Ich glaube ich mach alles falsch

Hier kann jeder seine Meinung äußern und Fragen zur Diskussion stellen.
Windhexle
Beiträge:1707
Registriert:Fr Aug 24, 2007 2:20 pm
Ich glaube ich mach alles falsch

Beitrag von Windhexle » Di Okt 09, 2007 5:19 pm

Ihr Lieben,

ich glaub ich mach das mit dem Bestellen und dem LoA alles falsch.

So wie es aussieht fliege ich bei meiner Arbeit. Ich hab da zwar eh zu wenig verdient, aber wenigstens wars Geld. Ich werde NUR angemotzt von allen möglichen Leuten und ich HAB NICHTS GETAN!!!!!
Ich hab NULL Selbstwertgefühl mehr weil ich das alles nich versteh! Ich bin lieb und höflich, zuvorkommend und freundlich und alle scheißen mich an!!

Was soll ich tun? WAS? Wie geht das? Warum versinke ich in dieser beschissenen Situation? WArum ändert sich das nicht endlich??

Ich weiß, dass meine Wortwahl darauf deuten lässt, dass ich zu negativ denke. Aber ich hab jetzt echt monatelang nur geschwebt udn nichts konnte mich runterbringen und auf einmal ....


Irgendwas muss ich doch falsch machen!!!! *verzweifelt*


Bine nich böse sien dass ich schon wieder so negativ schreibe aber ich kann nich mehr! Ich will so nicht mehr weitermachen!!!!!

Luisa
Beiträge:107
Registriert:Mo Mär 19, 2007 12:07 am

Beitrag von Luisa » Di Okt 09, 2007 5:25 pm

Kann deine Frustration gut nachvollziehen. Aber warum wollen sie dich denn feuern?

Frechbine

Re: Ich glaube ich mach alles falsch

Beitrag von Frechbine » Di Okt 09, 2007 5:25 pm

Windhexle hat geschrieben:Bine nich böse sien dass ich schon wieder so negativ schreibe aber ich kann nich mehr! Ich will so nicht mehr weitermachen!!!!!
Du bist ja süss! Ach Hexchen...fühl dich mal in den Arm genommen und gedrückt!

Schreie es mal ganz doll aus dir raus und heul dich aus und mach dir einfach mal Luft...

Benutzeravatar
dream
Beiträge:1496
Registriert:So Mai 15, 2005 11:52 am

Beitrag von dream » Di Okt 09, 2007 5:26 pm

oh du arme, drück dich mal ganz fest und wünsche dir vom ganzen herzen, einen tollen neuen job
vlg dream

Windhexle
Beiträge:1707
Registriert:Fr Aug 24, 2007 2:20 pm

Beitrag von Windhexle » Di Okt 09, 2007 5:29 pm

Ihr seid lieb! DAnke! :)

@Binchen: *redrücks, der Bine schalldichte Ohrenschützer aufsetz und dann ganz laut schreis*

@dream: *lächel* Danke dir! :)

@Luisa: naja gestern wurde mir gesagt dass ich immer noch zu langsam bin und dass das auf DAuer nich tragbar ist und ich spüre eben schon diese Energien. Die kenne ich schon.
Ist nich mein Traumjob und ich will ja was anderes aber ... das muss halt erstmal da sein!!

lawofattraction
Beiträge:3078
Registriert:Do Jun 14, 2007 3:34 pm
Wohnort:In the Vortex
Kontaktdaten:

Beitrag von lawofattraction » Di Okt 09, 2007 5:36 pm

Hallo liebe Hex,


Code: Alles auswählen

Aber ich hab jetzt echt monatelang nur geschwebt udn nichts konnte mich runterbringen und auf einmal .... 

Das ist ein altbekanntes Phänomen und es geht ganz vielen Leuten so. Man lernt etwas, es macht total Spass und man schwebt auf Wolke sieben und dann - bummm - in den Keller. Man kann nicht immer dort oben bleiben, hat auch nicht alles gelernt, und dann ist es Zeit runterzukommen auf eine gemässigtere Ebene. Weil man nun aber etwas gelernt hat (und ich spreche hier in Bezug auf das Lernen nur von der persönlichen Entwicklung) ist das umso ernüchternder. Weil man nicht mehr auf die tiefere Stufe zurückgehen kann. Jetzt kommt die Zeit der echten Verarbeitung und dann kanns wieder in die Höhe gehen.

Manchmal sind Ereignisse, die im ersten Moment negativ sind, im Nachhinein das Beste, was einem passieren kann. Denk einmal nach, Du sprichst nun schon seit Wochen davon was anderes zu machen. Das heisst doch, Dein jetziger Job gefällt Dir aus irgendéinem Grund nicht. Wundert es Dich dann, dass es soweit kommt, dass das aufhört? Du selbst hast diese Energie doch ins All geschickt ...... oft tun wir dann unbewusst etwas, was dabei "hilft" - und das könnte ohne dass Du Dir dessen bewusst bist, nicht gefallen und dann Dein Kündigungsgrund sein.

Was Tolles wartet auf Dich. Um Platz dafür zu machen, muss erst das Alte weichen. Und in Deutschland verhungert man ja nicht, wenn man arbeitslos wird, oder?

Also, sieh es als einen Neubeginn und lass dich überraschen, was Wunderbares und Interessantes auf Dich erwartet - um die Ecke.

Liebe und Freude
Loa
Zuletzt geändert von lawofattraction am Di Okt 09, 2007 5:37 pm, insgesamt 1-mal geändert.
[color=green]If you keep asking the question, you hold
yourself away from the solution - Abraham[/color]

Frechbine

Beitrag von Frechbine » Di Okt 09, 2007 5:37 pm

eine Möglichkeit wäre doch, dass du dieses Erlebniss jetzt machen musst, weil du sonst gar nicht dazu bereit bist, einen anderen Weg einzuschlagen.

Ein Freund von mir hatte auch grossen Schaden, sehr grossen, eigentlich so gut wie ruiniert... er rief mich an und erzählte davon. Und im Gespräch haben wir herausgefunden, dass es sicher auch seine Chance ist jetzt was ganz anderes zu machen. Er hat einen Job gemacht für den er wenig Geld bekommen hat, wollte schon immer in eine andere Richtung, aber da war immer der Gedanke: naja, die paar Euros nehm ich jetzt mit, besser als gar nichts, aber er kam so nicht vorwärts. Nach dem Ereigniss MUSSTE er umdenken, tja und was soll ich sagen, seine Kreativität ist besser den je, er ist schneller, er hat Ideen, er hat Aufträge in der Art und Weise wie er es wollte und so geht es stetig weiter...

Manchmal scheint es nur so, als ob wir gerade den Boden unter den Füssen verlieren, dabei wird der olle Teppich einfach nur durch edlen Mamor ersetzt :-)

Windhexle
Beiträge:1707
Registriert:Fr Aug 24, 2007 2:20 pm

Beitrag von Windhexle » Di Okt 09, 2007 5:39 pm

Liebe LoA,

danke für deine Antwort. Nein MAN verhungert nicht, aber ICH bekomme keine Unterstützung weil ich noch nie lang genug am Stück gearbeitet hab. Deshalb bekomm ich kein arbeitslosengeld und weder mein Freund noch meine Familie können mir aushelfen .... Sonst wärs mir egal!

Benutzeravatar
LaMer
Beiträge:303
Registriert:Do Apr 19, 2007 5:32 pm

Beitrag von LaMer » Di Okt 09, 2007 5:39 pm

Hallo Hexle,

es erleichtert doch manchmal ungemein, es einfach rauszuschreien. Also, schreiiiiiiii!!!! Lass es raus!!!! :lol: :lol:

Ich habe die Erfahrung gemacht - muss jetzt nicht auch auf Dich zutreffen - dass ich manchmal zu wischi waschi *bestellt* habe. Dabei hilft es mir viel eher eine klare Absicht zu formulieren und diese dann energisch zu verfolgen und sich nicht vom Weg abbringen lassen.

Ich weiss jetzt nicht viel ueber Deine Arbeitssituation, aber wenn Du den Job wirklich behalten willst, dann forumliere diese Absicht und gehe energisch darauf zu. (also energisch hoert sich hart an - ich meine es dem Wortstamm entsprechend - fokussiere die Energie)

Und wenn nicht, dann bin ich mir sicher, dass was viiiiiiel Besseres nachkommt.

Drueck Dich
LaMer

Windhexle
Beiträge:1707
Registriert:Fr Aug 24, 2007 2:20 pm

Beitrag von Windhexle » Di Okt 09, 2007 5:41 pm

Liebe LaMEr,

ich will in einem Verlag arbeiten!!! :)

Das ist meine Absicht. Es soll ein Verlag sein, der sich mit Dingen beschäftigt die mich auch interessieren, aber auf jeden Fall n Verlag!

Ja das Lustige ist, dass ich mich auch irgendwie erleichtert fühle, seit ich spüre, dass ich wahrscheinlich bald dort fliegen werde. Hm ....

Luisa
Beiträge:107
Registriert:Mo Mär 19, 2007 12:07 am

Beitrag von Luisa » Di Okt 09, 2007 5:41 pm

Ich sehe es auch so. Manchmal bekommt man von so einem Schock die Energie, um was zu ändern. So Klamottenläden zahlen ja wirklich minimales Gehalt, vielleicht spornt das dich jetzt an, etwas neues zu suchen, und vielleicht findest du dann etwas, was etwas mehr zahlt, und hast gleich 2 Probleme auf einmal gelöst.

lawofattraction
Beiträge:3078
Registriert:Do Jun 14, 2007 3:34 pm
Wohnort:In the Vortex
Kontaktdaten:

Beitrag von lawofattraction » Di Okt 09, 2007 5:45 pm

Windhexle hat geschrieben:Liebe LoA,

danke für deine Antwort. Nein MAN verhungert nicht, aber ICH bekomme keine Unterstützung weil ich noch nie lang genug am Stück gearbeitet hab. Deshalb bekomm ich kein arbeitslosengeld und weder mein Freund noch meine Familie können mir aushelfen .... Sonst wärs mir egal!
Hexle,

dann mach Nägel mit Köpfen - willst Du Deinen Job behalten, sprich mit Deiner Chefin, und hör aufmerksam zu, was man Dir sagt und sei bereit das auch zu glauben. Schlag Dir Deine Wünsche nach anderen Jobs aus dem Kopf und tu das was Du machst mit Freude und Liebe und Akzeptanz, ohne nach was anderem zu schielen. Man kann nicht auf zwei Hochzeiten zur gleichen Zeit tanzen. Du versuchst das. Deine Veränderungsenergie ist so stark, dass andere Menschen das empfinden und reagieren. Sei Dir darüber klar.

Liebne und Freude
Loa
[color=green]If you keep asking the question, you hold
yourself away from the solution - Abraham[/color]

Frechbine

Beitrag von Frechbine » Di Okt 09, 2007 5:54 pm

Du hast Dir so oft gewünscht, diesen job nicht mehr machen zu müssen...jetzt steht die Lieferung vor der Tür und Du willst sie nicht mehr!

Wie Loa schon sagt, dann schick sie zurück! Oder aber Du nimmst sie und die damit resultierenden Herausforderungen an.

Du hast noch zuviele Ängste vor Veränderungen, die Du dir aber eigentlich herbei sehnst.

Windhexle
Beiträge:1707
Registriert:Fr Aug 24, 2007 2:20 pm

Beitrag von Windhexle » Di Okt 09, 2007 6:02 pm

Darum geht es aber nicht. Ich BRAUCHE Geld. DAs tut jeder. ICH WILL UNBEDINGT diese Lieferung. Aber vor allem will ich meinen Wunschjob .... Ist das zuviel verlangt?

Frechbine

Beitrag von Frechbine » Di Okt 09, 2007 6:05 pm

Windhexle hat geschrieben:Darum geht es aber nicht. Ich BRAUCHE Geld. DAs tut jeder. ICH WILL UNBEDINGT diese Lieferung. Aber vor allem will ich meinen Wunschjob .... Ist das zuviel verlangt?
du bekommst deine Gedanken doch grad alle geliefert:

ich brauche geld...du befindest dich in dem Zustand Geld zu brauchen

ich will meinen wunschjob...ist das zuviel verlangt = ich hätte so gern den tollen job da und da, aber das ist wohl zuviel verlangt

Antworten