Was ist wichtiger.... Geld oder Zeit.... ein Spiel

Hier kann jeder seine Meinung äußern und Fragen zur Diskussion stellen.
Engel11
Beiträge:190
Registriert:Mi Okt 15, 2008 7:21 am
Wohnort:hier
Was ist wichtiger.... Geld oder Zeit.... ein Spiel

Beitrag von Engel11 » Di Dez 02, 2008 10:04 pm

Hallo ihr Lieben !

Den nachfolgenden Text habe ich aus einem ganz anderen Forum
Er passt sehr gut hier herein und regt sehr zum Nachdenken an, finde ich, aber lest selbst mal.

Eure Hausbank verschenkt jeden Tag aufs Neue 84.600 Euro.
Jeden Tag immer wieder 84.600 Euro auf euer Konto.

Wäre das schön?

Wollt Ihr wissen, wie das gemeint ist?

Du liebe Zeit ...

Nicht sehr weit von Koblenz entfernt liegt die Burg Diesayn, begrenzt von einer heute noch gut sichtbaren Ringmauer. Wer dort einmal einkehrt, um zu essen - oder auch nur einen virtuellen Besuch macht - der wird eine höchst interessant zu lesende Speisekarte finden.

In unserer zunehmend hektischen Zeit finden wir ja häufig kaum mehr die Zeit, in Ruhe zu essen. Dieses Thema wird mit einem bemerkenswerten Text aufgegriffen.

Hier der Text in seiner vollen Länge:

„Stellen Sie sich vor: Ihre Hausbank hat Sie angeschrieben und Ihnen mitgeteilt, dass Sie einen einzigartigen Preis gewonnen haben. Täglich erhalten Sie 86.400 Euro gutgeschrieben ...! Sie können es nicht glauben, Ihr Herz überschlägt sich, Sie können sich nicht konzentrieren. Sie versuchen, die Zeilen wieder und wieder zu lesen. Und endlich entdecken Sie den Haken. Es wäre doch zu schön gewesen, um wahr zu sein. Sie legen das Schreiben beiseite, beachten es nicht.

Und doch müssen Sie immer wieder daran denken. Eine Bank macht doch keinen Scherz. Unter dem Eindruck, sich wieder im Griff zu haben, lesen Sie den Brief noch einmal. „Ganz nüchtern betrachtet“, sagen Sie sich, „ist da kein Haken, es sind lediglich Regeln.“ Also lesen Sie alles noch mal in Ruhe:

Da steht: „Jeden Morgen schreiben wir Ihnen 86.400 Euro auf Ihr Konto zur völlig freien Verfügung gut. Sie können damit machen, was immer Sie wollen. Doch dieses Spiel hat auch Regeln, so wie jedes Spiel bestimmte Regeln hat.

Die erste Regel lautet:

Alles, was Sie am Ende des Tages noch auf dem Konto haben, wird wieder abgebucht. Sie können das Geld weder überweisen noch umbuchen. Sie können es nur ausgeben. Ihr Konto wird täglich neu mit einer Überweisung von 86.400 Euro aufgefüllt. Am Ende des Tages wird der Rest abgebucht und am nächsten Tag mit der Grundsumme wieder aufgefüllt.

Die zweite Regel lautet:

Wir (die Bank) können das Spiel ohne Vorwarnung beenden. Zu jeder Zeit können wir sagen: Es ist vorbei. Das Spiel ist aus. Dann schließen wir Ihr Konto und Sie erhalten fortan kein neues Geld mehr.“

Gedanken schießen Ihnen durch den Kopf: „Was soll ich tun? Ich könnte alles kaufen, was ich möchte.

Nicht nur für mich selbst, sondern auch für alle Menschen, die ich liebe ... vielleicht sogar für Menschen, die ich gar nicht kenne, weil ich nie das alles für mich alleine ausgeben kann: Sie nehmen ein Blatt Papier und schreiben auf..."

Na, was würden Sie tun?

Lieber Gast,

Dieses Spiel ist Realität! Jeder von uns hat so eine „magische Bank“. Wir sehen sie nicht, wir nehmen sie nicht wahr. Diese magische Bank ist die Zeit. Jeden Tag schenkt uns unser Schöpfer 86.400 Lebens-Sekunden für diesen Tag. Und wenn wir am Abend einschlafen und die Mitternacht ins neue Heute wechselt, ist dieses Kapitel gelöscht. Gleich darauf bekommen wir für einen weiteren Tag 86.400 Sekunden. Und am Ende dieses Tages ist dieses Guthaben auch wieder weg. Was wir an diesem Tag nicht gelebt haben, ist verloren, für immer verloren. Es gibt nur ein Heute, das wir gestalten können. Und plötzlich, ohne Vorwarnung, kann die „Bank" das Konto auflösen, und das war's...

Deshalb sollten wir alle genau überlegen: Was machen wir mit unseren täglichen 86.400 Sekunden? Sind sie nicht viel mehr wert als die gleiche Menge in Euro? Wir wünschen Ihnen viele genutzte Sekunden, Stunden und Tage — und das möglichst lange".


So weit das Zitat aus der Speisekarte. Es gibt ein finnisches Sprichwort, das lautet: „Gott hat uns die Zeit gegeben, von Eile hat er nichts gesagt”. Der erste Teil dieser Aussage ist durchaus zutreffend. Der zweite nur bedingt. Natürlich sollen wir nicht durchs Leben hetzen, aber wir sollen die „Zeit auskaufen”, und es ist an vielen Stellen sehr wohl Eile angesagt.

Zeit ist tatsächlich ein Geschenk. Die Frage an Sie und mich lautet: Was mache ich mit meiner Zeit — mit meinen täglich 86.400 Sekunden? Natürlich investieren wir Zeit in unsere Ausbildung, in unseren Beruf, in unsere Familien. Natürlich investieren wir Zeit in unsere Freizeit und unsere Hobbys. Es gibt Menschen, die stundenlang am Bildschirm sitzen und sich mit den neusten Computerspielen beschäftigen. Andere surfen durchs Internet. Wieder andere hängen einfach nur herum und vernichten so eine Sekunde nach der anderen — wie schade....

LG
Engel11

Benutzeravatar
Bhogisattwa
Beiträge:762
Registriert:Di Mär 27, 2007 5:22 pm
Wohnort:Rhön

Beitrag von Bhogisattwa » Mi Dez 03, 2008 1:41 am

Liebe Engel11 :D,

aus tiefstem Herzen Dank für diese wunder-volle Erinnerung an den Reichtum, den JEDER von uns hat. JEDEN Tag.

Auch ich gebe oft genug nicht all die Sekunden aus, die mir geschenkt werden. Deshalb ist diese Geschichte für mich eine ganz besondere.

Liebe-voll,
der Bhogi
[i]Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart,
der bedeutendste Mensch ist immer der, der dir gerade gegenübersteht,
das notwendigste Werk ist stets die Liebe.[/i]
(Meister Eckhart von Hochheim, ca. 1260 - 1328)

Amora

Beitrag von Amora » Mi Dez 03, 2008 8:09 am

Hallo Engel,

auch von mir Danke für die Geschichte. Ich kannte sie, allerdings ist es schön sich immer wieder zu erinnern, hin und wieder inne zu halten.

Erst gestern sagte ich mir: Egal was passiert. Bleib mal den Tag über ganz entspannt. Da merkte ich ganz bewußt wie scheinbar die Umstände mich in einen Schnelligkeitstrudel hinein ziehen wollten und hab ganz oft "stopp" gemacht.

Schön, diese Geschichte in den Tag mit zu nehmen. Hat mir jetzt ein Lächeln geschenkt :)

Schönen Mittwoch allen

LG

Amora

Benutzeravatar
Naike
Beiträge:8405
Registriert:Mo Apr 30, 2007 7:51 pm
Wohnort:Düsseldorf

Re: Was ist wichtiger.... Geld oder Zeit.... ein Spiel

Beitrag von Naike » Mi Dez 03, 2008 8:47 am

Engel11 hat geschrieben:... Es gibt Menschen, die stundenlang am Bildschirm sitzen und sich mit den neusten Computerspielen beschäftigen. Andere surfen durchs Internet. Wieder andere hängen einfach nur herum und vernichten so eine Sekunde nach der anderen — wie schade....
Ich finde es schade, daß solche Texte nicht ohne Verurteilung auskommen. Diese Werterei, wie Zeit angeblich nicht gut angelegt ist, zeugt nicht von Reife. Offenbar hält der Autor auch das Surfen im Bärbel-Mohr-Forum für nutzlos, dauert ja schließlich immer so seine Zeit, bis man mal einen Beitrag findet, der sich zu lesen lohnt. :wink:

Die Grundaussage ist natürlich bedenkenswert, keine Frage, aber Menschen sollten dran erinnert werden, bewußt durchs Leben zu gehen, also ganz bewußt zu wählen, auch wenn sie mal einfach nur umhängen wollen oder anderes angeblich Unproduktive tun. Auch das kann dann Bereicherung sein.
In diesem Spiegelkabinett siehst du eine Menge Dinge. Reibe dir die Augen! Nur du allein bist da.
(Rumi, Das Lied der Liebe)

Windhexle
Beiträge:1707
Registriert:Fr Aug 24, 2007 2:20 pm

Beitrag von Windhexle » Mi Dez 03, 2008 1:58 pm

danke, Naike!
Für mich bedeutet es Freiheit und Reichtum, die Wahl zu haben, mich vor den PC zu setzen und zu surfen oder Games zu spielen. Es macht Spaß und bereichert mich (Informationen, Kontakte, etc.)

Someone
Beiträge:4076
Registriert:Mi Mär 30, 2005 5:22 pm

Beitrag von Someone » Mi Dez 03, 2008 2:56 pm

Ja.. da bin ich ja so froh.. das wir wenigstens noch die Illusion der Willensfreiheit haben.. :wink: .
irgendwo sind wir alle eins..

Benutzeravatar
Naike
Beiträge:8405
Registriert:Mo Apr 30, 2007 7:51 pm
Wohnort:Düsseldorf

Beitrag von Naike » Mi Dez 03, 2008 3:02 pm

Warum?
In diesem Spiegelkabinett siehst du eine Menge Dinge. Reibe dir die Augen! Nur du allein bist da.
(Rumi, Das Lied der Liebe)

Someone
Beiträge:4076
Registriert:Mi Mär 30, 2005 5:22 pm

Beitrag von Someone » Mi Dez 03, 2008 3:11 pm

Da kann dann doch jeder das rausziehen.. Geld, Zeit.. oder was weiss ich.. und MUSS NICHT (ver)urteilen..

.. Ich finds z.B. auch ein schöner Zeitvertreib.. :P
ein bissel vorm PC entspannen..

und ich sehs gar nicht ein.. deshalb ein schlechtes Gewissen zu bekommen!

Denn.. ich würds nicht mögen.. wenn ich das Gefühl hätte ..
ich solle es nicht tun.. oder ich solle ein schlechtes Gewissen haben.. bzw. andere dürfen oder können mich zwecks mangelnder Willensfreiheit dafür verurteilen..

und da ist mir der "freie Wille" so eingefallen..
daraufhin kam gleich.. " den gibts ja gar nicht.."

Egal.. ich fühle mich zumindest diesbezüglich frei..
irgendwo sind wir alle eins..

Benutzeravatar
Naike
Beiträge:8405
Registriert:Mo Apr 30, 2007 7:51 pm
Wohnort:Düsseldorf

Beitrag von Naike » Mi Dez 03, 2008 3:29 pm

Ach so, alles klar, jetzt habe ich dich verstanden. ;)
In diesem Spiegelkabinett siehst du eine Menge Dinge. Reibe dir die Augen! Nur du allein bist da.
(Rumi, Das Lied der Liebe)

Engel11
Beiträge:190
Registriert:Mi Okt 15, 2008 7:21 am
Wohnort:hier

Beitrag von Engel11 » Mi Dez 03, 2008 3:59 pm

Naike schrieb folgendes:
Die Grundaussage ist natürlich bedenkenswert, keine Frage, aber Menschen sollten dran erinnert werden, bewußt durchs Leben zu gehen, also ganz bewußt zu wählen...
Na , das ist aber schön, dass du den tieferen Sinn des Textes wohl doch verstanden hast. Schön.

LG
Engel11

Benutzeravatar
Naike
Beiträge:8405
Registriert:Mo Apr 30, 2007 7:51 pm
Wohnort:Düsseldorf

Beitrag von Naike » Mi Dez 03, 2008 4:32 pm

Wer das nicht versteht, dem ist wohl nicht zu helfen. ;) Ändert aber nichts an der Tatsache, daß der Text seine Schwächen hat und einen schlechten Nachgeschmack hinterläßt.
In diesem Spiegelkabinett siehst du eine Menge Dinge. Reibe dir die Augen! Nur du allein bist da.
(Rumi, Das Lied der Liebe)

Shanti
Beiträge:2223
Registriert:Di Okt 17, 2006 11:36 am

Beitrag von Shanti » Mi Dez 03, 2008 4:48 pm

jaja... wenn 2 das gleich tun ist es noch lange nicht dasselbe, oder ;)

Someone
Beiträge:4076
Registriert:Mi Mär 30, 2005 5:22 pm

Beitrag von Someone » Mi Dez 03, 2008 4:51 pm

.. aber dies ist das.. ja hat halt jeder immerwieder ne andere Meinung..

ALLES INTERPRETATIONSSACHE..


Wertschätzen.. gut und schön.. :wink: aber.. alles mit "klarem Bewußtsein" und wachem Verstand..

.. deshalb bin ich selbst mit Dankbarkeit irgendwie sparsam.. denn ich denke einfach.. es muss zu mir passen!!
ich muss mich in dieser Dankbarkeit und Wertschätzung wiederfinden können.. und nicht das Gefühl bekommen..
es tun zu MÜSSEN.

:twisted: oje.. hoffentlich.. werd ich nicht wieder total falsch verstanden.. aber mein Mitteilungsdrang.. setzt sich wieder mal durch...

*ironiemoduson*
Verantwortung gaaanzweitwegschieb...
.. *ironiemodusoff*
irgendwo sind wir alle eins..

Windhexle
Beiträge:1707
Registriert:Fr Aug 24, 2007 2:20 pm

Beitrag von Windhexle » Mi Dez 03, 2008 4:54 pm

Someone hat geschrieben:.. aber dies ist das.. ja hat halt jeder immerwieder ne andere Meinung..

ALLES INTERPRETATIONSSACHE..


Wertschätzen.. gut und schön.. :wink: aber.. alles mit "klarem Bewußtsein" und wachem Verstand..

.. deshalb bin ich selbst mit Dankbarkeit irgendwie geizig.. denn ich denke einfach.. es muss zu mir passen!!
ich muss mich in dieser Dankbarkeit und Wertschätzung wiederfinden können.. und nicht das Gefühl bekommen..
es tun zu MÜSSEN.

Das stimmt, Someone. Ansonsten ist es auch nicht echt und dann hat es eh keinen Sinn. Dankbarkeit muss aus dem Herzen kommen ... Ich glaube aber nicht, dass du deswegen geizig bist mit deiner Dankbarkeit. Nur ehrlich mit deinen Gefühlen. ;)
Zuletzt geändert von Windhexle am Mi Dez 03, 2008 5:31 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Someone
Beiträge:4076
Registriert:Mi Mär 30, 2005 5:22 pm

Beitrag von Someone » Mi Dez 03, 2008 5:08 pm

habe das Wort geizig.. noch in "sparsam" geändert.. bevor Du mich drauf aufmerksam gemacht hast.. :wink:
trotzdem ein ehrlich gemeintes -Danke-
irgendwo sind wir alle eins..

Antworten