Traummann wünschen - Zeichen deuten - Hilfe!

Fragen oder Tipps zu Bestellungen beim Universum.

Moderatoren: Flow, bluejupiter

EmilyErdbeer
Beiträge: 9
Registriert: Mo Jan 29, 2007 9:50 pm

Traummann wünschen - Zeichen deuten - Hilfe!

Beitrag von EmilyErdbeer » Fr Nov 09, 2007 11:21 pm

Hallo Ihr Lieben,

ich habe schon einige Erfahrungen mit dem Wünschen gemacht und möchte Euch heute von meiner "Traummann-Erfahrung" berichten und Euren Rat einholen. IDer Bericht ist sehr ausführlich - aber mir fällt es schwer zu filtern, welche Details wichtig sind :lol:

Hier erstmal die Geschichte: Ich habe mir "den Mann" für mich gewünscht. Habe mir in einem ruhigen Moment alles aufgeschrieben, was mir wichtig wäre, habe einen reellen Zeitraum genannt und habe mir "ihn" dann mit meinem ganz persönlichen Ritual gewünscht. Am gleichen Tag habe ich mir außerdem mehrere andere Dinge gewünscht, also z.B. einen Sitzplatz im Zug, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt 9 kg Gewicht zu verlieren, jemanden der der gleichen Haltestelle aussteigt wie ich, ein Erfolgserlebnis im Job und sowas eben.

All diese Wünsche habe ich in mein Wunschtagebuch eingetragen und abends Resumee gezogen. Udn was soll ich sagen? In den folgenden 2 Wochen sind alle - wirklich alle - Wünsche (abgesehen vom Abnehmen und dem Traumann, aber darauf komme ich gleich) erfüllt worden.

Schon im Laufe der ersten Woche hatte ich so ein tiefes Vertrauen in die ganze Sache, dass ich mir einfach sicher war: Ich wünsche mir einfach was ich haben will/ passieren soll, vergesse den Wunsch dann einfach wieder und die Lieferung kommt prompt. Und ich weiss nicht, wie ich es beschreiben soll, aber ich hatte einfach eine Sicherheit "in mir", dass ich mir auch in Sachen Traummann und Abnehmen keine Sorgen machen muss - es klappt sowieso. Und das hat mir so ein gutes Gefühl gegeben!

Jetzt aber zur eigentlichen Geschichte. Einen Tag, nachdem ich die besagten Wünsche "abgeschickt" hatte, kam die erste Email eines gewissen jungen Mannes. Ich muss dazu sagen, dass ich mich kurz vorher bei einem Sinlge-Portal angemeldet hatte. Aber da ich dort schon auf viele "Gurken" getroffen bin, habe ich mir auch bei diesem jungen Mann erstmal nichts besonderes gedacht. Ja klar, er passte vom Aussehen genau in meine Vorstellung, hatte eine gewisse Bildung, die ich mir gewünscht hatte... es schien auf den ersten Blick alles zu stimmen. Dennoch habe ich ihn nicht mit meinem Wunsch in Verbindung gebracht. Wir haben von da an alle 1-2 Tage recht nette Emails getauscht. Aber eben mehr auch nicht.

Ca. 1 Woche später hatte ich plötzlich so etwas wie eine Eingebung. "29" hatte ich auf einmal im Kopf und habe das auch laut ausgesprochen.... im Büro :D meine Kollegin war schon sehr verwundert. "Ja", hab ich gesagt, "mein Traummann ist 29". Das stand von da an für mich fest. eine Verbindung zu dem Mann aus dem Single-Portal habe ich da aber noch immer nicht erkannt.

Nach einigen weiteren netten Emails haben wir dann Handy-Nummern ausgetauscht. Er fuhr übers Wochenende mit Freunden weg und war also per Email nicht erreichbar. Wir hatten uns aber schon für die darauf folgende Woche zum Chatten verabredet und in der Zwischenzeit haben wir uns fröhlich ganz nette SMS geschickt.

Als wir dann in der darauf folgenden Woche gechattet haben, habe ich zum ersten mal bewusst gesehen, wie alt er ist: 29! So langsam dämmerte mir etwas, aber ich war bewusst vorsichtig, denn ich wollte dem ganzen noch nicht so recht trauen.

Wir haben 2 1/2 Std gechattet und ich muss sagen, die Zeit ist verflogen. Ich hatte den Eindruck, dass ich gerade erst "Hallo" gesagt hatte und mich schon wieder verabschieden musste. Er war für den Abend noch fürs Kino verabredet - wir sagten also Tschüss und für mich war "die Sache" für diesen Abend abgeschlossen.

Um so erstaunter war ich, als eine SMS kam: Motto "Hallo, Film läuft zwar noch, muss aber ständig an Dich und unser nettes Gespräch denken"... Ja, und da dämmerte mir so langsam, dass sich da vielleicht etwas entwickeln könnte.

In der Folge haben wir dann immer "intensivere" SMS geschickt - irgendwann waren wir bei "Prinzessin" und "Engel" als Spitznamen angelangt. Und das, obwohl wir bis dahin noch nicht mal telefoniert haben. Schön blöd, wenn ich so drüber nachdenke - aber mir kam es einfach richtig vor :oops: Zu diesem Zeitpunkt dachte ich schon, dass das ja nicht mit erklärbaren Dingen zugehen kann. Denn sonst bin ich bei solchen Sachen ein gnadenloser Realist und hätte mir nie träumen lassen, dass mich ein Mann, mit dem ich noch nie gesprochen und erst recht nicht gesehen hab, mich so packt.

Dann haben wir endlich telefoniert - wieder 2 1/2 Stunden. Und das war für mich ein echtes Wechselbad der Gefühle. Denn ich hatte mir seine Stimme schon ganz anders vorgestellt - und ich hätte mir auch nicht träumen lassen, dass er einen solchen Dialekt spricht, kannte ich doch bisher nur seine SMS. Naja, aber wie gesagt: Wechselbad. Er hat sehr viel erzählt und bei mir gingen die Gedanken von "... ach ist das ein Angeber" zu " ... ach ist der süß" und wieder zurück.

Wir hatten ein Date für die gleiche Woche verabredet und ich war natürlich tierisch aufgeregt. Am Morgen vor dem Date habe ich ihm geschrieben und was kam als Antwort? Ich kürze mal ab: Autounfall, nichts passiert, kann aber nicht kommen. Super! Ich dachte mir, dass das ja klar war. So ein süßer Typ und ich! Das hätte ja nichts werden können - war ja klar, dass ich so einen nicht kriegen kann.

Ich hatte für den Abend einen Tisch reserviert und wollte den nicht mehr absagen - außerdem wollte ich nicht allein zuhaus hocken. Deshalb war ich mit Freunden da. Aber es war wie verflixt: Erst typische Frauenprobleme: Haare saßen nicht, in den Kleidern fühlte ich mich unwohl und dann der Hammer: als wir im Restaurant ankamen war kein einziger Gast drin. Das wäre schön peinlich geworden. Und dann kam mir der - zugegeben etwas makabere - Gedanke, dass das Universum es vielleicht verhindert hat, dass wir uns an dem Tag dort treffen - denn es wäre sicher total peinlich geworden.

Am darauf folgenden Wochenende fuhr er wieder weg - also keine Zeit zum daten. Montags wollten wir telefonieren, hatten wir freitags ausgemacht. Aber ich dachte so bei mir "Naja, er ist ein Mann - ob er das am Montag noch weiß?.... :lol: " Und abends kam auch promt eine SMS, dass er länger arbeiten müsse. Na also, dachte ich, ich wusste doch, dass es mit telefonieren nichts wird. Aber: falsch gedacht! Er hat mich direkt angerufen! 1 Stunde haben wir wieder telefoniert. Und da war es wieder: Das Wechselbad der Gefühle - wieder "ach, ist das ein Protzer" und dann "ach, ist der ja sooo süß".

Soweit, so gut. Bevor ich jetzt weitererzähle, ein Einschub: Das ganze hat sich innerhalb von ca 2 Wochen abgespielt. Und ich habe mir in dieser Zeit des öfteren ein eindeutiges Zeichen gewünscht, dass er vom Universum geschickt wurde. Vielleicht war das ein Fehler! Mein erstes Problem dabei war nämlich schon mal, ein Zeichen zu erkennen und nicht einfach irgendwas zu nehmen und da etwas hinein zu interpretieren. Irgendwas kam immer - aber ob ich es mir einfach irgendwie hingedichtet hab oder ob es wirklich ein Zeichen war, kann ich nicht sagen.

Jetzt weiter im Lauf der Dinge: Wir hatten also wieder telefoniert und wieder etwas für das kommende Wochenende ausgemacht. Vorher wollten wir mittwochs nochmal telefonieren - und natürlich weiter SMS schreiben. In diesem Telefonat habe ich auch recht offen mit ihm über den Wahnsinn gesprochen, der da passiert. Und ob wir eigentlich verrückt sind, uns solche "Ich-vermiss-Dich"-SMS zu schreiben, obwohl wir uns noch nicht gesehen haben. Er meinte aber auch ,dass er gar nicht wüsste, wie ihm geschieht - vielleicht war das ja ein Geschenk des Himmels. Ich muss dazu sagen, dass ich mit ihm nie über Universum und Wünschen usw. gesprochen habe. Und dass er diesen Ausdruck verwendet hat, war dann ein Zeichen des Universums für mich.

Kurz gesagt: Zu dem Telefonat am Mittwoch kam es nicht. Ich hatte mich richtig ins Zeug gelegt um die Wohnung auf Vordermann zu bringen (denn er hats gern sauber, hatte er mir erzählt... :lol: ), hatte mir den halben Freitag im Büro freigehalten und so weiter. Dienstags kam es mir schon komisch vor, dass er keine SMS mehr geschrieben hat. Mittwochs kam auch keine - meine SMS blieben alle unbeantwortet. Aber wir da wir abends ja telefonieren wollten, habe ich die komischen Gedanken einfach beiseite geschoben. Leider rief er nicht an. Auch meine SMS an dem Abend bleib unbeantwortet. Donnerstag Morgen hab ich dann schon fast um ein Lebenszeichen von ihm gebettelt... Und das kam dann auch endlich und traf mich wie ein Schlag: Es tut ihm Leid, dass er sich nicht gemeldet hat, er ist seit Dienstag beruflich in einer anderen Stadt und schreibt mir eine Email, wenn er zurück ist.

Das hatte mich echt beunruhigt. Denn wieso hatte er denn nicht gesagt, dass er kurzfristig weg muss? Ich hab dann eben auch gleich nachgefragt und die Antwort kam prompt: Jobangebot in seiner Traumstadt, und da eine Fernbeziehung wohl für uns beide nicht das richtige ist.... :x Booom! :x

Das war gestern.... Und ich bin ein Schatten meiner selbst.... Mittlerweile hab ich mich wieder gefangen, aber es war ein richtiger Schock.

Ich war nicht sauer auf ihn - ja klar, er hätte vorher etwas sagen können. Aber ich war sauer auf mich, dass ich mich auf das ganze eingelassen habe.... Und ich war sauer auf das Universum, weil es mir so einen Sch.... geschickt hat.

Wie gesagt, mittlerweile hab ich mich gefangen und konnte das ganze mehr oder weniger "analysieren". Vorher noch kurz zu dem aktuellen Stand: Ich habe ihm dann gestern in mehreren SMS geschrieben, dass ich verstehen kann, wenn er Prioritäten setzt. Denn sind wir mal ehrlich: Er wär ja auch doof, wenn er eine solche Chance vertut wegen einem Mädel, das er noch nie gesehen hat. Und ich hab ihm eben geschrieben, dass ich ihm alles Gute wünsche und ich ihn nicht vergessen werde. Und weil seine SMS so bestimmt und eindeutig war, habe ich gedacht, dass jetzt auch keine Antwort mehr kommen würde. Sache erledigt! :cry:

Aber weit gefehlt: Es kam Antwort. Ich solle langsam machen, es sei ja noch nichts entschieden. Aber es wär halt sein Traum. Und es würde ihm wegen mir ja auch so weh tun. Aber gut, dass wir uns noch nicht gesehen hätten.

Tja, was soll ich dazu sagen? Wenn die Sache klappt, geht sein Traum in Erfüllung, wenn nicht, geht vielleicht meiner in Erfüllugn. Aber was soll ich ihm denn da wünschen? Ich will ja auch, dass er glücklich wird. Deshalb stecke ich selbstverständlich zurück.

Die SMS gingen in ähnlichem Tenor noch eine Weile weiter. Witzigerweise kam nur dann von ihm Antwort, wenn ich sicher war, dass keine kommen würde.... Und ich hatte auch den Eindruck, dass er schon wollte, dass ich ihm ein bisschen "hinterher weine"... Das hat man an den SMS schon gemerkt. Aber ich wollte die Oberhand behalten - schon allein, damit ich wieder etwas auf die Beine komme.

Heute morgen habe ich ihm die letzte Guten-Morgen-SMS geschrieben (die eigentlich schon fast zur Gewohnheit geworden war). Und von wegen Oberhand hatte ich ihm geschrieben, dass er eine Entscheidung getroffen hat, die sicher gut und richtig ist, aber dass ich in dieser Nacht auch eine getroffen habe. Und die werde ich ihm "in den nächsten Tagen" - ich wollte das bewusst schwammig halten und ihn auch etwas warten lassen - in einer Email mitteilen.

Ich dachte, gerade so aus der Erfahrung der ganzen letzten SMS heraus, dass er darauf "anspringen" müsste. Ich hoffte....

Jetzt haben wir nach 22 Uhr und es kam keine Reaktion. Und nun sitz ich da! Mir ist irgendwie klar, dass er sich nicht melden wird. Aus Trotz oder weil er meint, dass ich mich eh wieder zuerst melde oder keine Ahnung warum. Aber genau dieses Gefühl hatte ich ja gestern auch - und dann kam eine SMS. Aber ich soll doch nicht drauf warten, oder? :cry: :cry: :cry:

So, das war die Geschichte. Ich weiss nach wie vor nicht, ob das mit der anderen Stadt geklappt hat. Und ich weiss auch nicht, was ich tun würde, wenn es nicht klappt.

Und jetzt habe ich einige Fragen und hoffe auf Eure Hilfe:

- Hätte ich mir die ganzen Zeichen, ob ers ist oder nicht, lieber nicht wünschen sollen, weil sie Ausdruck von Zweifel sein könnten?

- Ich habe mich gewundert, wieso mir das Universum einen schickt, der immer wieder so rumprotzt. Aber ich war fest davon überzeugt, dass das Universum schon weiss, was es tut. Hätte ich doch stutzig werden müssen?

- Könnte er trotzdem "der" Mann sein und es ist für uns jetzt einfach irgendwie wichtig, das durchzumachen?

- Was haltet Ihr von dieser Theorie: Ich hatte mir ja 9 kg abnehmen gewünscht. In den letzten 2 Wochen schwebte ich so sehr auf Wolken und war so voll gepumpt mit Adrenalin, dass ich - ohne es zu merken - 7 kg verloren habe. Wurde er mir vielleicht wirklich vom Universum geschickt, aber nicht als Traummann, sondern sozusagen als "Abnehmhilfe"? Aber warum dann der große Knall? Hab ich das wirklich verdient?

- Irgendwie verhindert das Universum nun ja auch unser 2. Treffen. Und so wies aussieht, verhindert es vorerst auch mal ein Zusammenkommen. Warum hat es ihn mir dann geschickt?

- Wie kann ich mir wirklich ein Zeichen wünschen?

- Was kann ich mir wünschen, um zu erfahren, was das ganze nun sollte und wie ich mich verhalten soll?

Fragen über Fragen, ich weiss. DANKE auf jeden Fall, dass ich mir das von der Seele schreiben konnte und Danke im Voraus auch für Eure Meinung und Eure Hilfe.

Liebe Grüße,

Emily :cry:

Hannah
Beiträge: 609
Registriert: Di Apr 03, 2007 6:34 pm
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Hannah » Sa Nov 10, 2007 12:26 am

Mensch, Emily, sei nicht so kühl und vernünftig zu ihm (von wegen Entscheidung simsen ...), sondern warte einfach mal ab. Und triff dich mit ihm. Dann kann sich diese ominöse Anziehung ja bereits in Luft aufgelöst haben. Und wenn nicht: Fernbeziehungen sind bei diesen Flugpreisen heutzutage :wink: nicht das Schlechteste. Also abwarten udn Tee trinken, statt ihn auf den Pott zu setzen!

Und stimmt, kann schon angehen, dass das Universum ihn dir als Abnehmhilfe geschickt hat! Oder als Vorbereitung für den Traummann. Beim nächsten gehst du dann sicherlich lockerer ran nach diesem Drama :wink: .

Udn zum Protzen fällt mir nur ein: So sind Männer. Gerade wenn sie verliebt sind :) . Sieh es ihm also nach ...

Lieben Gruß von Hannah

EmilyErdbeer
Beiträge: 9
Registriert: Mo Jan 29, 2007 9:50 pm

....ach, wenns so einfach wär....

Beitrag von EmilyErdbeer » Sa Nov 10, 2007 12:36 am

Hallo Hannah,

abwarten ist gar nicht meine Stärke. Und das mit dem Treffen klappt ja auch nicht. 2x versucht - 2x gescheitert.

Ich kann Dir sagen, mein Herz hat er erobert. Er sagte zwar das selbe, aber das war vor der ganzen "Traumstadt/ große Chance"-Geschichte. Jetzt ist er hin und weg von dem ganzen... und er tut kühl seit neuestem, nicht ich.

Ich wär ja sogar zu so ner Ferngeschichte bereit gewesen, denn die Entfernung ist nicht die allergrößte. Außerdem hab ich jobmäßig unter der Woche eh nicht sonderlich viel Zeit.

Aber so langsam glaub ich, dass er nicht will.... Oder sich nicht traut oder was weiss ich was.

Mir würd schon ein sicherer Hinweis reichen, was das für Zeichen waren. Ob ich mir alles nur eingebildet hab. Und was ich jetzt tun soll....
Ich bin echt hilflos! Da muss doch was zu machen sein :lol:

Liebe Grüße,
Emily

Elle
Beiträge: 8
Registriert: So Okt 28, 2007 6:58 pm

Beitrag von Elle » Sa Nov 10, 2007 12:48 am

Liebe Emily,

also, meine Erfahrung sagt, daß er es nicht sein soll. Denn wenn Männer verliebt oder einfach schwerstens interessiert sind, wollen sie, egal wie die Umstände sind, ein Treffen haben. Ich denke auch, der Mann ist eine Vorbereitung aufs Traumgewicht (ist doch super: 7 Kilo ohne es zu merken!!!!) oder auf den wirklichen Traummann :)

Melde Dich nicht mehr bei ihm. Sieh es als Übung. Das nächste Mal wirst Du cooler sein und Dich nicht mehr so reinsteigern.

Und jetzt schnell auf zum nächsten! Nicht aufgeben und rumlungern, sondern weitermachen und weitersuchen! Es war nur eine Übung!


Alles Liebe,
Elle

p.

Beitrag von p. » Sa Nov 10, 2007 12:49 am

...
Zuletzt geändert von p. am Mi Jan 14, 2009 2:32 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Hannah
Beiträge: 609
Registriert: Di Apr 03, 2007 6:34 pm
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Hannah » Sa Nov 10, 2007 12:52 am

Ich finde eher, dass du ihm signalisierst, dass du nicht willst. Und dass das Treffen nciht geklappt hat, sind so kleine Schikaneprogramme in einem selbst, z.B. "es klappt ja sowieso nicht" etc. Schon agiert man so.

Ich würde erst mal abwarten ;). Und die 3-Schritte-Technik anwenden für mehr Klarheit. Das Treffen klappt nicht, und das kann sich ändern. ich will, dass das Problem verschwindet.

Angesichts dessen, dass ihr schon so viel Zeit virtuell und gedanklich und telefonisch miteinander verbracht habt - schwer vorstellbar, dass die Sache dann so schnell geknickt sein soll. Ich würde also eher abwarten und etwas Druck rausnehmen. Nciht den Kontakt so schnell abwürgen. :wink: .

LG von Hannah

EmilyErdbeer
Beiträge: 9
Registriert: Mo Jan 29, 2007 9:50 pm

Beitrag von EmilyErdbeer » Sa Nov 10, 2007 12:53 am

Liebe Elle,
danke für Deine Antwort.

Fällt schwer, ich gebs zu. Und wirklich glauben kann ichs auch noch nicht. Ich mein, das Universum hätte mir vielleicht die letzte Phase ersparen können :lol: Denn jetzt häng ich da.

Und auch, wenn er nicht mehr als eine Abnehmhilfe war (immerhin!), so versteh ich noch nicht wirklich den Sinn, dass ich mir die Augen aus dem Kopf heule und mir auch noch so blöd dabei vorkomme! Das hätte das Universum mir vielleicht auch ersparen können.... Trifft mich schon ein bisschen, der Gedanke.

Liebe Grüße,
Emily

EmilyErdbeer
Beiträge: 9
Registriert: Mo Jan 29, 2007 9:50 pm

Beitrag von EmilyErdbeer » Sa Nov 10, 2007 12:55 am

Hannah hat geschrieben:Ich würde erst mal abwarten ;). Und die 3-Schritte-Technik anwenden für mehr Klarheit. Das Treffen klappt nicht, und das kann sich ändern. ich will, dass das Problem verschwindet.
Hallo Hannah,

was ist das genau, die 3-Schritte-Technik?

Und kann ich mir nicht einfach irgendeinen Hinweis wünschen, ob ich mich melden soll, oder nicht? Wie stell ich das an? Woher weiss ich, ob ich ihm wieder was schreiben soll?

LG,
Emily

EmilyErdbeer
Beiträge: 9
Registriert: Mo Jan 29, 2007 9:50 pm

Beitrag von EmilyErdbeer » Sa Nov 10, 2007 1:10 am

@ P.

Ja, das mit den mehreren Bestellungen ist so ne Sache.
Aber da beide Wünsche einen längeren Zeitraum in Anspruch genommen haben, wollte ich nicht erst das eine und dann erst das andere bestellen.

Außerdem: Wer hätte denn gedacht, dass die beiden Dinge am Ende verwechselt werden könnten?

Blumenkind
Beiträge: 18
Registriert: Sa Aug 11, 2007 4:21 pm

Beitrag von Blumenkind » Sa Nov 10, 2007 10:58 am

Liebe Emily,

ich schließe mich Elle an. ER ist eindeutig "dran" sich zu melden, sich zu entschuldigen und falls er noch Interesse hat, muß er ein Treffen vorschlagen und in Deine Stadt kommen. Und am besten nicht zu Dir nach Hause.

Ich drück Dir wirklich die Daumen, daß Du einen Mann kennen lernst, der Dich wirklich zu schätzen weiß und nicht solche Spielchen spielt.
Es ist tatsächlich so: bei Interesse finden Männer Wege.
Laß Dich von der Erfahrung nicht entmutigen. Es gibt den Passenden!

LG
B.

Hannah
Beiträge: 609
Registriert: Di Apr 03, 2007 6:34 pm
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Hannah » Sa Nov 10, 2007 12:26 pm

Ja, ich find das doof - dieses ewige Er muss aber das und das machen! Ich mein - Männer sind ja auch nur Menschen mit Ängsten, Sorgen und Sehnsüchten! Auch wenn vielleicht noch der Jäger udn Sammler in ihnen steckt ... ;).

ich würde ja echt die 3-Schritte-Technik machen, um aus dem Strudel rauszukommen ... kannst ja hier mal per Suche finden, da gabs einige Beiträge zu. Vielleicht klärt das auch deinen Kopf, so dass du wieder weißt, was zu tun und was nicht zu tun ist. Viel Erfolg!

Lieben Gruß von Hannah

Eurydice
Beiträge: 200
Registriert: So Sep 17, 2006 2:18 pm
Wohnort: München

Beitrag von Eurydice » Sa Nov 10, 2007 1:09 pm

Liebe Emiliy,

ich wünsche dir wirklich Glück bei der Suche nach deinem Traummann, aber ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass dein Internet-Bekannter es ernst meint.
Mir ist in deiner Erzählung nur aufgefallen, dass er recht fleissig unterwegs ist, im Kino oder am Wochenende, aber trotzdem keine Zeit hat, dich zu treffen.
Er hat dich mehrmals versetzt mit ziemlich unglaubwürdigen Ausreden und mit seinen letzten sms sagt er ja ziemlich deutlich, wie er zu der Sache steht.
Ich kann aus eigener Erfahrung nur bestätigen, dass ein Mann, der es ernst mit dir meint, sehr viel unternimmt, um dich kennenzulernen und zu sehen. Er wird dann ziemlich aktiv.

Das ist ,glaube ich, das Gefährliche an Internet-Freundschaften.
Sehr schnell geht man eine intensive Bindung mit jemandem ein, der ein völlig Unbekannter ist, man hat Vorstellungen und Erwartungen, die mit der Realität noch nicht abgeglichen sind und entwickelt einen Status der Vertrautheit, der dem Stand der Beziehung nicht entspricht.

Mir ging es vor einigen Jahren umgekehrt genauso.
Weil ich sehr krank war und deshalb das Haus kaum verlassen konnte, hab ich mich in einem chat angemeldet und einen jungen Mann aus Berlin kennengelernt. Der verliebte sich so sehr in mich, dass er ziemlich schnell auf ein Treffen gedrängt hat. Ich hab mich lange vor diesem Treffen gedrückt, bis er eines Tages unvermittelt bei mir vor der Türe stand. Wir hatten danach tatsächlich eine Beziehung. aber ich glaube, unsere Beziehung wäre auf "normalem" Weg nicht entstanden. Und ich hatte oft das Gefühl, ich müsse dem gewaltigen Erwartungsdruck ,der sich durch unsere langen sms, E-Mails und Telefonate aufgebaut hatte, gerecht werden. Er sah wirklich toll aus, aber trotzdem war er mir fremd.

Es ist, wie wenn man einen tollen Roman liest und sieht dann die Verfilmung.
Ich habe nichts gegen Internetportale zur Parnerwahl, aber sie sollten nur als Einstieg zum Kennenlernen benutzt werden und nicht eine reale Begegnung ersetzen. Eine nette Stimme und ein paar sms und e-Mails sind doch ein magerer Ersatz für einen echten Menschen und halten dich davon ab, dich "real" zu verlieben.

Ich würde einfach gar nichts mehr in Richung "Engel" unternehmen, denn er ist jetzt (endlich)dran, aktiv zu werden. Chatte ruhig weiter mit ihm, aber geh gleichzeitig mehr unter Leute , geh Tanzen oder in nette Lokale und bleib offen und ansprechbar; das sind die besten Voraussetzungen, jemanden kennzulernen. Wenn er sich dann mehr anstrengt, um so besser, wenn nicht, fällst du nicht ins Bodenlose. Versuch, dich zu amüsieren, es klappt.

Und dass du einen Mann kennenlernen wirst , kann ich dir garantieren.

Ich wünsche dir sehr viel Erfolg und Glück dabei
Eurydice
Zuletzt geändert von Eurydice am Sa Nov 10, 2007 1:16 pm, insgesamt 2-mal geändert.
Kluge Menschen machen nicht alle Fehler selbst-
sie geben auch andern eine Chance.
W.Churchill

EmilyErdbeer
Beiträge: 9
Registriert: Mo Jan 29, 2007 9:50 pm

Sache beendet....

Beitrag von EmilyErdbeer » Sa Nov 10, 2007 1:10 pm

So... das wars dann wohl.
Hab ihm ne Abschieds-SMS geschickt und rechne nicht damit, dass nochmal eine Antwort kommt.

Bleibt für mich nur, ein Resumee zu ziehen:
Ich hoffe wirklich, dass das Universum irgend einen Sinn hinter der ganzen Aktion sieht und dass mich mein Uni-Sachbearbeiter nicht einfach nur veräppeln wollte und sich jetzt den Bauch hält vor lauter lachen...

Ich glaube immer noch an die Kraft des Universums und ich vertraue fest darauf, dass ich jetzt eben leiden muss.... Irgendeinen Sinn wirds gehabt haben.

Diese tiefe Traurigkeit nimmt mir das Universum nicht. Diese Bestellung wird nicht geliefert. Und den Sinn des ganzen gibt es auch nicht preis. Dabei würde mir gerade das so helfen, alles zu verarbeiten.

Was bleibt, ist das gute Gefühl von 7 kg weniger und das schlechte, weiterhin allein zu sein. Das Universum kann scheinbar doch nicht alles regeln.... Alles Mist.

Benutzeravatar
orelie
Beiträge: 1079
Registriert: So Jan 28, 2007 6:33 pm

Beitrag von orelie » Sa Nov 10, 2007 2:06 pm

Hallo Emily,

ich schliess mich der Meinung der anderen (Eurydice hat es auf den Punkt gebracht) an. Auch wenn man so was nicht gerne hört ... Wenn der wirklich! was von Dir will, dann legt er sich ins Zeug - und dann bleibt da meiner Meinung auch auch kein Zweifelsgedanke, der immer wieder mitschwingt (Wechselbad der Gefühle, wie Du es genannt hast). Ich führ da als Bsp. immer gerne meine Beste Freundin an, die von einem "Idioten" zum nächsten gewandert ist. Alle anderen - sprich: Familie, Freunde sahen immer gleich, dass sie wieder mal den Falschen geangelt hat - nur sie selbst nicht. Alle "Schönheitsfehler" der Männer wurden unter den Teppich gekehrt, Zeichen gesehen wo keine waren (man kann sich auch welche kreiren) - eine "Gute Tat" wiegte 10 "Katastrophen" auf ... und am Ende stand Enttäuschung, Frust, Selbstwertverlust usw.
Und dann stand von heute auf morgen "der Richtige" vor ihr. "Alle" erkannten das - und bei ihr stellten sich einfach keine Fragen mehr, weil es einfach glasklar auf der Hand lag, dass es passte - ohne Wechselbad - ohne Zweifel - ohne Wenn und aber ...
Sie ist glücklich verheiratet - und ich denke, sie musste diese vermeintlichen "Nieten ziehen" denn ihren jetzigen Mann, (den Richtigen )kannte sie schon 10 Jahre bevor es "Klick" machte - und ich denke: Ohne die Fehllieferungen hätte sie das nicht erkannt.

Ich wünsch Dir alles Liebe und Gute und bin mir sicher, dass Du auch erkennst - wenn der Richtige vor dir steht. Ohne Zweifel, ohne Wenn und aber ... :D

Alles Liebe!
lg Orelie

Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.

Mark Aurel

Blumenkind
Beiträge: 18
Registriert: Sa Aug 11, 2007 4:21 pm

Beitrag von Blumenkind » Sa Nov 10, 2007 3:18 pm

Was bleibt, ist das gute Gefühl von 7 kg weniger und das schlechte, weiterhin allein zu sein. Das Universum kann scheinbar doch nicht alles regeln.... Alles Mist.
Irgendwo meine ich gelesen zu haben (Abraham-Literatur?), dass "Fast-Lieferungen" als Zeichen zu bewerten sein können, dass die richtige Lieferung bald kommt (kleiner Trost?).
Verstehe jedenfalls Deine Traurigkeit gut und drück Dich!

B.

Antworten