Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Hier kann jeder seine Meinung äußern und Fragen zur Diskussion stellen.
Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » Sa Sep 08, 2018 4:15 pm

Warum erleben wir eine dreidimensionale Realität, wenn sie doch nur in einer zweidimensionalen Ebene ausgebildet ist? Warum wird da niemand skeptisch, ob die Tiefe des Raumes und damit natürlich auch die Zeit so überhaupt objektiv existieren kann? Wohl kaum, aber irgendwie scheint sich dafür niemand zu interessieren? Es gibt viele solcher Beispiele, die die Echtheit dieser wahrgenommenen Welt als Illusion entlarven.

Und übrigens, wie können Unmengen von Wasser im Ozean gekrümmt an der Erdoberfläche kleben? Ich glaub, ich schmeiß meine Wasserwaage weg, die ist ja dann wahrscheinlich auch gekrümmt? Wozu braucht es dann noch Schleusen? Da fahren die Schiffe dann halt bergauf und bergab auf dem Wasser. Ist doch dann überhaupt kein Problem mehr :lol: :lol: :lol: :lol:

Ich könnte noch ewig so weiter machen :)
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von foxi » Sa Sep 08, 2018 8:29 pm

harry hat geschrieben: Ich könnte noch ewig so weiter machen :)
Genau! Ein Feld der unendlichen Möglichkeiten, welche mögliche Möglichkeit grade erscheint scheinen wir nicht bestimmen zu können, dass die Erde rund ist haben wir zu glauben und dass die Flüsse abwärts fließen und damit basta, da könnte jeder daher kommen und darüber nachdenken wie das bei einer runden Erde möglich ist :D

Ixh kann dir nur beipflichten, das Interesse ist äußerst gering in diesen Sachen.
harry hat geschrieben:Ich glaub, ich schmeiß meine Wasserwaage weg
Ich habe mich heute gewogen, laut Wasserwaage lag ich perfekt waagerecht auf dem Sofa! :lol:
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » Sa Sep 08, 2018 9:34 pm

foxi hat geschrieben:Ich habe mich heute gewogen, laut Wasserwaage lag ich perfekt waagerecht auf dem Sofa! :lol:
Für was so eine Wasserwaage nicht alles gut ist :lol:
foxi hat geschrieben:......und dass die Flüsse abwärts fließen und damit basta, ......
Wo ist überhaupt abwärts auf einer frei schwebenden und drehenden Kugel im Weltraum? :lol: :lol: :lol:

Ich höre jetzt lieber auf, sonst kann ich heute Nacht vor lauter Lachen nicht mehr einschlafen, obwohl mir noch 1000 Dinge einfallen würden :D
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » So Sep 09, 2018 1:04 pm

Solange nicht begriffen wird, dass die Wirklichkeit keine berechenbare, objektiv existierende Realität sein kann, wie es auch schon Heisenberg festgestellt hat, solange wird die materielle Sichtweise aus Schulen und Universitäten weiter als die absolute Wahrheit ins Volk gestreut. Und kaum jemand hinterfragt diesen Blödsinn.

Die Erde ist weder rund, flach, eckig noch sonst was, sie ist einfach nur eine substanzlose Erscheinung, die nicht unabhängig von einem scheinbar Wahrnehmenden existieren kann. Und je nach Wahrnehmungsausschnitt kommen da die abenteuerlichsten Anschauungen zustande, so einfach ist das. Wahrnehmung ist immer subjektiv und hat nichts mit einer tatsächlichen beobachteten materialistischen Realität zutun, die gibt es nämlich nicht, wie es auch die QP beweist.
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von foxi » So Sep 09, 2018 6:42 pm

Wenn Wissenschaftler oder Lehrer oder Physiker deine Zeilen lesen springen sie an die Decke, man kann alles materielle in Formeln fassen und beweisen - wird gemeint :)
harry hat geschrieben:Solange nicht begriffen wird, dass die Wirklichkeit keine berechenbare, objektiv existierende Realität sein kann, wie es auch schon Heisenberg festgestellt hat, solange wird die materielle Sichtweise aus Schulen und Universitäten weiter als die absolute Wahrheit ins Volk gestreut. Und kaum jemand hinterfragt diesen Blödsinn.
Mit Formeln wird bewiesen dass man nicht genau genug hingeschaut hat und nicht gezielt genug hinterfragt hat und sich selber nicht in die Wahrnehmung miteinbezogen hat oder Wahrnehmung völlig ausgeklammert hat. Und genau wie du es ausdrückst:
harry hat geschrieben:Die Erde ist weder rund, flach, eckig noch sonst was, sie ist einfach nur eine substanzlose Erscheinung, die nicht unabhängig von einem scheinbar Wahrnehmenden existieren kann. Und je nach Wahrnehmungsausschnitt kommen da die abenteuerlichsten Anschauungen zustande, so einfach ist das. Wahrnehmung ist immer subjektiv und hat nichts mit einer tatsächlichen beobachteten materialistischen Realität zutun, die gibt es nämlich nicht, wie es auch die QP beweist.
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » Di Sep 11, 2018 10:20 am

foxi hat geschrieben:Mit Formeln wird bewiesen dass man nicht genau genug hingeschaut hat und nicht gezielt genug hinterfragt hat und sich selber nicht in die Wahrnehmung miteinbezogen hat oder Wahrnehmung völlig ausgeklammert hat.
Diesen Satz sollten die sich mal hinter die Ohren schreiben.

Würden die Wissenschaftler genauer hinschauen, sähe die Sache ganz anders aus, aber genau das ist nicht gewollt. Formeln werden so lange verbogen und verdreht, bis es für die Lobby passt. Freie Wissenschaft allein der Erkenntnistheorie wegen, gibt es doch seit Heisenberg und CO. schon längst nicht mehr.

Es ist alles leider nur noch eine Lüge, die man uns auftischt. Und wer das nicht glaubt, ist meiner Meinung nach einfach nur naiv und manipuliert durch fremdes Gedankengut.
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von foxi » Di Sep 11, 2018 7:43 pm

Es ist alles Informationszusammensetzungen die dann in einer bestimmten Frequenz schwingen, diese agieren im unendlichen Feld als Wahrnehmungen einzelner Individuen, diese Individuen können jeweils nur ein bestimmtes Frequenzfenster wahrnehmen.

Sowohl Informationen, Frequenz und Wahrnehmender sind reine Illusionen. Die meisten spielen damit unbewusst, es macht einfach sehr viel Spaß Formeln zu kennen die sehr schwer zu erlernen sind, die meisten können sie gar nicht erlernen, man kann sich als etwas viel besseres fühlen, bekommt Auszeichnungen höchsten Grades, die Frauen rennen einem hinterher, ein Porsche, Jahuar oder Ferrari steht in der Garage der Luxuswohnung oder alle drei, garniert mit einem Lamborghini.

Einen BMW 7er oder Mercedes S kriegt der Opa als Weihnachtsgeschenk :)

Und dabei vergißt man schnell oder nur allzu gern daß jede lange Formel für die Katz ist :)

So kleine Formeln wie P = U * I, also die Leistung eines Stromverbrauchers ausrechnen, die können nützlich sein, das kann jedoch jeder, das ist keine Kunst, aber wenn man einmal anschaut welch ellenlange physikalische Formeln es gibt und man schon Jahre des Studierens braucht um überhaupt die jeweiligen Zeichen und deren Bedeutung zu verstehen, das kann echt nicht jeder. Hut ab vor denen!

Aber vor lauter Verstehen, verstehen sie anscheinend den einzigen Grundsatz der Wahrnehmung nicht, diesen muss ich nicht mehr erwähnen.
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » Mi Sep 12, 2018 4:24 pm

foxi hat geschrieben: Aber vor lauter Verstehen, verstehen sie anscheinend den einzigen Grundsatz der Wahrnehmung nicht, diesen muss ich nicht mehr erwähnen.
Es kann doch eigentlich gar nicht sein, ich fasse es nicht, dass fast alle Menschen nicht den geringsten Zweifel an ihrer Wahrnehmung haben und davon ausgehen, es sei alles genau so, wie sie es wahrnehmen. Das ist ein riesengroßer Trugschluss, dem fast alle anheimfallen.


Heute Morgen waren wieder diese komischen Frequenzwolken über unserem Haus zusehen, und nur darunter tobte ein mächtiger diffuser Sturm. Meine Nachbarn allerdings hielten dieses Phänomen für normal, als ich sie darauf aufmerksam gemacht habe. Na dann muss ich mir auch keine Sorgen machen, da bin ich ja beruhigt :lol: :lol: :lol:

Die Menschen merken es echt nicht, wie sehr sie doch verarscht werden :)
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von foxi » Do Sep 13, 2018 8:22 pm

Lehrer erklärt die Uhr: Das sind die Stunden, die Minuten und die Sekunden.
Fragt ein Schüler: Und wo sind die Augenblicke?
harry hat geschrieben: Es kann doch eigentlich gar nicht sein, ich fasse es nicht, dass fast alle Menschen nicht den geringsten Zweifel an ihrer Wahrnehmung haben und davon ausgehen, es sei alles genau so, wie sie es wahrnehmen. Das ist ein riesengroßer Trugschluss, dem fast alle anheimfallen.
Das ist klar, es wurde ihnen nie beigebracht, wir haben uns das auch selber beigebracht, oder woher haben wir das?

Kein Scherz, das würde mich echt interessieren!

Frequenzwolken hatten wir heute keine, aber jede Menge Streifen, die interessieren auch niemand, sind auch kaum zu bemerken im Blechkäfig oder wenn der Blick pausenlos auf dem Handydisplay klebt, sogar die Radfahrer drücken unterm Fahren darauf herum.
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » Fr Sep 14, 2018 10:34 am

foxi hat geschrieben: Das ist klar, es wurde ihnen nie beigebracht, wir haben uns das auch selber beigebracht, oder woher haben wir das?
Gute Frage, gefühlt wusste ich das schon immer, weil ich alles hinterfrage. Kleine Kinder machen das schon, wieso, weshalb, warum, bis sie dann in die Schule kommen. Von da an geht es bergab direkt hinein in die Massenverblödung.

Wenn ich Wissenschaftler wäre, würde ich aber zuallererst die menschliche Wahrnehmung unter die Lupe nehmen, bevor ich unsinnige Formeln in die Welt setze. Nur in der QP wird der Beobachter in das Messergebnis mit einbezogen, sonst nirgends. Man glaubt irrtümlicherweise objektiv Forschen zu können, dabei bemerken die anscheinend nicht, dass sie nur interpretiert haben.
foxi hat geschrieben:.....sogar die Radfahrer drücken unterm Fahren darauf herum.
Oh ja, die begegnen mir auch immer. Es muss doch langweilig sein, die Lebenszeit überwiegend mit dem Anstarren eines Minidisplays zu verbringen :lol: :lol: :lol:
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von foxi » So Sep 16, 2018 7:51 pm

Die NSA oder wie der globale Überwachungsverein immer heißt, kann jedes Handy weltweit abhören, orten und wohl auch bestimmte Botschaften ins Gehirn des Handybenutzers schicken. Die Kontrolle der Menschen soll mittlerweile einen Stand erreicht haben der seinesgleichen sucht. Kein Augenzwinkern mehr das nicht beobachtet werden kann.

Was haben die davon?

Beobachten und kontrollieren sich selbst, es ist ja nur ein saudummer Gedanke das irgendwelche Trennung irgendwo sei. In Wirklichkeit beobachten sie nichts, eine Scheinwelt, sonst überhaupt nichts, dafür betreiben sie einen gigantischen finanziellen Aufwand, töten sogar Menschen die gegen diese Kontrolle sind oder ihnen zu sehr auf die Schliche kommen.

Ein Kasperltheater sondersgleichen, ich kontrolliere nicht einmal unsere Katzen, sie sollen machen was sie wollen, ich schneide keinen Baum zu, er soll wachsen wie er will, wir haben nicht einmal einen Rasen, weil diesen Unsinn bei uns eh keiner machen würde ihn jede Woche zu mähen, bei uns dürfen die Brennesseln wachsen und wir haben noch jede Menge Schmetterlinge, Nichtkontrolle pur.

Also Kontrolle geschieht genauso im kleinen, egal ob Hund, Katze, Tomaten, Hecken oder Bäume, alles wird kontrolliert und muss sich dem Willen des Menschen fügen - ohne mich.

Regt mich jedoch ein Autofahrer auf, verliere ich manchmal die Kontrolle, lach und der hat dann nichts zu lachen :lol: :lol: :lol:
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von foxi » Mo Sep 17, 2018 9:09 am

Man muss zugeben, die Wissenschaft hat etwas großartiges geschaffen, die ganze Formelwelt sucht seinesgleichen, das können die wenigsten, nur wozu das ganze????

Und die Früchte dieses ganzen Brimboriums sind erbärmlich, die meisten Formeln werden dazu benutzt immer noch gräßlichere Kriege und Kämpfe zwischen den Menschen zu führen und die Natur zu zerstören.

Was ist der Unterschied zwischen einem intelligenten ET und einem intelligenten Wissenschaftler auf der Erde?
Beim ET besteht die große Möglichkeit einen zu finden :lol: :lol: :lol:
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » Mo Sep 17, 2018 8:16 pm

foxi hat geschrieben:Man muss zugeben, die Wissenschaft hat etwas großartiges geschaffen, die ganze Formelwelt sucht seinesgleichen, das können die wenigsten, nur wozu das ganze????
Das sagt Einstein dazu :lol: :lol: :lol:

"Seit die Mathematiker über die Relativitätstheorie hergefallen sind, verstehe ich sie selbst nicht mehr."

Eigentlich hast du schon alles gesagt, aber ich muss auch noch mein Senf dazugeben:

Wissenschaft dient nur noch dem Profit, überall steckt Gier dahinter. Wir haben Unmengen von Atommüll erzeugt, der bis in alle Ewigkeit ein Problem sein wird, eine tickende Zeitbombe. Es gibt keine endgültige Lösung für diesen Wahnsinn, nur Zwischenlager. Von dem ganzen Plastikmüll, will ich hier erst gar nicht anfangen.

Die menschliche Spezies ist im Grunde genommen vollkommen geisteskrank und selbstzerstörerisch. Die Welt ist ein Geschäft, unterstützt durch die korrupte Politik, die nach immer mehr wirtschaftlichen Wachstum strebt, denn ohne würde dieses jämmerliche System wie ein Kartenhaus zusammenfallen. Hoffentlich geschieht das bald!!! Die Quittung für diesen ganzen Unsinn lässt bestimmt nicht mehr lange auf sich warten.

Nur gut, dass in Wahrheit alles nur Schein ist und nichts passiert.
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » Di Sep 18, 2018 5:00 pm

Es ist ja so, seit ich alles Formhafte als Illusion erkannt habe, schwindet bei mir auch die Anhaftung daran, weil es nicht mehr so viel Bedeutung hat. Mir reicht ein sehr bescheidenes Leben am besten im Einklang mit der Natur. Was braucht es schon, um zufrieden zu sein? Ist es denn nicht ein Trugschluss, dass Erfolg und die Anhäufung von materiellen Güter einen dauerhaft zufrieden macht? Meist ist es doch genau das Gegenteil, ich spreche da aus Erfahrung.

Uns Menschen wird doch immer eingetrichtert, wir müssten im Leben was erreichen und uns anstrengen. Wer diesen Quatsch glaubt, der lebt in der Zukunft, die nicht existiert und verpasst dadurch sein eigentliches Leben, was immer nur jetzt sein kann. Wozu denn das ganze Streben für später? Fühlt sich das Ego dann besser? Ich verstehe die Gesellschaft einfach nicht, die wollen immer irgendwo ankommen, brauchen für alles ein Ziel und rennen künstlich durchs Leben, schließen irgendwelche dummen Prüfungen ab usw. Irgendwann werden sie zwangsläufig ankommen, aber dann ist es zu spät und der Deckel schließt sich, das Leben ist kurz. Keiner kann irgendetwas mitnehmen, es war alles für die Katz und dazu noch eine Illusion, die nicht einmal bemerkt wurde.
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von foxi » Mi Sep 19, 2018 2:12 pm

Deine Worte sind Balsam für meine Seele!!!!

Wir könnten einen Wettbewerb machen wer von uns beiden ein bescheideneres Leben führt! :lol: :lol: :lol:

Ein guter Scherz, das würde keiner von uns machen!!!!

Als ich vor 20 Jahren diesen bescheidenen Lebensweg gewählt habe dann wurde ich dauernd lästerlich gefragt was das soll, mittlerweile scheinen die Leute sich daran gewöhnt zu haben, das Ego gewöhnt alles, sogar Unterdrückung, Ausbeutung, die ganzen Lügen im Mainstream. ......
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Antworten