Visualisieren ohne Gesicht?

Hier kann jeder seine Meinung äußern und Fragen zur Diskussion stellen.
Sybille
Beiträge: 186
Registriert: Mo Jan 12, 2009 9:49 pm

Visualisieren ohne Gesicht?

Beitrag von Sybille » Sa Jan 17, 2009 8:42 am

Guten Morgen zusammen,

Ich habe folgendes Problem: Ich kann mittlerweile relativ gut meinen Traummann visualisieren und auch die Situationen, die ich mit ihm erleben möchte. Ich merke dabei, wie beschwingt ich bin. Leider hat dieser Mann aber immer ein bestimmtes Gesicht, dass ich nicht aus dem Kopf bekomme. Es ist das Gesicht meines Ex, der mit mir Schluß gemacht hat. Ich weiß, dass man sich den Ex nicht zurückwünschen soll, weil dies gegen seinen Willen sowieso nicht geht. Also möchte ich das auch strikt vermeiden. Aber wie?

LG, Sybille

Benutzeravatar
xsternenengelx
Beiträge: 5
Registriert: Sa Jan 17, 2009 6:02 am
Wohnort: ba wü

Beitrag von xsternenengelx » Sa Jan 17, 2009 8:48 am

hängst du vielleicht noch an ihm? weil das gesicht immer wieder kommt?
liebe ist der einzig wahre weg zum glück

Sybille
Beiträge: 186
Registriert: Mo Jan 12, 2009 9:49 pm

Beitrag von Sybille » Sa Jan 17, 2009 10:19 am

Ja - das ist sicherlich noch der Fall, aber mir ist sehr bewußt, dass ich nur noch einen Mann haben möchte, der mich ohne "Wenn und Aber" liebt. Das kuriose dabei: Mein Ex hatte (nach seiner Aussage) die Beziehung nicht wegen mangelnder Liebe beendet, sondern er bekam Angst-und Panikattacken gepaart mit Tinitus und anderen Symptomen. Versucht es nun mit EFT zu beheben. Er lebt noch in einer Ehe, die er nur wegen dem Sohn aufrecht erhält und Stress pur bedeutet. Beruflich auch gestresst. Es ist ihm kaum zu helfen. Daher darf ich mich auch keinesfalls auf ihn versteifen.

LG, Sybille

Benutzeravatar
xsternenengelx
Beiträge: 5
Registriert: Sa Jan 17, 2009 6:02 am
Wohnort: ba wü

Beitrag von xsternenengelx » Sa Jan 17, 2009 10:30 am

aber muss man nicht erst das alte loslassen das das neue zu einem kommen kann? dein herz ist ja imprinziep noch besetzt...oder?
liebe ist der einzig wahre weg zum glück

Benutzeravatar
Naike
Beiträge: 8405
Registriert: Mo Apr 30, 2007 7:51 pm
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Naike » Sa Jan 17, 2009 10:41 am

Entlieben ist sowieso nicht möglich, da kann man sich auf den Kopf stellen. Mit dem Gesicht des eigentlich geliebten Mannes ist es wie mit dem rosa Elefanten. Ich habe für mich die Lösung gefunden, zu akzeptieren, daß das bestimmte Gesicht in den Visualisierungen nunmal erscheint, habe aber die Einstellung dabei "dieser Mann oder ein besserer", im Sinne von "besser passen" und lasse somit alle Möglichkeiten offen. Vielleicht magst du es mal so probieren, Sybille?

LG, Naike
In diesem Spiegelkabinett siehst du eine Menge Dinge. Reibe dir die Augen! Nur du allein bist da.
(Rumi, Das Lied der Liebe)

Sybille
Beiträge: 186
Registriert: Mo Jan 12, 2009 9:49 pm

Beitrag von Sybille » Sa Jan 17, 2009 10:58 am

Das ist, glaube ich, eine prima Idee. Ganz herzlichen Dank!

Ich sage mir einfach: Er, oder ein Besserer.


Wahrscheinlich konnte ich ihn noch nicht recht loslassen, weil er mir (über unsere Liebe hinaus) in seiner Situation auch sehr leid tut. Ich hege keinen Groll gegen ihn, obwohl er mir sehr weh getan hat. Ich war seine erste außereheliche Beziehung, obwohl er schon lange unter der Situation zu Hause leidet. Er ist in einer fundamentalistischen Sekte groß geworden, die er zwar mittlerweile abschütteln konnte, aber die dort eingehämmerten Glaubenssätze wie z.B. "Ehebruch ist Sünde" oder: "Man läßt sich nicht scheiden, egal wie die Ehe aussieht." wirken noch sehr. Denke ich mal. Er ist so ehrlich und sagte mir, dass er einfach zu feige ist und die Konsequenzen fürchtet, wenn er sich offen zu mir bekennt. Nun will er eben mit EFT versuchen, die negativen Emotionen, die er zu Hause im täglichen Umgang mit seiner Frau erlebt, einfach wegzuklopfen, damit er einigermaßen über die Runden kommt.

Ich danke euch für eure Antworten.
Sybille

Benutzeravatar
Naike
Beiträge: 8405
Registriert: Mo Apr 30, 2007 7:51 pm
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Naike » Sa Jan 17, 2009 11:29 am

Ja, selbst ohne religiösen und gar Sekten-Hintergrund ist es oft sehr schwierig, sich aus einer bestehenden Familie zu lösen, da tut sich kaum einer leicht mit, selbst wenn die neue Liebe groß ist. Und ich denke, daß keiner aus Boshaftigkeit zaudert, sondern weil es eben ein Riesenschritt ist, der das gesamte bisherige Leben verändert, wenn er gegangen wird.

Ich hoffe, daß es ihm gelingt, wieder in die Bahn zu kommen, aber wenn die Ehe wirklich völlig hinüber ist, wird auch EFT nichts bringen, dann muß er handeln. Aber das ist dann wiederum einzig seine Sache, du kannst höchstens für ihn da sein, wenn du das möchtest, aber mehr leider nicht.
In diesem Spiegelkabinett siehst du eine Menge Dinge. Reibe dir die Augen! Nur du allein bist da.
(Rumi, Das Lied der Liebe)

Sybille
Beiträge: 186
Registriert: Mo Jan 12, 2009 9:49 pm

Beitrag von Sybille » Sa Jan 17, 2009 12:42 pm

Ja, liebe Naike. Ich habe ihm gesagt, dass meine Tür noch offen steht. Allerdings könnte es zu spät sein, falls mein Traummann ein ganz anderer ist und mir vorher über die Füße läuft. Seine einzigste Liebe, die noch größer ist, als die zu mir, wäre sein Sohn, so sagt er. Dieser merkt natürlich schon seit Jahren, dass die Eltern sich nicht mehr lieben, (sie schlafen auch seit 3 Jahren getrennt) aber der Junge (12) will nicht, dass die Eltern sich trennen und daher bringt er es nicht übers Herz - aus Angst, der Sohn wendet sich dann von ihm ab.

Aber ich habe nun keine Bedenken mehr, wenn ich sein Gesicht (also ihn) visualisiere, denn es gibt ja diesen Zusatz: ...oder einen Mann, der besser zu mir passt.

Liebe Grüße
Sybille

Benutzeravatar
Naike
Beiträge: 8405
Registriert: Mo Apr 30, 2007 7:51 pm
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Naike » Sa Jan 17, 2009 1:50 pm

Das ist wirklich ein furchtbarer Konflikt, bei sowas würde ich am liebsten immer alles irgendwie im Handumdrehen in Ordnung zaubern können, selbst wenn ich nicht beteiligt bin. *seufz* :(
Sybille hat geschrieben:Aber ich habe nun keine Bedenken mehr, wenn ich sein Gesicht (also ihn) visualisiere, denn es gibt ja diesen Zusatz: ...oder einen Mann, der besser zu mir passt.
Prima! :D Ich wünsch dir alles Liebe!
In diesem Spiegelkabinett siehst du eine Menge Dinge. Reibe dir die Augen! Nur du allein bist da.
(Rumi, Das Lied der Liebe)

Sybille
Beiträge: 186
Registriert: Mo Jan 12, 2009 9:49 pm

Beitrag von Sybille » Sa Jan 17, 2009 2:02 pm

Danke Naike!

Das er unsere Beziehung beendet hat, ist ca. 8 Wochen her und anfangs war ich total verletzt und richtig wütend. Am liebsten hätte ich ihn auffliegen lassen. Schließlich wollten wir Nägel mit Köpfen machen. Erst kurze Zeit vorher habe ich zum ersten mal von "The secret" gehört und mir das Buch gekauft. Danach noch welche von Bärbel und Pierre. Ich erfuhr dabei auch, wie wichtig Vergebung ist und wie falsch es ist, Retourkutschen zu fahren oder sich zu rächen. Vielleicht kamen diese Bücher gerade zur rechten Zeit, (wars vielleicht gar das Universum?)sodass ich meinen anfänglichen Groll überwunden habe. Zu meinem Vorteil und zu seinem.

LG, Sybille

Benutzeravatar
Larissa S.
Beiträge: 65
Registriert: So Okt 12, 2008 2:55 pm

Beitrag von Larissa S. » Sa Jan 17, 2009 7:50 pm

@Sybille: Du hast eine PN! :)

Wenn Du wüßtest, wie gut ich mich in diese Sache reinversetzen kann! Ich denke, die Idee von Naike ist sehr gut. Dass sein Gesicht beim Visualisieren auftaucht, zeigt eigentlich, dass ER es ist, den Du willst. Ich würde mir da keinen großen Kopf drüber machen und wünschen ist ja nicht verboten.

Und so wie es sich anhört, ist in der Sache ja auch noch nicht das letzte Wort gesprochen, oder? Eine Ehe, mit der er unbewusst bereits abgeschlossen hat, wird ihn nicht erfüllen.

Kaloderma
Beiträge: 28
Registriert: Mo Dez 10, 2007 4:27 pm

Beitrag von Kaloderma » Mo Jan 19, 2009 9:44 am

huhu sybille,

uiuiui, eure trennung ist erst mal 8 wochen her + du visualisierst dir schon einen Neuen? i schätz amal, dass hier sehr viel trotz dahintersteckt. a la: dem werd ichs zeigen. ich bin nicht auf ihn angewiesen usw. diese gedanken dürfen auch da sein. aber setz dich bitte selber nicht unter druck. ich war mal in einer ähnlichen situation. die trennung ging damals von mir aus, da er auch nicht konnte/wollte/sollte o.ä. es tat mir sehr weh, denn die zeit MIT ihm war wunderschön, ich hab mich total wohl gefühlt usw. ich wollte auch schon bald einen Neuen. nicht nur, dass die situation ähnlich war, ging es eh in die hose. ich hab meine beziehungswünsche vorerst auf später verschoben. ich genieß mein single-dasein, "bilde" mich weiter, konzentriere mich auf mich + alles andre kommt dann von irgendwann allein. tu dir selbst einen gefallen und warte nicht auf ihn, das zermürbt dich nur und bringt falten *fg*

lg aus wien - kaloderma

Sybille
Beiträge: 186
Registriert: Mo Jan 12, 2009 9:49 pm

Beitrag von Sybille » Mo Jan 19, 2009 1:21 pm

Hallo Kaloderma,

kann es sein, dass vielleicht nicht so sehr entscheidend ist, wieviel Zeit zwischen den Bekanntschaften liegt, sondern mehr, ob beide spüren, dass sie unbedingt zusammen sein wollen - mit allen Konsequenzen. Wenn es so ist, dass man zuviel hin und her überlegt, die Vor-und Nachteile abwägt, dann ist das ein Zeichen dafür, dass die Liebe wohl doch nicht so groß ist, um eben ALLE Konsequenzen in Kauf zu nehmen. (?)

LG, Sybille

Kaloderma
Beiträge: 28
Registriert: Mo Dez 10, 2007 4:27 pm

Beitrag von Kaloderma » Mo Jan 19, 2009 1:42 pm

huhu sybille!

aber ALLE konsequenzen wollte doch deiner nicht durchmachen oder? er bleibt weiterhin in seiner beziehung. auch wenn er leidet - DIES nehm ich ihm sogar ab. für dich heisst das aber, dass du dieses "spiel" weiterspielst oder dich anderweitig umsiehst. und noch einmal: für MICH wäre es nach 8 wochen zu früh einen andren zu visualisieren, denn schon allein, weil du wütend bzw. verletzt warst/bist zeigt mir, dass du noch an ihm hängst. dies darf auch sein, ist aber kein guter start für was neues. weißt, wie ich das mein?
mein ex hat mir jetzt nach mehr als einem jahr wieder SMS geschrieben. ich antworte ihm auch. bin insgeheim gespannt, WANN er sich wieder melden wird und *huch* neuerdings träum ich von ihm bzw. unsrer zeit. für mich wär jetzt ein "neuer" eindeutig zu früh. :roll:

lg - kaloderma

Benutzeravatar
Naike
Beiträge: 8405
Registriert: Mo Apr 30, 2007 7:51 pm
Wohnort: Düsseldorf

Beitrag von Naike » Mo Jan 19, 2009 2:18 pm

Es gibt kein zu früh und ein Zeitpunkt muss auch nicht perfekt abgepaßt sein, damit sich lohnendes Neues ergibt, denn der Verstand ist viel zu begrenzt, um einen "richtigen" Zeitpunkt erkennen zu können. Vergeßt Uhren und Kalender und folgt dem Herzen, dann ist es unmöglich, fehl zu gehen.

Ich hab übrigens noch nie eine Beziehung zuerst irgendwie be- oder verarbeitet, bevor ich eine neue begonnen habe, sondern mich einfach reingestürzt und nie bereut. Das ist auch wieder nur so ein esoterischer Floh im Ohr, daß man erst irgendwelche innere Ablösungsarbeit leisten muß, um mit einem neuen Partner glücklich werden zu können. Das kann manchmal sein, je nachdem wie Bindungen sind, muß aber nicht.
In diesem Spiegelkabinett siehst du eine Menge Dinge. Reibe dir die Augen! Nur du allein bist da.
(Rumi, Das Lied der Liebe)

Antworten