Die Schuld des Universums

Hier kann jeder seine Meinung äußern und Fragen zur Diskussion stellen.
Benutzeravatar
Amber
Beiträge:2267
Registriert:So Jul 03, 2005 12:17 am
Wohnort:bei Bremen

Beitrag von Amber » Sa Jan 27, 2007 3:54 pm

Diesen Thread finde ich so interessant, dass ich ihn gerne nochmal aus der Versenkung holen möchte :lol:

Gerade weil z.Z. ja sehr viele Neue im Forum aktiv sind, ist das Thema vielleicht noch mal interessant.

Herzliche Grüße von Amber
Es ist ein Abenteuer, das eigene Paradies zu finden.
("Wie im Himmel")

Gotham Girl
Beiträge:772
Registriert:Mi Okt 12, 2005 9:51 am

Beitrag von Gotham Girl » Sa Jan 27, 2007 4:02 pm

Hallo Amber,

finde es schön, daß der Thread noch einmal auftaucht, denn gerade in der letzten Zeit empfinde ich es ganz stark hier wieder so. Es wäre doch schön, wenn wir uns alle gemeinsam an die Lösung unserer Probleme machen würden, und so mehr unsere Aufmerksamkeit auf Positives richten anstatt auf Negatives. Sich zu bestimmten Zeiten "geistig miteinander zu verbinden" und so gebündelt Energie an andere zu versenden, finde ich z.B. eine fantastische Idee. Nur so können wir, jede(r) für sich, aber vor allem gemeinsam etwas bewirken! :D

Viele Grüße
vom Gotham Girl

Someone
Beiträge:4076
Registriert:Mi Mär 30, 2005 5:22 pm

Beitrag von Someone » Sa Jan 27, 2007 7:51 pm

Vielen Dank!

Fürs Wiederherholen!

Finde es sehr schön mal wieder die Dinge zu lesen, die mich mal sehr beschäftigten.. wusste gar nicht mehr.. wie schwer ich mich tat... :oops: :wink:

Danke Navina... Du hast mir sehr geholfen!

Hoffe Du schaust mal wieder vorbei!

viele liebe Grüße


Someone


P.S. Habe zwar immer noch kein großes Glück bei Bestellungen... aber meine Lebenseinstellung ist wesentlich entspannter geworden!
irgendwo sind wir alle eins..

Gotham Girl
Beiträge:772
Registriert:Mi Okt 12, 2005 9:51 am

Beitrag von Gotham Girl » Sa Jan 27, 2007 8:01 pm

Hallo liebe Someone,

zwar habe ich das durch einige Deiner Beiträge schon ein bißchen mitbekommen, aber ich finde es trotzdem sehr schön, daß Du offensichtlich etwas ruhiger und entspannter bist. Und das Wichtigste ist sowieso, daß Du Dich gut fühlst! :)

Ganz herzliche Grüße
vom Gotham Girl

Benutzeravatar
Bhogisattwa
Beiträge:762
Registriert:Di Mär 27, 2007 5:22 pm
Wohnort:Rhön

Beitrag von Bhogisattwa » Do Mär 29, 2007 12:29 am

*schnell mal den Fred wieder nach oben bring*

Hallo, liebe Foris,
  • ich danke Dir, Gotham Girl, für diesen Thread und dafür, dass Du Deine Empfindungen und Beobachtungen über das Umfeld des Wünschens so toll beschrieben hast. :!:

    ich danke Dir, shakti, für die ZEN-Geschichte (Seite 2) über die Bedeutung des Urteilens :idea:

    ich danke Dir, Navina, für die tollen Worte zur Fokussierung auf positive Dinge statt auf die negativen :idea:

    und ich danke Euch anderen, wie z. B. someone oder dream, dass Ihr diesen tollen Thread inspiriert habt. :wink:
Ich habe es für mich als hilfreich herausgefunden, wenn ich mir abends vor dem Einschlafen überlege, was an diesem Tag für mich positiv war. Das waren für mich heute unter anderem
  • - 6 Stunden Sonnenschein,
    - zig Gänseblümchen, die gestern noch nicht auf waren,
    - unzählige Veilchen,
    - 2 Osterglocken,
    - dass meine Hündin 4 von 5 mal sofort meine Kommandos beachtete,
    - 1 lieber Anruf,
    - eine interessante berufliche Perspektive im Netz,
    - so 20 - 30 Beiträge hier im Forum,
    - ein tolles Essen,
    - dass ich noch rechtzeitig gemerkt habe, dass mir etwas wichtiges fehlte,
und noch so das eine oder andere.

Dagegen steht EINE hohe Rechnung als offenes Ereignis, aber nicht, weil es eine Rechnung ist, sondern weil sie nicht schlüssig ist und ich erst wieder Arbeit investieren muss, um das zu klären. Vielleicht muss ich ja gar nicht soviel zahlen :roll:

Also mindestens 100 : 1, wenn ich jedes beobachtete Blümchen als ein positives Erlebnis ansehe. Der Frühling ist einfach eine tolle Zeit für positives Denken. :D Daher: Danke, liebes Universum, für alles, was Du mir heute geliefert hast und alle Ereignisse, die Du mir morgen liefern möchtest!

Dinge, die NICHT passiert sind, können auch NICHT tatsächlich negativ sein!
Also, z.B. er hat NICHT angerufen, ich habe heute KEIN Geld geschenkt bekommen oder ähnliches

Erst wenn ich durch meine Gedanken solchen Dingen einen Wert beimesse, sie als negativ be-Urteile, erst dann bekommen diese Dinge Macht über mich.

Und so ist das auch mit der Verantwortung und der Schuld. Verantwortung zu übernehmen heisst nicht, dass ich mich verantworten muss, sondern dass ich aktiv werde und gestalte, statt nur den Beifahrer in MEINEM Leben zu spielen.

Während "Verantwortung" noch völlig neutral ist, also keine Bewertung darstellt, ist "Schuld" eine Ver-Urteil-ung, so ziemlich das negativste Urteil überhaupt. Man selbst wird von anderen (oder sich selbst) schuldig gesprochen. Die Folge der Schuld ist dann in unserer Gesellschaft eine Strafe, eine Sanktion.

Soll ich das wirklich für mein Denken übernehmen, dass bei den verschiedensten Ereignissen wie Un-Glück-en (z. B. Eishalle in Reichenhall, totes Kind in der Drehtür oder dem Transrapid-Unfall) bereits in der ersten Berichterstattung, während die Opfer weder geborgen oder gar bekannt sind, geschweige denn der wirkliche Hergang, bereits über die Schuldfrage spekuliert (= vor-ver-urteilt) wird?

Kann man sich vor negativem Denken schützen? Ja!

Wenn man (täglich neu) versucht, sich BEWUSST zu sein. Wenn man sich vornimmt, tägliche Dinge eben als Ereignis zu sehen, als weder gut noch schlecht. Eine Rechnung, eine Absage, eine Kündigung ist ein Ereignis, das meine Zukunft tatsächlich verändern wird. Warum soll diese Veränderung schlecht sein? Vielleicht ist gerade dieses Ereignis das Beste, was mir in meinem ganzen Leben noch passieren wird (Unwichtiges einsparen, Traumpartner, besserer Job).

Ich wünsche Euch allen eine sehr ereignisreiche Zeit, ach ja, und wer aktiv wird, hat mehr Ereignisse!!!

Herz-liche Grüße
Bhogi
[i]Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart,
der bedeutendste Mensch ist immer der, der dir gerade gegenübersteht,
das notwendigste Werk ist stets die Liebe.[/i]
(Meister Eckhart von Hochheim, ca. 1260 - 1328)

Benutzeravatar
Sanaei
Beiträge:492
Registriert:Mo Mär 05, 2007 4:11 pm
Wohnort:in der Nähe von Zürich

wow...

Beitrag von Sanaei » Do Mär 29, 2007 9:00 am

herzlichen Dank euch allen... super hier zu lesen...

es geht sicher um Eigenverantwortung... hab grad vorhin geschrieben, das ich mich wie neu programmiert fühle... hab gestern the secret zum zweiten mal geguckt...

es ist schon so, das ich heute das erlebe, was ich gestern von mir gedacht habe - mit allen konsequenzen... und ich bin der Erschaffer meiner Realität. Da kommt mir einerseits der Mann mit dem Elefanten in den Sinn... das ist ja sowas von witzig... und andererseits der Geist aus der Flasche... also, wenn ich wieder mal am grübeln bin und wieder mal nur auf "mögliches negatives" denke - dann kommt mir gleich hoch: your wish is my command... und ich denke dann grad - ohnein... so nicht... sofort auf positives umfokussieren...

ich hab mal geschrieben, wie mein Schatz die Sache sieht: man soll sich über alles Gedanken machen, beide Seiten angucken... und wenn eine Seite davon mega-schlecht ist und die andere aber sich gut anfühlt und positiv ist, soll man sein Denken auf die positive Seite lenken und die schlechte Seite vergessen... Punktfertig... es ist nicht so, das ich nicht mehr an negatives denke, aber der Switch auf die positive Seite geht entschieden schneller... und das ist ja das wichtigste, das ich für mich wachsam bin, was ich mir so zusammendenke den ganzen Tag...

Und gestern bekam ich CHF 50.-- geschenkt vom Nachbarn für meinen Fahrdienst... einfach so... und das obwohl wir ausgemacht haben, das ich nichts dafür möchte, weil mir der liebe Mensch während den Ferien meine Katze hütet...

So ihr Lieben... jetzt bedankt Euch mal schön, seid zufrieden mit dem was ihr habt - und geniesst Euer Leben... Mary Lynn Tayler schrieb mal in einem ihrer Bücher, das Engel nur deshalb fliegen können, weil sie nicht so viel nachdenken und darum leichter sind als wir Menschen... zwischendurch mal alles loslassen und abheben... genau das mache ich jetzt ...

Wünsche Euch einen wundervollen Tag und grüss Euch herzlich
Sanaei

cinderella

Beitrag von cinderella » Mo Apr 02, 2007 7:47 am

Hi Gotham Girl,

ich stimme Deinem ersten Beitrag zu. Aber es ist leider nicht immer möglich, außschließlich Positives zu schreiben und gerade die Partnerfrage ist ein schwieriges Thema, wo jeder schon mal ganz oben, aber auch ganz unten war.

Das schöne an einem Forum ist, daß man sowohl seine Freude, aber auch seinen Frust in die Menge werden kann. Einzig, was mir nicht gefallen hat - im Gegenteil zu anderen Foren, wo ich auch unterwegs bin - daß wenn man mal so richtig unten ist und sich seinen Frust von der Leber schreibt, dann jemand darauf antwortet, daß er einem wünscht daß es nicht besser wird (war in anderen Worten aber der Sinn kommt hin). Und weshalb? Weil mein Verhalten nicht nachvollzogen werden kann? Ich muß gestehen, daß hat mich ziemlich betroffen gemacht.

Da wird eine Front gebildet, sobald jemand erkennen läßt, daß er nur provozieren will mit postings. Andererseits schreibt dann wer über seine Verzweiflung und erhält dann als Antwort, wenn Du so drauf bist, wünsch ich Dir, daß es Dir weiter schlecht geht....

Tja, dann habe ich beschlossen, daß ich keinen Grund sehe, die positiven Dinge zu berichten, wenn ich keinerlei nette Worte erwarten darf, wenns mir mal schlecht geht.

Ich muß gestehen, daß ich auf die Reaktion auf mein posting nicht vorbereitet war und sicher deshalb auch so gekränkt und verärgert war.

Wie auch immer, ich lese gerne die Berichte über eingetroffene Lieferungen, aber ebenso über ausstehende Lieferungen, weil man daraus immer was lernen kann.

Liebe Grüße
Cindy

Benutzeravatar
Maffi
Moderator
Beiträge:2508
Registriert:Do Mär 15, 2007 10:36 pm

Beitrag von Maffi » Di Apr 03, 2007 12:29 am

Hallo cinderella,

ich habe Gotham Girl nicht so verstanden, dass Sie nicht will, dass hier jemand seinen Frust raus lässt und nur positive Dinge schreibt.
Ich habe das so verstanden, dass es um die Art und Weise geht WIE das von statten geht.
Dieses herumkritteln "Warum liefern DIE nicht, *mecker*".
Ich weis jetzt nicht wie ich es anders ausdrücken soll.
Das schöne an einem Forum ist, daß man sowohl seine Freude, aber auch seinen Frust in die Menge werden kann. Einzig, was mir nicht gefallen hat - im Gegenteil zu anderen Foren, wo ich auch unterwegs bin - daß wenn man mal so richtig unten ist und sich seinen Frust von der Leber schreibt, dann jemand darauf antwortet, daß er einem wünscht daß es nicht besser wird (war in anderen Worten aber der Sinn kommt hin). Und weshalb? Weil mein Verhalten nicht nachvollzogen werden kann? Ich muß gestehen, daß hat mich ziemlich betroffen gemacht.
hab ich das richtig verstanden? HIER hat jemand gesagt, ich wünsche Dir dass es nicht besser wird?


Da wird eine Front gebildet, sobald jemand erkennen läßt, daß er nur provozieren will mit postings. Andererseits schreibt dann wer über seine Verzweiflung und erhält dann als Antwort, wenn Du so drauf bist, wünsch ich Dir, daß es Dir weiter schlecht geht....
Tja, dann habe ich beschlossen, daß ich keinen Grund sehe, die positiven Dinge zu berichten, wenn ich keinerlei nette Worte erwarten darf, wenns mir mal schlecht geht.

Ich muß gestehen, daß ich auf die Reaktion auf mein posting nicht vorbereitet war und sicher deshalb auch so gekränkt und verärgert war.
Kannst du mal den threat verlinken?
Welche Art von Provokation?
Ich würde mir darüber jetzt schon gerne eine Meinung bilden...
Irgendwie steht ich, glaube ich, auf dem Schlauch.
Hast du provoziert? Als es dir schlecht ging? Weil es dir schlecht ging?
Bild

Maffi

Gotham Girl
Beiträge:772
Registriert:Mi Okt 12, 2005 9:51 am

Beitrag von Gotham Girl » Di Apr 03, 2007 4:44 am

Maffi hat geschrieben:ich habe Gotham Girl nicht so verstanden, dass Sie nicht will, dass hier jemand seinen Frust raus lässt und nur positive Dinge schreibt.
Ich habe das so verstanden, dass es um die Art und Weise geht WIE das von statten geht.
Dieses herumkritteln "Warum liefern DIE nicht, *mecker*".
Ich weis jetzt nicht wie ich es anders ausdrücken soll.
Und damit hast Du mich genau richtig verstanden! Bild

Cinderella, mir geht es ähnlich wie Maffi, ich kann auch nicht so ganz nachvollziehen, was Du mir sagen möchtest. Man hat Dir hier (in DIESEM Forum??!) gesagt, daß man Dir wünscht, daß es Dir weiter schlecht geht?! Das kann ich irgendwie kaum glauben... Bisher habe ich immer die Erfahrung gemacht, daß die Menschen hier sehr schnell bereit sind, Trost zu spenden. Gib' doch mal bitte ein Beispiel. Ich kann mir das nur so erklären, daß da ein Mißverständnis vorliegt...

Shanti
Beiträge:2223
Registriert:Di Okt 17, 2006 11:36 am

Beitrag von Shanti » Di Apr 03, 2007 10:54 am

ok, dann war ich wenigstens nicht die einzige, die durch diesen post völlig verwirrt war... :D

Gotham Girl
Beiträge:772
Registriert:Mi Okt 12, 2005 9:51 am

Beitrag von Gotham Girl » Di Apr 03, 2007 5:40 pm

Dann sind wir ja schon drei... :wink:

Ich fände es aber schön, wenn Cinderella etwas näher erklären würde, was sie meint. Denn ich bin der Meinung, daß man solche Dinge nicht so einfach im Raum stehen lassen sollte...

Shanti
Beiträge:2223
Registriert:Di Okt 17, 2006 11:36 am

Beitrag von Shanti » Di Apr 03, 2007 5:48 pm

lassen wir ihr einfach ein bisschen zeit...

Gotham Girl
Beiträge:772
Registriert:Mi Okt 12, 2005 9:51 am

Beitrag von Gotham Girl » Di Apr 03, 2007 5:51 pm

Hast ja recht, nix übereilen... ich möchte nur nicht, daß Cinderella glaubt, daß wir ihr alle 'was Schlechtes wünschen.

Benutzeravatar
Maffi
Moderator
Beiträge:2508
Registriert:Do Mär 15, 2007 10:36 pm

Beitrag von Maffi » Di Apr 03, 2007 8:25 pm

A bissi Zeit lassen ist gut.
wenn´s aber nur ein Mißverständnis handelt, wäre es Schade, wenn zuviel Zeit vergeht. Es ärgert sie ja scheinbar auch noch, sonst hätte sie es ja nicht geschrieben. Und warum sich dieZeit mit Ärger vertreiben :wink:

Ich bin ja noch nicht lange hier dabei, aber von dem was ich hier lese, kann ich mir nur vorstellen, DASS es sich um ein Mißverständnis gehandelt hat. Oder eins von den "Viehern" (wie nennt ihr die, Trolle?)

cinderella

Beitrag von cinderella » Sa Apr 07, 2007 11:03 pm

Hi GG @ all,

ich habe nicht Euch speziell gemeint, aber nachzulesen ist es im Mann-Oh Mann thread so etwa ab Seite 10 oder so.

Ich war echt am Boden, total gefrustet und, na ja, habe eben meinem Frust Ausdruck verliehen. Gegen kritische Meinungen habe ich nichts, aber die Art, wie dieses eine Posting verfasst war hat mir gezeigt, daß wenn es einem echt sch.... geht, ich hier kein offenes und vorallem verständnisvolles Ohr erwarten kann.

Jeder von uns kennt diese Frustphasen, wo man nicht gewillt ist die Vernunft auch nur in die Nähe kommen zu lassen, und es hat jemandem besondere Freude bereitet, da auch noch mit Füßen nachzutreten.

Versteht mich nicht falsch, wenn nicht immer behauptet würde, hier wird versucht jedem Trost zu spenden, dann hätte ich die Sache auch nicht so ernst genommen. Aber auf der einen Seite auf verständnisvoll tun und andererseits ohne die geringste Spur von Mitgefühl schreiben, das paßt nicht zusammen.

Ich habe nicht vor hier eine Diskussion vom Zaun zu brechen, wollte nur erklären worums geht, weil ich da einige ein wenig verwirrt habe. Nach dieser Geschichte habe ich ernsthaft erwogen, meinen account löschen zu lassen und bin seither auch kaum mehr bereit, was zu schreiben.

Liebe Grüße und frohe Ostern
Cindy

Antworten