Seite 13 von 14

Verfasst: Mo Okt 27, 2008 5:09 pm
von Windhexle
ohne zu wissen, aber durchs Fühlen?

Verfasst: Mo Okt 27, 2008 5:12 pm
von Someone
hm.. ja.. so instinktiv.. bzw. intuituv..

Es gibt doch so Leutz.. die machen sich nicht mal gedanken.. denen "fliegt" nur alles scheinbar so zu und die wissen nicht mal WARUM..

Verfasst: Mo Okt 27, 2008 5:42 pm
von Naike
Geht mir in den meisten Lebensbereichen so. Deshalb bin ich ja auch so niggelig, dass der eine heutzutage so kompliziert ist. :roll:

Ich brauch mal eure Hilfe - ich hatte ihn schon...

Verfasst: Sa Nov 08, 2008 12:53 am
von doro0709
Hallo, ich bin neu hier in dem Forum und ich bräuchte mal eure Hilfe.

Bis vor ein paar Wochen habe ich über Bestellungen ans Universum überhaupt nichts gewusst. Aber ich glaube, unterbewusst habe ich es schon immer ein bisschen praktiziert, weil ich eigentlich schon eher immer ein Glückskind war (oder das zumindest so empfunden habe) und es auch sehr viele Menschen gibt, die mich sehr lieb haben und mit denen ich schon Jahrzehnte lang befreundet bin. Nur mit der Liebe hat es leider noch nicht geklappt!
Aber ich wusste genau, wie mein Traummann aussehen soll (unter aussehen ist jetzt auch Eigenschaften, Interessen, etc. gemeint). Daran habe ich immer wieder gedacht, vor dem Einschlafen usw.

Und tatsächlich - ich habe ihn kennengelernt! Er war perfekt! Wir haben uns übers Internet kennengelernt, er wohnt keine 10 min. von mir entfernt! Wir hatten unser 1. Blind Date und wir haben uns so gut verstanden, als würden wir uns schon ewig kennen, es war einfach toll!

Am Anfang war er auch total verknallt in mich (ich auch in ihn), aber da wir beide sehr große Enttäuschungen hinter uns haben, waren wir wohl auch beide sehr misstrauisch. Wir haben uns angelogen, wir haben uns was vorgespielt, wir haben uns verstellt, so wie wir dachten, dass der andere uns haben will.

Jetzt ist das ganze beendet, bevor es überhaupt begonnen hat, weil wir uns beide uns nicht gegenseitig so gezeigt haben, wie wir wirklich sind. Wir hatten vor 2 Wochen ein letztes, sehr ehrliches Gespräch miteinander und ich war erschüttert darüber, wie sehr sich unsere "wirklichen" Wünsche und Erwartungen an eine Partnerschaft gleichen, und wie sehr wir auseinander gedriftet sind, nur um dem anderen gefallen zu wollen. Wären wir so "echt" geblieben wie wir sind, wären wir jetzt wahrscheinlich ein Traumpaar!

Seitdem bin ich fix und fertig, nicht weil ich vor Sehnsucht nach ihm nicht mehr leben kann, das nicht. Ich habe ein sehr erfülltes Leben, toller Job, tolles Kind, tolle Freunde! Sondern weil ich es überhaupt nicht ertragen kann, dass jemand so schlecht über mich denkt und vor allem, weil das meiner Meinung (und der meiner Freunde) gar nicht stimmt! Und außerdem bin ich total fertig über die vertane Chance, die wir uns selbst verbockt haben!

Seit ein paar Wochen, wie gesagt, beschäftige ich mich mit dem Wünschen, und bei Parkplatz und solch "kleinen Dingen" klappt es auch erstaunlich gut, ich bin begeistert!

Aber ich weiß nicht, ob ich mir auch wünschen kann, wieder Kontakt mit diesem Mann aufzunehmen. Auf herkömmliche Weise (anrufen, Brief schicken) habe ich es schon probiert, aber er meldet sich nicht.
Es geht mir gar nicht darum, dass ich unter allen Umständen eine Beziehung mit ihm haben möchte (obwohl das auch sehr schön wäre), sondern darum, dass mir die Möglichkeit gegeben wird, zu zeigen, dass ich eigentlich ganz anders bin und keine Schauspielerin und Lügnerin, so wie er das momentan von mir denkt. Ich kenne niemanden in meinem Leben, der so schlecht über mich denkt und ich kann es einfach nicht ertragen, dass er das ganze restliche Leben mit so einer Meinung über mich rumläuft. Und ich kann es auch nicht ertragen, dass er mich als weitere "Enttäuschung" in seinem Leben verbucht, denn genau das wollte ich eigentlich für ihn nicht sein, sondern eine Bereicherung!

Kann man sich sowas wünschen? Ich meine, eine Chance, mich zu rehabilitieren? Bärbel schreibt ja, dass man sich seinen Ex nicht zurück wünschen kann, da hierbei eine Person manipuliert werden würde. Aber 1. waren wir noch gar nicht richtig zusammen und 2. geht es mir wirklich mehr darum, mich im "richtigen Licht" darzustellen.

Vor allem heißt es ja auch, dass man nicht zweifeln darf, wenn man sich etwas wünscht. Bedeutet es dann schon zu zweifeln, wenn ich an die letzten Gespräche mit ihm denke, die ja sehr negativ waren? Und er hat sich ja auch einige Dinge geleistet, d.h. er hat mich auch angelogen und mir ein paar Mal ziemlich weh getan. Das habe ich ihm zwar längst verziehen, weil ich ja mittlerweile weiß, dass er das gleiche "Motiv" hatte wie ich, aber trotzdem denkt man ab und zu ja dran. Darf ich dann gar nicht mehr an ihn denken? Das ist nämlich schier unmöglich, da geht es mir wie bei dem Satz: denken Sie NICHT an einen rosa Elefanten! :)

Sorry, dass ich hier so lange Texte reinschreibe, aber da ich mich, wie gesagt, noch nicht so lange mit der Thematik beschäftige, brennt mir das alles auf den Nägeln. Vielleicht kann mir ja jemand einen Rat dazu geben? Das wäre sehr schön!
Vielen Dank und liebe Grüße
Doris

Verfasst: Sa Nov 08, 2008 1:08 am
von kayman
Hallo Doris,

so ganz nachvollziehen kann ich die Ursprungsproblematik nicht,
denn ich verstehe nicht warum ihr euch verstellen solltet.
Aber das muss ich ja auch nicht verstehen.
Nun zu deiner eigentlichen Frage.
Unbesehen glaube ich, dass du es nicht nötig hättest,
jemandem etwas "beweisen" zu müssen.
Damit stellst du dir nur selbst ein Bein.
Es mag kalt und unpersönlich klingen, aber
betrachte das doch mal "sportlich". Du oder
meinetwegen ihr, hattet eure "Chance", habt
sie aber nicht genutzt (ob es nach den "rosaroten Wochen"
dann wirklich alles wunderbar gewesen wäre, lasse ich mal
dahingestellt) und nun dreht sich diese Welt weiter.
Du hast bis dahin alles "richtig" gemacht, finde ich.
Nachgedacht, bestellt (gewünscht), etwas Schwung in dein
Dasein gebracht, vielleicht etwas aufgehübscht :wink: und
damit hast du dich für eine Begegnung geöffnet.
Unaufrichtig wäre ich jetzt an deiner Stelle nicht geworden,
aber das hast du ja selber gemerkt. Das bringts einfach nicht.
Du hast das Recht, dass dich einer so akzeptiert und liebt
wie du bist und nicht wie du denkst wie du sein sollst.
Damit kommt nur alles durcheinander.
Dass er "das Spiel" mitgemacht hat, spricht dagegen nicht
gerade für den sauberen Herrn.
Daher würde ich an deiner Stelle loslassen und dich lieber
neuen Begegnungen zuwenden.
Überprüfe auch immer deine Erwartungshaltung,
da lauert schnell die Falle.....
Ich wünsche dir Gelassenheit und dass du deinen Frieden
mit dir machst, aber beherzige ruhig Bärbels Empfehlung,
Vergangenes ist Vergangenes und bleibt Vergangenes.
Schau nach vorn und habe den Mut dazu.
Das Uni wird dich nicht vergessen..... Bild
LG kayman.

Verfasst: Sa Nov 08, 2008 6:33 am
von Silberblond
Hallo Doris,

ich kenne das Gefühl, einer Person unbedingt noch beweisen zu wollen, so und so zu sein oder nicht zu sein. Kenne auch das Gefühl, fast nicht ertragen zu können, dass derjenige so über mich denkt. Kann Deine Gefühle also nachvollziehen.

Ihr hattet ja vor 2 Wochen schon ein Gespräch miteinander und ich denke mal, da hast Du schon versucht, ihm zu erklären, dass Du ja eigentlich gar nicht so bist. Du hast ihn sogar danach noch telefonisch etc. versucht zu erreichen. Er hat Deinen Anruf bestimmt vernommen(oder hast Du mit unterdrückter Nummer angerufen?). Du hast ihm auch einen Brief geschrieben. All das ignoriert er. Er will Deine Erklärungen wohl nicht hören. Ich finde, Du hast Dich eigentlich genug bemüht. Gibt es denn noch unausgesprochene/unausgeschriebene Erklärungen, die sein Bild von Dir ändern könnten? Wenn es so ist, dann wünsche Dir doch vom Universum ganz konkret, dass Du die Gelegenheit bekommst, Dich ausführlichst zu erklären und zu beweisen. Du fragtest, ob man sich so etwas wünschen könne. Ja, natürlich kannst Du das. Denke aber dabei nicht an Eure Streits und an seine schlechte Meinung über Dich, sondern eher daran, wie erleichtert Du Dich fühlst, wenn Du ihm beweist, wie Du wirklich bist und wie glücklich Du bist, wenn er dadurch so über Dich denkt, wie Du es gerne möchtest.

Liebe Grüße und viel Glück

Verfasst: Sa Nov 08, 2008 9:02 am
von TinaP
Hallo :)

Ich kann Dir nur als Tipp geben - lass ihn erst mal Luft holen und in Ruhe nachdenken! Wenn Du immer anrufst oder Briefe schreibst ist das Stress ... und er wird sich abwenden !
Geh einfach davon aus, das er alles bekommen hat und registriert hat - aber gib ihm Zeit - auch wenn s schwer fällt !

Ich kann Dich übrigens auch verstehen, einen ähnlichen "Blödsinn" habe ich auch schon mal gemacht ... aber heute bin ich froh, das ich mit diesem Mann nicht mehr zusammen bin ! Damals dachte ich auch es wäre perfekt - aber das war ( ist ) es nicht !

Denk lieber darüber nach, was Du aus dieser Geschichte lernen kannst und in Zukunft anders machen solltest !

Wünsch Dir alles Liebe

Tina

Verfasst: Sa Nov 08, 2008 7:17 pm
von ladameblanche
Liebe den Mann, der dich "hübsch" nennt und nicht "sexy".
Der dich zurückruft, auch wenn du aufgelegt hast.
Der wach bleibt, nur, um dich schlafen zu sehen.
Der deine Stirn küsst.
Der dich der ganzen Welt zeigen will, auch wenn du nicht zurechtgemacht bist.
Dem es nicht wichtig ist ob du im Laufe der Jahre dicker oder dünner geworden bist.
Den, der sagt: "Was möchtest du heute essen, ich koche".
Den, der vor seinen Freunden deine Hand nimmt.
Warte auf den, der dir ständig sagt, was du ihm bedeutest und was er für ein Glückspilz sei, dich zu haben.
Und der dich seinen Freunden mit den Worten vorstellt: "Das ist sie."
Liebe ihn, denn er liebt dich und wird es wahrscheinlich immer tun.




Das hat doch viel von einem Wunschzettel, oder?

Verfasst: Sa Nov 08, 2008 9:22 pm
von LaMer
Ladameblanche,

das finde ich sehr, sehr schön. Werde ich gleich abschreiben!!!!! :lol:

LG
LaMer

Verfasst: Mo Nov 10, 2008 10:08 pm
von doro0709
Ja, liebe ladameblanche, aber genauso, wie du ihn beschrieben hast, WAR er! Deshalb habe ich ja gesagt, er war perfekt!
Nicht weil er gut aussah oder einen tollen Job hatte oder kochen und tanzen konnte (das war auch wirklich so).
Sondern weil er mich am Anfang einfach so geliebt habe, wie ich wirklich war. D.h. ich hätte mich gar nicht verstellen müssen und er hätte mich wahrscheinlich noch mehr geliebt.
Aber mein Selbstbewusstsein war zu gering, so dass ich dachte, "nur" um meiner Selbst Willen kann er mich doch nicht lieben, dieser tolle Mann? Und deshalb habe ich ihm etwas vorgespielt, und das so lange, bis er mich nicht mehr geliebt hat.

Und ich weiß nicht, wie ich mir das jemals verzeihen soll!

Verfasst: Di Nov 11, 2008 12:22 am
von caitlin
Hallo Ladameblanche,

genauso einen Mann hatte meine Tochter. Sie hat ihn über alles geliebt. Er war einfach perfekt. Vielleicht zu perfekt. Bis er sie nach acht Wochen verlassen hat. Sie weiss bis heute nicht den Grund.

Liebe Grüße
caitlin

Verfasst: Di Nov 11, 2008 6:39 pm
von ladameblanche
Hallo...

leider ist in der Liebe nie eine Garantie dabei.
Man kann nur das Beste geben, annehmen, was einem gegeben wird und man selbst sein.

Aber ich kann wirklich freudestrahlend sagen, dass ich so einen Mann getroffen habe und wir uns nicht mehr hergeben wollen.


Allen anderen wünsche ich, dass euch das gleiche passiert, oder passieren wird.

Liebe Grüße

LaDameBlanche

Verfasst: Di Nov 11, 2008 6:59 pm
von Naike
caitlin hat geschrieben:... genauso einen Mann hatte meine Tochter. Sie hat ihn über alles geliebt. Er war einfach perfekt. Vielleicht zu perfekt. Bis er sie nach acht Wochen verlassen hat. Sie weiss bis heute nicht den Grund.
Über alles geliebt nach nur 8 Wochen? Finde sowas kann man erst sagen, wenn die Phase des ersten Verliebtseins vorbei ist und eine Beziehung dann dennoch innig und passend bleibt. Und warum sollte er zu perfekt gewesen sein? Vielleicht war deine Tochter für ihn nicht perfekt? Das weiß wohl nur er. Aber gräme dich nicht, irgendwo wartet garantiert das richtige Deckelchen für dein Mädel!

Verfasst: Mi Nov 12, 2008 7:39 pm
von Leomädchen
Hallo ladameblanche,
eine tolle Definition des Wunschmannes!!
Ich habe mir Deine Zeilen abgeschrieben DANKE DANKE DANKE, in die ich form gebracht + als Wunschzettel für den morgigen Wunschmond schon mal unters Kopfkissen gelegt.
Das hilft ganz bestimmt !!! :D

Liebe Grüße Agnes

Verfasst: Mi Nov 12, 2008 8:02 pm
von aurora
ladameblanche hat geschrieben:Liebe den Mann, der dich "hübsch" nennt und nicht "sexy".
Der dich zurückruft, auch wenn du aufgelegt hast.
Der wach bleibt, nur, um dich schlafen zu sehen.
Der deine Stirn küsst.
Der dich der ganzen Welt zeigen will, auch wenn du nicht zurechtgemacht bist.
Dem es nicht wichtig ist ob du im Laufe der Jahre dicker oder dünner geworden bist.
Den, der sagt: "Was möchtest du heute essen, ich koche".
Den, der vor seinen Freunden deine Hand nimmt.
Warte auf den, der dir ständig sagt, was du ihm bedeutest und was er für ein Glückspilz sei, dich zu haben.
Und der dich seinen Freunden mit den Worten vorstellt: "Das ist sie."
Liebe ihn, denn er liebt dich und wird es wahrscheinlich immer tun.




Das hat doch viel von einem Wunschzettel, oder?
ich habe diese zeilen mal einem mann geschickt, er fand sie kitschig :evil: