Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Hier kann jeder seine Meinung äußern und Fragen zur Diskussion stellen.
Benutzeravatar
harry
Beiträge:2276
Registriert:Fr Mai 22, 2009 9:40 pm
Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » So Mai 19, 2013 3:05 pm

Gern geschehen, Foxi.

Ja, man sollte generell alles hinterfragen, denn das, was uns von Kindesbeinen an beigebracht worden ist, stimmt hinten und vorne nicht!
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
foxi
Beiträge:3289
Registriert:So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von foxi » Mi Mai 22, 2013 10:54 am

harry hat geschrieben:Ja, man sollte generell alles hinterfragen......
Genau!!!!

Heute legte ich die Jacke aufs Fahrrad, als ich wiederkam hatte sie der Wind so in den Speichen verheddert das ich ewig brauchte um sie daraus zu lösen und ich ärgerte mich anfangs blau und grün. Ein Spiel des Bewusstseins und warum immer mit negativem Ausgang??? Der Wind hätte doch die Jacke so hinspielen können dass ich sie bequem wegnehmen konnte.

Doch, die Wege des Herrn sind unergründlich heißt es in der Bibel, meiner Ansicht nach sollte es heißen: Die Geschehnisse des Bewusstseins sind für unseren Verstand unergründlich!

Also habe ich das enge Fenster des Verstehens erweitert: Es war wohl so, dass es gut war, weshalb sich die Jacke verheddert hat, denn dann kam ich rechtzeitig zu einem Geschehnis das deshalb so ablief wie es ablaufen sollte und nicht so abgelaufen wäre, hätte ich mich mit der Jacke nicht aufhalten müssen.

Ein Beispiel dazu: Wäre ich früher los gefahren, weil ich die Jacke nicht aus den Speichen operieren hätte müssen, hätte es möglich sein können, dass ich mit einem Hund kollidiert wäre und dieser hätte mich gebissen. Weil ich aber später losgefahren bin, war der Hund nicht mehr an dem Ort wo ich ihn sonst überfahren hätte.

Nun wäre interessant zu wissen, hat er anstatt mich, jemand anderen gebissen? :D
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Benutzeravatar
martina
Beiträge:3232
Registriert:Sa Jun 18, 2005 10:31 am
Wohnort:Bremen
Kontaktdaten:

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von martina » Mi Mai 22, 2013 12:33 pm

Vielleicht wäre die Jacke dann weggewesen, weil sie einer an sich genommen hätte.
So war sie gesichert.
Alles Liebe
Martina
----------
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
(Antoine de Saint-Exupéry)
Bewusstsein ist der Schlüssel ... für Auflösung und Veränderung.

Someone
Beiträge:4076
Registriert:Mi Mär 30, 2005 5:22 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von Someone » Mi Mai 22, 2013 1:47 pm

ich hab so viel verstanden, dass es dem Bewußtsein.. dass ja völlig sinnlos agiert.. so wie ihr meint.. es einfach "Jacke wie Hose" war. Wie Du drauf reagierst ist deine Sache.. hättest doch gedacht wie ein Seil.. nämlich nix.. (sorry.. bin dermaßen frustriert.. :( )
irgendwo sind wir alle eins..

Benutzeravatar
martina
Beiträge:3232
Registriert:Sa Jun 18, 2005 10:31 am
Wohnort:Bremen
Kontaktdaten:

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von martina » Mi Mai 22, 2013 3:19 pm

Wer weiß, ob ein Seil denkt. Ich weiß es nicht. Und ich maße mir nicht an, dass zu behaupten. Wer weiß, vielleicht verletze ich das Seil damit. :lol: :lol: :lol: :lol:
Alles Liebe
Martina
----------
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
(Antoine de Saint-Exupéry)
Bewusstsein ist der Schlüssel ... für Auflösung und Veränderung.

Benutzeravatar
foxi
Beiträge:3289
Registriert:So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von foxi » Mi Mai 22, 2013 5:12 pm

Das Bewusstsein, das Seil und ich existieren nicht, es scheint nur so. Wie die Abläufe in dieser Scheinwelt koordiniert sind, wollte ich mit meiner Erzählung hervorheben, das habe ich vergessen hinzuzuschreiben.

Das ist kein Wunder wenn du frustriert bist, also was ich spüre, sind momentan sehr starke Energien am walten, bei mir wühlen sie im Inneren herum, das es manchmal direkt schmerzt, wegen jeder kleinen Aufregung kommt gleich ein Berg von Gefühlswallungen in Bewegung, ist das bei euch auch so?

Fast zu 100 % nur Gefühle die nicht so angenehm sind, es scheint fast so, als würden sie sich komplett verabschieden wollen, aber noch ein Andenken hinterlassen.
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Benutzeravatar
martina
Beiträge:3232
Registriert:Sa Jun 18, 2005 10:31 am
Wohnort:Bremen
Kontaktdaten:

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von martina » Mi Mai 22, 2013 5:35 pm

Foxi, du bist in der midlife-crise.
Alles Liebe
Martina
----------
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
(Antoine de Saint-Exupéry)
Bewusstsein ist der Schlüssel ... für Auflösung und Veränderung.

Benutzeravatar
harry
Beiträge:2276
Registriert:Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » Do Mai 23, 2013 4:45 pm

foxi hat geschrieben:...es scheint fast so, als würden sie sich komplett verabschieden wollen...
Da rechne mal lieber nicht mit. Die Gedanken und Gefühle werden auch weiterhin das machen, was sie am allerliebsten tun, und zwar Karussell fahren. Und da du das Karussell nicht steuerst, kannste nicht mal den Stecker ziehen. :P

Aber wir können ja so tun, als ob wir das Steuer in der Hand hätten. Die Kinder auf dem Karussell lenken ja auch immer fleißig mit, so als hätten sie das Motorrad oder die Feuerwehr voll im Griff.

Was mich als Kind aber immer stutzig machte, die Feuerwehr hatte zwei Lenkräder, eins links und eins rechts :shock: . Naja, da habe ich dann doch lieber den Hubschrauber genommen. :lol:
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
martina
Beiträge:3232
Registriert:Sa Jun 18, 2005 10:31 am
Wohnort:Bremen
Kontaktdaten:

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von martina » Do Mai 23, 2013 4:50 pm

Ich habe zum Geburtstag ein Buch von meiner Tochter bekommen: Die Kunst der klaren Denkens. Erst mal war ich abgetörnt. Keiner kann seine Gedanken steuern, also wo ist da die Kunst?, habe ich gedacht. Aber, das Buch ist klasse. Eher wegweisend, wo man noch hinschauen kann und zeigt sozusagen die Irrtümer des Denkens auf.
Alles Liebe
Martina
----------
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
(Antoine de Saint-Exupéry)
Bewusstsein ist der Schlüssel ... für Auflösung und Veränderung.

Benutzeravatar
foxi
Beiträge:3289
Registriert:So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von foxi » Do Mai 23, 2013 8:07 pm

martina hat geschrieben:.....und zeigt sozusagen die Irrtümer des Denkens auf.
Das ich in der Midlife-Crisis wäre ist so ein Irrtum des Denkens :lol: :lol: , siehe dein vorletzter Bericht Martina!
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Benutzeravatar
martina
Beiträge:3232
Registriert:Sa Jun 18, 2005 10:31 am
Wohnort:Bremen
Kontaktdaten:

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von martina » Fr Mai 24, 2013 9:20 am

Da es nicht mein Denken ist, kann ich auch nicht irren. :lol: :lol: :lol: :lol:
Alles Liebe
Martina
----------
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
(Antoine de Saint-Exupéry)
Bewusstsein ist der Schlüssel ... für Auflösung und Veränderung.

Someone
Beiträge:4076
Registriert:Mi Mär 30, 2005 5:22 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von Someone » Sa Mai 25, 2013 11:36 am

mal was Lustiges..

Bild
irgendwo sind wir alle eins..

hexchen11
Beiträge:129
Registriert:Di Jan 13, 2009 1:54 pm
Kontaktdaten:

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von hexchen11 » Sa Mai 25, 2013 2:58 pm

...alles ziemlich irre :lol: . Ich schaue, dass ich mehr und mehr dazu übergehe, die Chancen, die sich mir bieten zu ergreifen zu nutzen. Ich versuche mehr und mehr nach meinem Bauch zu handeln, weil der eben nicht irrt....klingt seltsam ist aber so. Tja, nur mein blödes Hirn ist am Denken....Denken ...Denken... nur weiter bringt es mich oft nicht. Wichig ist vlt. die Dinge leichter zu nehmen als Chance.... Und FOXI, ich denke nicht das es ne Midlife-Crisis ist, aber is meine persönliche Meinung, muß nicht stimmen.... Witzig nur dass wir alles immer vorher wissen wollen.... und dann doch nicht. Ich arbeite als spitituelle Lebensberaterin auf ner Line, salopp gesagt, als Kartenlegerin, Hellseherin....und lustig ists.... es kommen immer wieder die selben Fragen..... die Liebe ists, die die Meschen beschäftigt, und ob das was Quantenphysik zu tun hat.... mhm..., diese Worte wollten einfach mal nur aus mir raus... :roll:

Benutzeravatar
harry
Beiträge:2276
Registriert:Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von harry » Sa Mai 25, 2013 4:48 pm

Simone, ich würde es auch niemals wagen, den rosa Elefanten in meinem Schrank zu widersprechen, denn er könnte recht haben.

Okay, okay, ich gebe es ja zu, rosa Elefanten gibt es gar nicht. Und jetzt müsst ihr besonders stark sein, den Weihnachtsmann und Osterhasen gibt es leider auch nicht. Ich war auch vollkommen fertig, als ich das gehört habe. :cry: :lol:

hexchen11 hat geschrieben:.... es kommen immer wieder die selben Fragen..... die Liebe ists, die die Meschen beschäftigt, und ob das was Quantenphysik zu tun hat.... mhm...
Alles hat mit Quantenphysik zu tun, denn sie beschreibt das Fundamentale unserer Existenz. Liebe existiert darin als Möglichkeit und befindet sich im Schwebezustand, solange das bewusste Sein nicht darauf schaut. Erst bei der Beobachtung erstarrt eine Möglichkeit dieser alles umfassenden Welle, die nun aus ihrer Unschärfe heraus zu etwas von uns erlebten wird. Wir Menschen nennen diese Wahrnehmung dann die Wirklichkeit, die uns umgibt. Auch wir selbst bestehen aus dieser Welle.

Allerdings bezweifel ich, dass es sich dabei tatsächlich um Liebe handelt, die du hier ansprichst. Denn diese Liebe kommt aus dem Ego und ist bedingt, also an etwas gebunden. Mit tatsächlicher Liebe hat das jedoch nichts zu tun. Die Menschen kennen halt nur das, was sich auf etwas bezieht. In Wirklichkeit gibt es nichts Zweites, worauf sich bezogen werden kann. Diese Trennung ist eine Illusion des Bewusstseins.
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Someone
Beiträge:4076
Registriert:Mi Mär 30, 2005 5:22 pm

Re: Gedankenaustausch zum Thema Quantenphysik

Beitrag von Someone » Sa Mai 25, 2013 5:15 pm

ach macht nix.. wir sind hier doch abgehärtet... da es in wirklichkeit nicht mal die wirklichkeit gibt.. ist es doch wiederum alles egal..d.h ob die Liebe nun vom Ego her kommt oder in der wirklichkeit.. existiert.. beides ist nicht existent.. also.. mach was draus.. oder lass es sein.. loooool..
irgendwo sind wir alle eins..

Antworten