Orelie

Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.

Mark Aurel

Tamina

Beitrag von Tamina » Di Dez 02, 2008 8:26 pm

Liebe Orelie,
danke für deine Antwort

als ob ich mir das noch nicht gewünscht und bestellt habe. Aber er lehnt jede Hilfe ab. Er will keinen Job und er will nicht zu trinken aufhören. Er ist schon viel länger Alkoholkrank als arbeitslos.
Ich mach das schon 4 Jahre durch.

Außerdem habe ich nur noch Mitleid mit ihm, Ich liebe ihn nicht mehr wirklich.
Es ist von Aussen gesehen viel leichter

Windhexle
Beiträge:1707
Registriert:Fr Aug 24, 2007 2:20 pm

Beitrag von Windhexle » Di Dez 02, 2008 8:44 pm

Liebe Tamina,

du kannst ihm nicht helfen. Und du machst dich kaputt, wenn du "ihm zuliebe" mit ihm zusammen bleibst. Übernimm für dich die Verantwortung. Und zöger es nicht hinaus. Da hilft alles Bestellen nicht. Warum willst du warten, dass das Uni dir bis März 2009 den Wunsch erfüllt? Selbst wenn es so funktioneren würde, glaube ich nicht, dass das klappt, denn du bist so voller Zweifel, dass du das eh blockierst.
Ich wünsche dir von Herzen ganz viel Kraft und Mut und wünsche dir, dass du die für dich richtige Entscheidung treffen kannst!


Von Herzen liebe Grüße,
Windhexle

Tamina

Beitrag von Tamina » Di Dez 02, 2008 8:52 pm

liebe windhexle
danke für die antwort
er hat mir zuliebe auf 8000 Euro verzichtet, weil er bei mir eingezogen ist und ihm vom Arbeitsamt 90% des Geld gestrichen wurde. Nur damit ich/Wir eine größere Wohnung kriegen. Nun ist er wieder zu Hause, da er sich das nicht leisten kann, so ganz ohne Geld
Wir sehen uns 1 mal im Monat für 3-4 Tage. Mehr halt ich auch nicht aus.
Also quasi Schulde ich ihm € 8000.-
Darum soll es nicht so schnell gehen.

Windhexle
Beiträge:1707
Registriert:Fr Aug 24, 2007 2:20 pm

Beitrag von Windhexle » Di Dez 02, 2008 8:54 pm

Schuldgefühle .... weißt du, er hat darauf verzichtet. Du hast es ihm nicht weggenommen. Das war seine Entscheidung. Ich möchte dir nichts einreden. Ich hoffe nur, dass du dich nicht reinreißen lässt in eine Katastrophe ...

aurora

Beitrag von aurora » Di Dez 02, 2008 9:26 pm

Tamina hat geschrieben:liebe windhexle
danke für die antwort
er hat mir zuliebe auf 8000 Euro verzichtet, weil er bei mir eingezogen ist und ihm vom Arbeitsamt 90% des Geld gestrichen wurde. Nur damit ich/Wir eine größere Wohnung kriegen. Nun ist er wieder zu Hause, da er sich das nicht leisten kann, so ganz ohne Geld
Wir sehen uns 1 mal im Monat für 3-4 Tage. Mehr halt ich auch nicht aus.
Also quasi Schulde ich ihm € 8000.-
Darum soll es nicht so schnell gehen.

es ist eine gesetzeslage und ihr habt euch für eure beziehung entschieden.
du schuldest ihm NICHTS!

Tamina

Beitrag von Tamina » Di Dez 02, 2008 9:52 pm

ich schulde ihm kein Geld. Das ja, doch soll es nicht vor Weihnachten geschehen.
Und nicht vor dem neuen Jahr.
Ich mag ihn ja noch. Und ich hab trotzdem ein schlechtes Gewissen, wenn ich ihn aus MEINEM LEBEN kippe. Er ist ein anständiger Kerl. Brav und freut sich, wenn er mir helfen kann. In jeder Hinsicht.
Aber ich wünsche mir und ich Bestelle mir wenigstens, daß es eine ruhige und angenehme Trennung wird.

italiana
Beiträge:418
Registriert:Fr Jul 06, 2007 12:30 am

Beitrag von italiana » Mi Dez 03, 2008 12:37 am

Was lese ich hier denn grade :shock:
Auf die Gefahr hin ausgebuht zu werden....


Du liebst ihn nicht mehr, führst eine Beziehung die auf 3-4 Tage im Monat beschränkt ist da Du mehr nicht aushälst, hast nur noch Mitleid mit ihm, kannst aber nicht Schluss machen, ist bequemer wenn das Uni/er das übernimmt, am besten noch passend zum März...

Hallo?!

Mal ganz ehrlich, der Mann kann einem ja echt leid tun.

Tinchen

Beitrag von Tinchen » Mi Dez 03, 2008 12:49 am

Also, mir kommt da einiges bekannt vor. Ich kenne dieses Schuldgefühl wegen wem anders auch. Ich weiß ich weiß, co. Typische Angehörigen von Suchtmenschen Denke. Gibt ja mehrere Süchte, auch nicht-stoffliche.

Die Frage ist ja, wie kommt man da durch, also von diesem die eigene Welt selber kleinmachenden Denken weg. Leider gehen nur Menschen mit einem in Resonanz, die bei einem andoggen können. Und von manchen Menschen muß man sich trennen, wenn das zu destruktiv für einen selber ist. Mir ist das mit einem Auftraggeber so gegangen, dass ich nicht gehen konnte, aus eigener falscher, weil kindlicher Lojalität. Das hat echt Jahre gedauert. Ich mußte erst in mir was ändern, dass ich da gehen konnte. :shock:

Irgendwas trauge ich da anscheinend immer noch in mir, dass ich mir die nächsten Schritte arbeitsmäßig nicht recht traue.

Tamina

Beitrag von Tamina » Mi Dez 03, 2008 2:12 am

also zunächst danke für alle antworten und ich freu mich auch auf neue.

nun muß ich mich mal verteidigen :-)

Mit tut er auch leid.
Wir sehen uns so selten nicht weil ich es nicht aushalte, sondern weil er
1. nicht öfters kommen mag
2. ich wegen arbeit nicht so viel Zeit habe.
3. in meiner Wohnung kein Platz für ihn ist, außer im Notfall.
und Platzmangel und Arbeit ist auch dafür daß ich es nicht mit auch nur irgend einem Mann aushalte ;-)

Das Universum kann nicht für mich Schluß machen, aber es kann mich Mutig machen und mir eine Gute Gelegenheit geben


ich hab ihn gern, ein bißchen lieb auch, mehr doch nicht
alle anderen Gefühle halte ich für egoistisch.

italiana
Beiträge:418
Registriert:Fr Jul 06, 2007 12:30 am

Beitrag von italiana » Mi Dez 03, 2008 2:20 am

Nein, Du musst Dich nicht verteidigen! Das sollte auch kein Angriff sein, es hat sich nur so "andersrum" gelesen! :wink:

Was ich mich frage ist, wovor hast Du Angst?
Was spricht dagegen diese Beziehung in Ruhe zu beenden? Befürchtest Du, dass er nicht klar kommt? Oder hängst Du einfach an ihm, und möchtest ihn im Grunde "behalten", nicht als Partner sondern als Freund, was bei euch aber nicht geht wenn Schluss ist?

Tamina

Beitrag von Tamina » Mi Dez 03, 2008 2:29 am

ich weiß nicht wie er reagiert. Ich will nicht lang reden und erklären.
Ich gebe auch viel auf, aber ich hab auch sehr viel für mich selbst geschaffen.
Ich will ihm nicht verletzen. Ich werd es nicht vermeiden können.
Er spielt zwar den starken, doch ich weiß das er das überhaupt nicht ist.
Er wird sich noch mehr zuschütten, wenn ich mit ihm schluß mache, aber das wird mich nicht mehr kümmern.
Irgendwie zieh ich immer die Seelischen Fracks an, ich weiß nicht warum.
Wie kann ich das ändern. All meine Freunde haben Depressionen.
Hab ich ein Helfersyndrom.?
Meine Seele schreit selbst nach Hilfe. Aber ich muß mir immer selbst helfen und mich aus dem Loch ziehen. Doch die Männer halten sich fest an mir und ich muß sie mitziehen. Das mag ich nicht mehr.
Ich will nur noch gesunde Männer mit Lebensfreude, die am Boden schweben, nicht kleben :-) Und die aufrecht gehen, nicht kriechen.
Ich hab Angst vor meiner Angst

Benutzeravatar
TinaP
Beiträge:1324
Registriert:Fr Jun 30, 2006 1:30 pm
Wohnort:bei Dortmund
Kontaktdaten:

Beitrag von TinaP » Mi Dez 03, 2008 6:53 am

*Meine Seele schreit selbst nach Hilfe.*

Liebe Tamina

da hast Du doch schon die Antwort auf Deine Frage ...
Gleiches zieht Gleiches an :)

Ändere Deine "Schwingungen", dann ziehst Du auch automatisch andere in Dein Leben ! Umgibt Dich mit den Menschen die das haben, was Du möchtest, dann gerätst Du automatisch in eine andere Schwingung und ziehst bessere, positivere Dinge ( Menschen ) in Dein Leben :)

Ich wünsch Die alles Liebe

Tina

Tinchen

Beitrag von Tinchen » Mi Dez 03, 2008 9:09 am

Hallo Tamina,

mir ist da noch was eingefallen. Meine eigene Erfahrung mit Wandel ist, manches muß man selber machen, Einstellungsänderungen, Selbstrefektion, gucken was ist. Und bei manchem braucht es Hilfe von anderen.

Es gibt Selbsthilfe Techniken, mit denen man in sich Gefühle bewegen kann. Ich weiß ja nicht, was Du konkret für Dich bereits getan hast. Dazu könnte ich Dir Buch Tips geben. Und ich habe viele Erfahrungen gemacht mit unterschiedlichen Erfolgen, mir von verschiedenen Anderen Hilfe zu holen. Um in mir Gefühle zu bewegen. Da könnte ich Dir eine Adresse nennen von einer Frau, mit der ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe.


Meine persönliche Erfahrung ist, dass wirklich alle Menschen, mit denen man zutun hat, zu dem eigenem Inneren passen. Auch die aus den Begegnungen mit unangenehmen Ergebnissen. Ich habe schon mehrere Schichten in mir bewegt und hatte immer passend zu dem derzeitigem Ist Zustand die dazu passenden Mitmenschen in meiner Nähe. Solange ich oberflächlich scheinend gut drauf war und alles scheinbar in Ordnung schien, waren auch meine Freunde so. Das hatte dann nur kaum Substanz.


Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, dass innere Wandlungsprozesse nicht alle alleine zuschaffen sind. Man braucht manchmal konkrete Unterstützung von speziellen Anderen. Ich selber hole mir da immer das, was ich meine zu brauchen. Das klappt nicht immer, manchmal irrt man sich in der Auswahl. Aber mittlerweile habe ich zuverläßige Kontakte, die mir weiter helfen an bestimmten Stellen. Ob Du Dich soetwas öffnen willst, ist natürlich Deine Entscheidung.


Ich bin ja hier erst ganz neu im Forum, daher weiß ich nicht, ob man hier Bücher Titel veröffendlichen kann/darf. Ich such jetzt auf Amazon.de die entsprechenden Bücher raus und setze hier die Links rein, kann man ja wieder löschen, falls ich gegen irgend welche Regeln verstoße.

dies hier finde ich sehr hilfreich, ich habe damit selber viel schon gearbeitet und einiges IN mir verwandelt: http://www.amazon.de/Gel%C3%B6st-entlas ... 288&sr=8-1

es wird alles super klar und verständlich erklärt, man muß nicht das ganze Buch durchlesen, man kann gleich sein Thema aufschlagen und loslegen. Vielleicht kannst Du damit was anfangen. Wenn ja, würde mich das freuen

ich wünsche Dir alles Gute

Antworten