blockaden auflösen

Hier kann jeder seine Meinung äußern und Fragen zur Diskussion stellen.
Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: blockaden auflösen

Beitrag von harry » Mo Dez 03, 2012 11:01 pm

Ich denke auch, den meisten Menschen ist die Hölle :twisted: lieber als die Wahrheit. Der Verstand ist sehr trickreich im Märchen erzählen. :lol:
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Someone
Beiträge: 4076
Registriert: Mi Mär 30, 2005 5:22 pm

Re: blockaden auflösen

Beitrag von Someone » So Dez 09, 2012 1:43 pm

harry hat geschrieben: Weißt du Foxi, ich bin wirklich froh das diese Welt nur eine Erscheinung ist und alles nur wie eine Art Traum existiert. Diese Erkenntnis hat mir oft schon meine Ängste genommen. Diese Welt die wir für so real halten ist tatsächlich an nichts festzumachen, nirgendwo auffindbar, sie ist eine reine Phänomenologie des Geistes. Selbst die Wissenschaft hat eingestanden, es gibt nicht wirklich Materie. Auch die Hirnforscher bestätigen, die Welt ist ein Konstrukt, genau wie das ich nur Einbildung ist. Aber erzähle das bloß niemanden der davon nichts weiß, sonst zerreißen die dich in der Luft mit der Begründung: "Das kann ich mir nicht vorstellen, du Spinner" :lol:
Ich kann mir das vorstellen, ja und es stimmt auch.. aber im Traum kann ich aufwachen.. und froh, sein, dass es nur ein Traum war.. in der "gefühlten Realität" ist das leider nicht so einfach.. und ja.. oft fühlt sich für mich diese "Illusion" wie die Hölle an..

Ich denk, da komm ich mit "reinem Wissen" bzw. Erkenntnis nicht weiter!
irgendwo sind wir alle eins..

Someone
Beiträge: 4076
Registriert: Mi Mär 30, 2005 5:22 pm

Re: blockaden auflösen

Beitrag von Someone » So Dez 09, 2012 1:48 pm

harry hat geschrieben:Ich denke auch, den meisten Menschen ist die Hölle :twisted: lieber als die Wahrheit. Der Verstand ist sehr trickreich im Märchen erzählen. :lol:
ähm welche Wahrheit? Selbst wenn die Hölle illusorisch ist.. mach mal die Illusion weg.. geht nicht so einfach..
irgendwo sind wir alle eins..

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: blockaden auflösen

Beitrag von foxi » Di Dez 25, 2012 6:33 pm

Nichts anderes als eine Blockade ist das Streben nach Glück, immer will der Mensch glücklich sein. Immer hat er das Ziel besser zu sein und Ziele zu erreichen die Spaß machen, und das Leben soll so verlaufen wie die eigenen Erwartungen und Vorstellungen sind, denn dann ist man glücklich, meint man :D

Was ist wenn man nun das Streben nach Glück und all die anderen Ziele wegläßt? Wenn der gesellschaftliche Rang oder Namen nicht mehr wichtig ist? Es fällt eine unglaubliche Last ab, man spürt direkt wie sich Blockaden lösen, wie eine befreiende Energie einen umhüllt.

Aber es ist sehr schwer diesen Zustand zu halten, man fällt wieder hienein in den alten Trott, aber das macht nichts. Diesen Trott fallen wieder lassen und die Zeitdauer wo dieser bleibt wird immer länger, fällt man wieder rein, läßt man sich eben wieder rausfallen, wieso daraus einen Stress machen?

Warum muss ich als Mensch überhaupt glücklich sein oder warum will ich das? Was ist so schrecklich am Unglücklichsein? Ich habe gestern eine intensive Phase des Unglücklichseins durchlebt, ich habe sie bewusst durchlebt und gemerkt, schlimm wurde sie erst wenn ich sie als schlimm empfand und mich dann automatisch dagegen sträubte. Wenn das Unglücklichsein fließen darf wie jede andere Energie, ist alles halb so wild. Und wenn ich es sogar schaffe die Projektionsfläche wegzubekommen, dann ist sie urplötzlich weg, wenn der Leider verschwindet, also ich, wer soll dann leiden?
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Seraphina
Beiträge: 427
Registriert: Di Jul 26, 2011 6:44 pm

Re: blockaden auflösen

Beitrag von Seraphina » Di Dez 25, 2012 9:58 pm

mir hat das buch geholfen in dieser sache ...raus aus dem geldspiel... von robert scheinfeld.
cooles buch.

Someone
Beiträge: 4076
Registriert: Mi Mär 30, 2005 5:22 pm

Re: blockaden auflösen

Beitrag von Someone » Mi Dez 26, 2012 12:59 pm

foxi hat geschrieben:Nichts anderes als eine Blockade ist das Streben nach Glück, immer will der Mensch glücklich sein. Immer hat er das Ziel besser zu sein und Ziele zu erreichen die Spaß machen, und das Leben soll so verlaufen wie die eigenen Erwartungen und Vorstellungen sind, denn dann ist man glücklich, meint man :D

Was ist wenn man nun das Streben nach Glück und all die anderen Ziele wegläßt? Wenn der gesellschaftliche Rang oder Namen nicht mehr wichtig ist? Es fällt eine unglaubliche Last ab, man spürt direkt wie sich Blockaden lösen, wie eine befreiende Energie einen umhüllt.

Aber es ist sehr schwer diesen Zustand zu halten, man fällt wieder hienein in den alten Trott, aber das macht nichts. Diesen Trott fallen wieder lassen und die Zeitdauer wo dieser bleibt wird immer länger, fällt man wieder rein, läßt man sich eben wieder rausfallen, wieso daraus einen Stress machen?

Warum muss ich als Mensch überhaupt glücklich sein oder warum will ich das? Was ist so schrecklich am Unglücklichsein? Ich habe gestern eine intensive Phase des Unglücklichseins durchlebt, ich habe sie bewusst durchlebt und gemerkt, schlimm wurde sie erst wenn ich sie als schlimm empfand und mich dann automatisch dagegen sträubte. Wenn das Unglücklichsein fließen darf wie jede andere Energie, ist alles halb so wild. Und wenn ich es sogar schaffe die Projektionsfläche wegzubekommen, dann ist sie urplötzlich weg, wenn der Leider verschwindet, also ich, wer soll dann leiden?
so kann man nur argumentieren, wenn man nicht wirklich in Nöten steckt, auch finanzieller Natur.. ich strebe gar nicht nach Glück.. Nein.. ich überlebe oft einfach nur.. und das ist nicht wirklich schön.. egal von welcher Seite man das beobachtet! (selbst wenn es nur ne Bewertung ist.. der Mensch lebt ja nicht nur von Brot)
irgendwo sind wir alle eins..

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: blockaden auflösen

Beitrag von foxi » Mi Dez 26, 2012 1:35 pm

Es hilft nichts, wenn man in finanzieller Not ist, ist irgendwo eine Blockade die den Geldfluss blockiert, es ist Überfluss für alle da, wir selber begrenzen uns, ich mich auch, ich habe immer genug bis ausreichend Geldfluß, Blockaden anderer Art jedoch jede Menge.
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Someone
Beiträge: 4076
Registriert: Mi Mär 30, 2005 5:22 pm

Re: blockaden auflösen

Beitrag von Someone » Mi Dez 26, 2012 8:54 pm

ja, ist alles sicher richtig aber rein theoretisch.. ich lebe nun mal in dieser Realität.. auch wenn sie nur scheinbar existiert.. wenn ich Auto fahre.. einen Unfall baue.. kann ich nicht dastehen und einfach sagen: Eh alles nur Illusion.. nein.. ich muss handeln.. tun.. machen..
Im geiste philosophieren ist manchmal befreiend.. und ich will gar nicht widersprechen.. es stimmt schon wirklich aber.. Leben geschieht nicht einfach immer nur.. ich muss (meistens zumindest) auch was TUN.. und dieses handeln abwägen.. Entscheidungen treffen..

Ich stecke zur Zeit so sehr in schwierigkeiten.. egal was ich versuche anders zu fühlen.. meine Einstellung zu ändern.. loszulassen.. Es geschieht nicht einfach.. nein.. es stockt.. eine Blockade.. aber bestimmt kein Streben nach Glück.. ich nenn es überleben.
irgendwo sind wir alle eins..

Someone
Beiträge: 4076
Registriert: Mi Mär 30, 2005 5:22 pm

Re: blockaden auflösen

Beitrag von Someone » Mi Dez 26, 2012 8:58 pm

Ausserdem bin ich jetzt seit Jahren arbeitslos.. ich hab lange trotz Ausbildung gejobbt.. dies und das.. ich will endlich wieder richtig arbeiten und Geld verdienen.. aber der horror hört nicht auf.. egal was ich mache.. EGAL von welcher Seite ich das betrachte.. Ich arbeite sehr, sehr hart an mir.. und gerade bin ich echt in einem loch.. in dem ich anfange schwach zu werden.. und versuch .. sozusagen .. geschehen lassen.. aber das war ich öfter.. was passierte?? Nix.. keine Ahnung.. bin so müde darüber nachzudenken.. was ich alles falsch mache.. bzw. wie ich es -anders- machen könnte
irgendwo sind wir alle eins..

Seraphina
Beiträge: 427
Registriert: Di Jul 26, 2011 6:44 pm

Re: blockaden auflösen

Beitrag von Seraphina » Mi Dez 26, 2012 11:32 pm

someone....also ich verrsteh dich sehr gut und ich denke die meisten anderen auch.bei mir ist es aber mittlerweile so das ich es wirklich begreife das das aussen nur
ein abbild meines inneren ist.und das ist nicht einfach nur so dahin gesagt sondern echte erfahrung.
das problem ist das wir das beschissene erlebte natuerlich genauso hart empfinden ,auch wenn wir wissen das es nur eine projektion aus dem inneren ist.
aber nach einer zeit und sich des immer wieder erinnerns das es nicht echt ist,lassen die schlechten gefuehle nach und man kann es neutral betrachten.bei anderen sachen drueckt die situation einfach noch yu sehr den roten knopf.da hilft alles wissen nix.
wenn zum beispiel jemand stirbt der mir sehr nahe steht,dann trauere ich trotzdem wie ein tier,auch wenn ich eigentlich weiss das es illusion ist.das ist einfach noch so.

ich bin oft auch ungeduldig weil ich mich frage warum meine manifestationen nicht endlich so eintreten wie ich das jetzt will.und zwar hopp :oops:
ich ertappe mich auch manchmal dabei das ich den ganzen saftladen von universum einfach in die luft sprengen will :roll:
und wenn ich mich dann wieder daran erinnere das dieser saftladen ja nur reagieren kann auf meine gedanken und gefuele,ja glaubst du das mich das dann beruhigt :lol:



warum bist du eigentlich schon seit jahren arbeitslos ? warum kannst du trotz ausbildung keinen vernuenftigen platz bekommen ?

du musst es mir nicht sagen,aber die spontane antwort darauf wird schon die loesung enthalten.

Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: blockaden auflösen

Beitrag von harry » Do Dez 27, 2012 1:15 am

Besser hätte ich es nicht ausdrücken können, Seraphina.
foxi hat geschrieben:Was ist wenn man nun das Streben nach Glück und all die anderen Ziele wegläßt? Wenn der gesellschaftliche Rang oder Namen nicht mehr wichtig ist? Es fällt eine unglaubliche Last ab, man spürt direkt wie sich Blockaden lösen, wie eine befreiende Energie einen umhüllt.
Jo, Foxi, es ist ein Irrglaube immer etwas Anstreben zu müssen, oder etwas weg haben zu wollen. Nie wird akzeptiert, wie es ist, es kann aber nicht anders sein, als es ist, da sich das Bewusstsein immer nur durch uns ausdrückt und die Person das dann brav ausführt, ob sie es will oder nicht. Glaubt aber die Person der Handelnde zu sein, so steht sie dem Lebensfluss nur im weg. Leid und Blockaden sind somit vorprogrammiert.
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: blockaden auflösen

Beitrag von foxi » Do Dez 27, 2012 9:22 am

harry hat geschrieben: Glaubt aber die Person der Handelnde zu sein, so steht sie dem Lebensfluss nur im weg. Leid und Blockaden sind somit vorprogrammiert.
Genau!!! Wenns mir schlecht geht dann muss ich über mich wieder einmal lachen, ich stand mir nur selbst im Weg und dem Fluß des Lebens und was ist das überhaupt 'einem schlecht gehen'? Es geht einem nur deshalb schlecht weil man unbedingt will das das Leben anders ist als es ist! Was ist so schlimm daran wenn ein Autofahrer mich auf dem Fahrrad von oben bis unten mit dreckigem Straßenwasser vollsprizt? Mir stehen dann beide Möglichkeiten offen, mir innerlich deshalb die Hölle zu machen oder trotzdem im Himmel zu bleiben.
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: blockaden auflösen

Beitrag von foxi » Do Dez 27, 2012 4:18 pm

Ich habe heute den Tagesablauf sehr gut geplant und es hätte alles reibungslos und zügig und bestens laufen können - wenn nichts dazwischen gekommen wäre. Es kam soviel dazwischen und zwischen dem Dazwischenkommen kam noch einiges dazwischen (erstaunlich was das Leben alles so hinkriegt) und es lief um Lichtjahre anders als geplant und die deshalb schnell erstellten neuen Planungen waren noch umsonster :lol: :lol:

Früher hätte ich mich grün und rot und blau geärgert, da jedoch schon einige Blockaden bei mir ins ewige Energiefeld abgedüst sind, im Klartext sich aufgelöst haben, machte mir das nichts mehr aus, ich wunderte mich nur noch.....

....nämlich über mich selbst und das sehr, habe ich mich doch glatt wieder hinreißen lassen und alles geplant, als ob ich dies besser könnte als das Leben.
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Benutzeravatar
harry
Beiträge: 2276
Registriert: Fr Mai 22, 2009 9:40 pm

Re: blockaden auflösen

Beitrag von harry » Do Dez 27, 2012 5:24 pm

foxi hat geschrieben:.....ich wunderte mich nur noch.....
Ich wundere mich auch nur noch, und zwar wie das Leben alles organisiert bis ins kleinste Detail.

Natürlich mischt sich mein Verstand immer wieder ein, das kann wohl auch niemand verhindern, es passiert ja einfach. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Also bildet sich der Verstand nur ein, er hätte was zu sagen. Ständig will er alles anders haben, weil er die Ganzheit nicht versteht und glaubt er wäre getrennt davon. Aber ich höre ihm einfach nicht mehr zu diesem Dummschwätzer in mir. :lol: :lol:

Ich vertraue da lieber dem Leben, welches ich bin und nicht dieser Projektionsfläche mit einem künstlichen Ich, welches immer vor allem Angst hat und sich ständig bedroht fühlt.

Vielleicht sollten wir das alles hier nicht so ernst nehmen auf dieser Weltbühne, denn es ist ja nur ein Traum, womit sich das Bewusstsein identifiziert hat.
Ich hatte mir nichts vorgenommen, es passierte.
Man handelt nicht, es passiert.

Benutzeravatar
foxi
Beiträge: 3289
Registriert: So Feb 06, 2011 7:26 pm

Re: blockaden auflösen

Beitrag von foxi » Fr Dez 28, 2012 12:05 pm

harry hat geschrieben:.....Vielleicht sollten wir das alles hier nicht so ernst nehmen auf dieser Weltbühne, ....
Genau, und vor allem wieder die Frage stellen, wer ist es der alles so ernst nimmt?
Liebe Grüße, foxi
Wo die Illusion endet, dort endest auch du!
Krishnamurti

Antworten