Einschlafschwierigkeiten

Hier kann jeder seine Meinung äußern und Fragen zur Diskussion stellen.
kiaora
Beiträge:207
Registriert:Mi Apr 04, 2007 5:57 pm
Wohnort:Oldenburg
Einschlafschwierigkeiten

Beitrag von kiaora » Di Sep 18, 2007 10:57 am

Hallo.

Es gab hier vor einigen Wochen einen Thread,da schrieb jemand,ich galube,es war dani,das sie Probleme beim Einschlafen hat.Jemand anders hat ihr nen Tip gegeben,der wohl gehlofen hat.
Da ich nicht mehr weiß,wie dieser Thread heiß,finde ich ihn nicht wieder.
kann sich jemand von euch an den Thread oder an diesen Tip erinnern?Oder hat Tips,die beim besseren Einschlafen helfen können?Ich hab da nämlich im Moment auch Probleme mit und würde das gerne ändern.
Schönen Tag wünscht Kiaora,die jetzt zur Arbeit fährt

Benutzeravatar
zora
Beiträge:81
Registriert:Di Jun 26, 2007 12:41 pm

Beitrag von zora » Di Sep 18, 2007 11:23 am

Oh,das kenne ich zu gut :? .

Versuche es mal mit Autogenem Training,muss mann aber nen bischen üben...

Oder Du stellst dir Dein Bett als lieben "Begleiter" für die Nacht vor und sagst Dir:"Heute werde ich ganz ruhig einschlafen,dieser Tag ist vollbracht und auch morgen wird alles nach meinen Wünschen gehen".

Kann natürlich auch sein,dass Du in der Nähe von Stromkabeln schläfst.So ging mir das auch.

Ich habe mein Bett gedreht und da wurde es schon etwas besser.

Hannah
Beiträge:609
Registriert:Di Apr 03, 2007 6:34 pm
Wohnort:Hamburg

Beitrag von Hannah » Di Sep 18, 2007 8:02 pm

Mach doch die 3-Schritte-Technik: Ich kann nicht einschlafen (oder: Ich hab Einschlafschwierigkeiten). Und das kann sich ändern! Ich will, dass dsa Problem verschwindet!

LG von Hannah :wink:

calendula
Beiträge:122
Registriert:Di Aug 14, 2007 7:37 pm

Beitrag von calendula » Di Sep 18, 2007 8:11 pm

Liebe Kiaora

Soweit ich mich erinnere: sich auf den Rücken legen - Mund soll offen sein, damit die Energie besser vom Kopf in den Körper fliessen kann - dann blablalbla...vor dich hin sagen - wenn du das meintest - es soll helfen das Karussel im Kopf zu "erstillen".

Dierser Tip hat der betroffenen Person anscheinend geholfen.


Wünsche dir tiefen erholsamen Schlaf

Calendula

Daisy

Beitrag von Daisy » Di Sep 18, 2007 8:19 pm

Kiaora,

das Bett mal für einige Zeit umräumen, hilft oft. Oder mal mit dem Kopf zum Fußende schlafen.
Vielen hilft generell, mit dem Kopf nach Norden zu schlafen. Das soll auch fürs Träumen (luzid) und außerkörperliche Wahrnehmungen gut sein.

Bei Seth steht, dass wir Menschen uns wieder dem ursprünglichen Schlafrhythmus annähern sollten - nachts nie mehr als 6 Stunden, besser noch, mehrere Schlafperioden von 3 Stunden über den Tag verteilt. Ein Schlaf direkt nach dem Abendessen wird empfohlen, und nachts dann noch eins, zwei Schlafperioden von 2-3 Stunden jeweils.
In den Stunden vor Sonnenaufgang und in den Nachmittagsstunden ist unser Bewußtsein auf dem Höhepunkt, und wir sollten dann nicht schlafen.

Gute Nacht! :)

kiaora
Beiträge:207
Registriert:Mi Apr 04, 2007 5:57 pm
Wohnort:Oldenburg

Beitrag von kiaora » Di Sep 18, 2007 10:23 pm

Guten Abend,

danke für eure Antworten.

@Zora
Autogenes Training kann ich leider nicht,weiß überhaupt nicht,wie das geht.Stromkabel hab ich nicht am Bett.

@Hannah
3-Schritte-Technik hab ich schon probiert,mit den verschiedensten Sätzen.Funktioniert bei mir nicht (Aber anderen Dingen auch nicht)

@Daisy
Da ich tagsüber arbeite,kann ich nicht ma hier und mal da 3Stunden schlafen.Schlafe auch leiber mehrere Stunden am Stück.
Bett umstellen geht auch nicht,aber die Füße mal aufs Kopfkissen zu packen :) ,wäre ne Möglichkeit.

@calendula
Das Blabla werd ich mal ausprobieren,schaden kann es ja nicht.

Zum Glück hab ich nicht jeden Abend solche Problem,meistens nur Sonntags und Mittwochs.

Dann wünsche ich mal eine gute Nacht und schöne Träume.
Kiaora

lawofattraction
Beiträge:3078
Registriert:Do Jun 14, 2007 3:34 pm
Wohnort:In the Vortex
Kontaktdaten:

Beitrag von lawofattraction » Mi Sep 19, 2007 7:50 am

Hallo Kiaora,


Code: Alles auswählen

Zum Glück hab ich nicht jeden Abend solche Problem,meistens nur Sonntags und Mittwochs. 
Hast Du Dich schonmal gefragt, was denn montags und donnerstags passiert, das Dich wohl davon abhält, ruhig einzuschlafen? Ich vermute, dass Dir das auch schon klar ist, sonst hättest Du sicher nicht so gezielt über die beiden Abende gesprochen.

Es hilft leider garnichts, solche Bedenken - was immer das sein mag, das Dich am anderen Tag erwartet, mit Einschlaftechniken zu "übertünchen". Die helfen eher bei generalisierten Einschlafschwierigkeiten. Löst Du die Problematik, die mit den beiden Tagen in Verbindung steht, kannst Du auch wieder schlafen - und an den anderen Abenden scheint das ja so zu sein.

Liebe und Freude
Loa
[color=green]If you keep asking the question, you hold
yourself away from the solution - Abraham[/color]

kiaora
Beiträge:207
Registriert:Mi Apr 04, 2007 5:57 pm
Wohnort:Oldenburg

Beitrag von kiaora » Mi Sep 19, 2007 4:07 pm

Hallo Loa,

da brauch ich garnicht viel zu überlegen.
Ich hab am We frei und Mittwochs auch,da schlaf ich meistens aus und lege mich ab und zu mittags hin.Montags und Donnerstags muß ich wieder arbeiten und demzufolge früher ins Bett.da bin ich teilweise noch nicht besonders müde.Aber grad donnerstags muß ich ganz früh raus und will dann unbedingt schlafen.Tja und dat klappt denn nicht und ich weiß schon vorher,das ich den ganzen Donnerstag total müde bin.dafür kann ich dann abends gut schlafen :D.

Liebe Grüße
Kiaora

Benutzeravatar
Sky
Beiträge:79
Registriert:Fr Sep 14, 2007 8:13 pm

Beitrag von Sky » Do Sep 20, 2007 4:21 pm

Hallo Kiaora!

Du schreibst, Du willst unbedingt schlafen. Hört sich für mich an, als wäre da Angst, nicht schlafen zu können. Und was man fürchtet, zieht man an.

Zum Autogenen Training kann ich nur sagen, wenn man es mag hilft es sehr gut. Aber auf Dauer war mir Yoga lieber. Beruhigt auch die Nerven und hilft gut. Was mich abends manchmal nicht schlafen läßt sind Krimis im Fernsehen. Wenn ich mal früh raus muss sehe ich grundsätzlich nicht fern.

Liebe Grüße,
Sky

Benutzeravatar
Witchkat
Beiträge:309
Registriert:Di Sep 18, 2007 4:35 pm
Wohnort:München

Beitrag von Witchkat » Do Sep 20, 2007 5:36 pm

Hallo Kiaora,

also meiner Ansicht nach hast du dir die Antwort selbst gegeben. Mir gehts dann nämlich genauso, wenn ich einen freien Tag hab schlaf ich natürlich auch aus und bin dann aber Abends wenn ich meine ins Bett gehen zu sollen sowas von Topfit wie sonst den ganzen Tag nicht. Und so schlaf ich natürlich auch nicht ein.
Aber mit dem Grundgedanken: "ich muss jetzt schlafen sonst bin ich morgen nicht fit. Ich muss muss muss jetzt schlafen." Setzt du dich unter Druck, um nicht zu sagen sogar unter Stress und wer bitte kann bei Stress denn schon schlafen.

Also die allgemeinen Tipps von wegen: noch einmal kurz aufstehen und dann erst wieder ins Bett oder Rituale einführen so wie jedes mal kurz vorm zu Bett gehen eine heiße Milch mit Honig trinken (funktioniert super wenn man das als Kind auch schon so bekommen hat). Wenn es die Gedankengänge sind die immer umherkreisen und dich blockieren, dann schreib die doch einfach auf und lege sie zum Beispiel in eine Kästchen oder in eine Schublade. Mach sie zu und sage: "Es ist gut, ich werde mich morgen wieder mit Euch beschäftigen" und dann einfach an was anderes (schönes) denken.

Die andere Möglichkeit ähnlich dem blablabla, dass du dir sagst (und auch meinst): "ich möchte jetzt schlafen und ich freue mich auf schöne Träume doch wenn ich jetzt nicht schlafen kann dann ist es auch nicht so schlimm." damit nimmst du dir den Druck weg vom "müssen" und somit kommt der Rest von ganz alleine ;)
Also funktioniert nicht immer muss ich zugeben, aber ich nützt es auch immer wieder mal.

Viel Erfolg und angenehme Träume :wink:
LG
Witchkat
[img]http://www.my-smileys.de/smileys3/nibble6.gif[/img] [i][color=blue]Es ist alles nur eine Frage des Blickwinkels... [/color] [img]http://www.my-smileys.de/smileys3/daz_2.gif[/img] [color=red]oder der Einstellung..[/color][/i]

Shanti
Beiträge:2223
Registriert:Di Okt 17, 2006 11:36 am

Beitrag von Shanti » Do Sep 20, 2007 6:00 pm

hast du schonmal probiert einen stein unters kopfkissen zu legen? ich hab mit lavendelquarz die besten erfahrungen gemacht. der macht auch schöne und aufschlussreiche träume.

kiaora
Beiträge:207
Registriert:Mi Apr 04, 2007 5:57 pm
Wohnort:Oldenburg

Beitrag von kiaora » Do Sep 20, 2007 9:44 pm

@Shanti,

nein,hab ich noch nicht probiert.Außer einem Jadestein als Kettenanhänger besitze ich keine Steine.Und aufm Kopfkissen schlaf ich fast nie,meist wühle ich das weg.

Gestern hatte ich das Einschlafproblem wieder,mir gingen dauernd Gedanken über Tupperware durch den Kopf :shock: (war vorher auf ner Tupperparty).ist wirklich bescheuert,ich weiß :-).
Hab mit dem Kopf zum Fußende gelegen,das Blablabla versucht,hat nix geholfen.Dafür bin ich heut so müde,das das Einschlefen ganz leicht gehen sollte :)
Liebe Grüße
Kiaora

Benutzeravatar
Amber
Beiträge:2267
Registriert:So Jul 03, 2005 12:17 am
Wohnort:bei Bremen

Beitrag von Amber » Do Sep 20, 2007 10:10 pm

Ich kenne jemanden, der hört zum Abschalten im Bett immer Hörbücher oder manchmal auch Märchen. Meist schläft er darüber dann ganz entspannt ein.

Falls du nicht auf einem Stein schlafen magst, gibt es auch die Möglichkeit, den Stein in ein Glas mit Wasser zu legen und dieses Wasser dann vor dem Schlafengehen zu trinken.

:D Amber

Benutzeravatar
OM
Beiträge:97
Registriert:Fr Mai 11, 2007 1:36 pm
Wohnort:Germany

Beitrag von OM » Do Sep 20, 2007 10:55 pm

Habe gerade den Thread über Einschlafschwierigkeiten gelesen . Mir geht es gerade auch so, dass ich nicht schlafen kann .

Shanti :
Danke für den Tip ( Lavendelquarz ) . Ich habe zwar viele verschiedene Steine, aber diesen Lavendeldquarz kannte ich bisher nicht. Den werde ich mir mal besorgen .

Hier poste ich mal die Heilwirkungen : ( Lavendelquarz ) ( Buch : Lexikon der Heilsteine
Der Lavendelquarz dringt intensiv und direkt in den physischen Kreislauf des Körpers ein und wirkt auch entsprechen auf die Seele. Er löst Blockaden, Verkrampfungen und Stresserscheinungen und behebt Kopf-und Gliederschmerzen , welche durch Stress und Überarbeitung hervorgerufen werden. Dadurch, dass durch den Lavendelquarz das psychische Nervensystem von Ablagerungen befreit wird, überträgt sich dies auch direkt auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des gesamten Körpers. Besonders als Lavendelquarz-Kette erfahren wir tägl.die reinigenden und befreienden Wirkungen dieses Steins.

Lavendelquarz-Wasser oder Tee harmonisiert den Stoffwechsel der Drüsen und kräftigt das Lymphsystem.

Heilwirkungen auf die Psyche :
Der Lavendelquarz befreit seinen Träger vor Verkrampfungen, Stauungen und Belastungen. welche im seelischen Bereich des Körpers angesiedelt sind. Wir erreichen so besser, dass Disharmonien ausgeglichen werden und erhalten mehr Lebensfreude. Durch Kräftigung des Zeitgefühls erhalten wir durch den Lavendelquarz mehr persönliche Freizeit.

LG Sternenhimmel
Wahrheit ist , was funktioniert .

Shanti
Beiträge:2223
Registriert:Di Okt 17, 2006 11:36 am

Beitrag von Shanti » Fr Sep 21, 2007 5:25 pm

hallo sternenhimmel

ja, der lavendelquarz wirkt sehr gut gegen stress (alos jedenfalls bei mir - das muss ja nicht unbedingt für jeden gelten). und stress ist ja häufig daran schuld, dass man das gedankenkarussell nicht zum anhalten bringt und dementsprechend keinen schlaf findet.

wer gerne noch in träumen dinge verarbeiten möchte, dem empfehle ich einen regenbogen-obsidian. da kann es dann allerdings aber auch heftig zur sache gehen.

lg
shanti

Antworten