Heut ist ein guter tag

Hier kann jeder seine Meinung äußern und Fragen zur Diskussion stellen.
kathrin
Beiträge:23
Registriert:Do Feb 01, 2007 8:29 am
Heut ist ein guter tag

Beitrag von kathrin » Do Apr 12, 2007 9:41 am

ich möchte heute beginnen etwas grundlegendes in meinem Leben zu ändern, und zwar mein Gewicht*grins*,
ich habe es schon 1000 Mal versucht und nie hat es wirklich geklappt, vielleicht gibt es ja auch dafür den einen oder anderen Tip von Euch?
würde mich freuen, bestellung ans Uni wurde schon von mir abgeschickt
bis dahin
lg
kathi

Benutzeravatar
resi
Beiträge:432
Registriert:So Mär 13, 2005 11:45 pm
Wohnort:Dorfen

Beitrag von resi » Do Apr 12, 2007 10:47 am

HI Kathi,

ich bin jetzt schon seit über einem Jahr am abnehmen. Und ich kann Dir sagen, das eingzige was hilft ist eine Ernährungsumstellung.

Ich kann Dir mal kurz aufschreiben, wie ich es mache, natürlich ist es individuell anders, aber ich kann auch nur von mir sprechen.

Also, bei mir gibt es 3 Mahlzeiten am Tag. Zum Frühstück gibt es jetzt seit 2 Monaten Haferflocken, mit Rosinen, Haselnüsse, einer Birne, Banane Apfel und Milch, das hält total lange satt, mindestens bis zum Mittag essen, dass bei mir so im Schnitt 4-5 Stunden nach dem Frühstück ist, da gibt es ein ganz normales Essen, nur halt mit dem Unterschied, wenn es z.B. Nudeln gibt, dann sind es Vollkornnudeln (Edeka hat da BIo Vollkornnudeln für 0,99 Euro, in 500 Gramm Packung, die sind total lecker, nichts mit, bäh das schmeckt nicht, es gibt praktisch keinen Unterschied)
Versuche langsame Kohlenhydrate zu Dir zu nehmen, das verhindert dass Du Heisshunger auf was süßes bekommst. Vielleicht am Anfang, bis Du Deinen Köroper besser kennen gelernt hast, zu jeder Mahlzeit eine Scheibe Vollkornbrot essen, am besten Pumpernickel, da ist auch wirklcih Vollkorn drin :wink:
Ach ja, so 4-5 Stunden nach dem Mittag Essen gibt es bei mir dann auch Abendessen, auch eine ganz normale Mahlzeit.
Versuche auf Päckschen Soßen und Suppen zu verzichten, die haben viele Geschmacksverstärker, und enthalten viel Stärke, also Zucker, die den Blutzucker sehr schnell ansteigen lassen, und somit zu Heisshungerattacken führen. Seit einiger Zeit koche ich viel nach Rezept, und zwar von

http://www.marions-kochbuch.de/

Das Essen schmeckt Hammer lecker, und ist echt gut beschrieben. Ich möchte Dich aber drauf hinweisen, die Fotos und einzelne Rezepte nicht in andere Foren zu stellen, da ein Copyright drauf ist. Aber für Dich selber kannst Du sie Dir ja auch ausdrucken.
Und das Beste ist, das sind alles keine Diätrezepte, sondern einfach ganz normale Sachen zum Essen. Und man nimmt trotzdem ab.

Was ich auch wichtig finde sind SÜndentage, das ist bei mir am Wochenende, da gibt es zum Frühstück ein Schockocroisant, und Brezen. Einmal am Wochenende gibt es dann, meist Samstags,zum Abendessen auch mal was richtig ungesundes, wie Pizza, MC Donalds, Döner....Dafür gibt es an dem Tag zum Mittag essen auch meist nur ne leckere Suppe.

Auch aufs Eis essen brauchst Du nciht zu verzichten, ich mach das halt so, dass es das Eis anstelle einer Mahlzeit gibt, also z.B. zum Mittagessen, vergiss aber dann die Scheibe Brot nicht, wegen Heisshunger.
Mit Torte ist es das selbe.
Wenn Du schon etwas eingespielter bist, dann kannst Du Dir das auch mal zusätzlich erlauben....

Dann das leidige Thema trinken. Ich persönlich bion ein schlechter Trinker, und Wasser pur, ist auch nciht grad mein Favourit, und Apfelschorle ist dann wieder zu zuckerhaltig, ich mach es einfach so, dass ich über den Tag verteilt, 0,5 l Apfleschorle mit 1,5 l Wasser mische, und es schmeckt mit der Zeit auch besser, als die Apfelschorle pur.
Wenn DU wie ich ein Typ bist, der viele Sachen mit Süßstoff trinkt, sei es Kaffee oder Cola light... dann bitte immer nur zu den Mahlzeiten trinken, da Du sonst in den Unterzucker fällst, und dadurch kommt es zum Heisshunger.

Dann Bewegung, bin da auch nciht grade Fan von, aber die besten Sportarten für Übergewichtige sind, walken, Nordic Walking, Rad fahren, Schwimmen(am besten Rückenschwimmen)

SO, das wars dann ich hoffe ich konnte Dir da etwas weiter helfen. Und vergiss nciht, Du musst essen, um auch abnehmen zu können, ansonsten geht der Körper auf Sparflamme, und wenn Du dann wieder normal ist, speichert der Körper was er nur kann, und dann kommt es zum Jojo Effekt.

Alles Liebe Resi
Zuletzt geändert von resi am Do Apr 12, 2007 11:09 am, insgesamt 1-mal geändert.
Charme ist die Fähigkeit,andere vergessen zu lassen,dass man so aussieht,wie man aussieht!!!

Benutzeravatar
resi
Beiträge:432
Registriert:So Mär 13, 2005 11:45 pm
Wohnort:Dorfen

Beitrag von resi » Do Apr 12, 2007 11:09 am

ach ja, der Knödelschorsch hat auch leckere Sachen:

http://www.knoedelschorsch.de/index.htm ... torten.htm


und die sind auch leicht zum Nachkochen

Alles Liebe Resi
Charme ist die Fähigkeit,andere vergessen zu lassen,dass man so aussieht,wie man aussieht!!!

sonnie
Beiträge:84
Registriert:Mo Feb 28, 2005 4:44 pm
Wohnort:Hamburg

Beitrag von sonnie » Do Apr 12, 2007 11:34 am

Hallo Kathrin,

wenn Du wirklich abnehmen willst, hilft nur eines: Sport, Sport, Sport!
Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Nachdem ich vor 5 Jahren mit dem Rauchen aufhörte, habe ich insgesamt 20 Kilo zugenommen (spielten auch noch andere Faktoren eine Rolle). Als ich dann mit dem Joggen anfing, purzelten die Pfunde nur so! Und auch heute halte ich mein (Ideal-)Gewicht ohne Probleme - mit viel Sport (Joggen und Fitnesstudio).

Im Prinzip ist es auch egal, WAS Du isst, nur die Energiebilanz muss am Ende des Tages stimmen. Du kannst nur abnehmen, wenn Du mehr Energie verbrennst, als Du zu Dir nimmst. Und das funktioniert eben nur über Sport und über Muskelaufbau. Auch den gefürchteten Jo-Jo-Effekt kannst Du so vermeiden.

Eine fettarme, kalorienreduzierte Mischkost (ohne großen Aufwand) in Kombination mit einem Sportprogramm, dass Dir Spaß macht - das ist mein Tipp für Dich!

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Sonnige Grüße aus Hamburg

Benutzeravatar
Bhogisattwa
Beiträge:762
Registriert:Di Mär 27, 2007 5:22 pm
Wohnort:Rhön

Beitrag von Bhogisattwa » Do Apr 12, 2007 2:39 pm

Hallo zusammen, hallo Resi,

ich finds klasse, dass Du hier den Zusammenhang zwischen Hunger / Nahrung und dem Zuckerspiegel so deutlich herausgearbeitet hast. :D


...enthalten viel Stärke, also Zucker, die den Blutzucker sehr schnell ansteigen lassen, und somit zu Heisshungerattacken führen.
Der Heisshunger kommt daher, dass der Blutzuckerspiegel danach ähnlich schnell fällt, wie er steigt. Den stark fallenden Zuckerspiegel interpretiert der Körper als Signal für demnächst sehr rasch auftretende Unterzuckerung und fordert sicherheitshalber schon mal Nachschub an.


Stärke und Zucker hast Du ja schon als Zuckerspiegelraketen genannt. Bleibt die Frage: Was ist denn mit den Kohlehydraten???

Kohlehydrate werden im Körper in was umgewandelt? Richtig, in Glucose (= Zucker)!!! Test machen: Brot sehr lange kauen, dann schmeckt es süß!

Fette und Eiweisse haben im Gegensatz zu Zucker (aus Stärke oder Kohlehydraten) einen wesentlich geringeren Einfluß auf den Zuckerspiegel, sind weit weniger hungerverursachend.

Mach mal den Test, was länger sättigt: 100 kcal / kJ Fisch oder Käse gegen 100 kcal / kJ Nudeln oder Marmelade.


Und was isst jetzt die liebe Resi während ihrer Diät?

  • Haferflocken,
    Rosinen,
    Vollkornnudeln
    Vollkornbrot, am besten Pumpernickel,
    "normale" Mahlzeiten (Brot, Kartoffeln, Reis mit Beilagen ?!)

    und als gelegentliche "Belohnung"
    Schockocroisant,
    Brezen,
    Pizza,
    MC Donalds,
    Döner
    Eis
    Eis anstelle einer Mahlzeit ...vergiss aber dann die Scheibe Brot nicht, wegen Heisshunger.
    Mit Torte ist es das selbe.
Das sind alles KOHLEHYDRATE !!!

Schatzl *malganzliebevollundnichtplumpvertraulichwerd*, lass bittebittebitte wenigstens zum Eis und der Torte das Brot weg. Wenn der Hunger dann danach wieder kommt, iss ein (kleines) Stück Käse, Wurst, Fisch, oder 4 - 6 Nüsse, dann tust Du Deinem Körper was richtig Gutes! Und genieß die Freuden des Eises oder der Torte vollständig, einfach mal ohne schlechtes Gewissen oder an-irgend-etwas-denken-müssen. :wink:


resi hat geschrieben:ich bin jetzt schon seit über einem Jahr am abnehmen. Und ich kann Dir sagen, das eingzige was hilft ist eine Ernährungsumstellung.
Ich kann das aus meiner Erfahrung heraus voll und ganz unterstreichen!
Vorsichtshalber trau ich mich jetzt aber mal lieber nicht, nach dem Erfolg zu fragen. :oops: :mrgreen:

Liebe Resi, liebe Abnehmenwollenden, ich verspreche es Dir / Euch: Wenn Du / Ihr 1 Jahr lang die Kohlehydrate (sehr) deutlich reduzier(s)t, wird Dein / Euer Körper sich auf sein ganz persönliches Idealgewicht einstellen. Das können 7 kg weniger sein, 50 kg weniger oder - man möge es dem Körper bitte verzeihen, der denkt nicht wie wir - sogar 3 oder 8 kg mehr!


Bewegung und Jojo-Effekt
Mit der Ernährungsumstellung kann man sogar völlig ohne zusätzliche Bewegung abnehmen. Wir sind aber heute allgemein so veranlagt, dass wir weit mehr Energie zu uns nehmen, als wir brauchen. Und weil wir nicht die Zufuhr einschränken, müssen wir das dann durch zusätzlichen Energieverbrauch ausgleichen. Und der Jojo-Effekt tritt nur deswegen auf, weil wir nicht mehr so konsequent auf die Zufuhrbegrenzung achten oder den Sport bei gleicher Ernährung wieder einschränken ("Rückfall in alte Muster")

Beispiel: Für mich wird mit sitzender Tätigkeit und ohne Sport ein Energiebedarf von 2.400 kcal am Tag veranschlagt. Tatsächlich werde ich aber mit 1.400 bis 2.000 kcal schon richtig satt, ohne auf irgeneine Leckerei, irgendein Wunschgericht verzichten zu müssen. Bei einem Schnitt von 1.782 kcal hab ich dabei in 7 Monaten 25 kg aufgelöst und nicht einmal gehungert! :lol:

Du musst essen, um auch abnehmen zu können, ansonsten geht der Körper auf Sparflamme
Man kann es nicht oft genug sagen!!!

Ich wünsch Euch allen viel Spaß und Freude beim erfolgreichen Abnehmen
der Bhogi
[i]Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart,
der bedeutendste Mensch ist immer der, der dir gerade gegenübersteht,
das notwendigste Werk ist stets die Liebe.[/i]
(Meister Eckhart von Hochheim, ca. 1260 - 1328)

Shanti
Beiträge:2223
Registriert:Di Okt 17, 2006 11:36 am

Beitrag von Shanti » Do Apr 12, 2007 2:51 pm

genau, kohlehydrate weglassen. ich hab mit fleisch und salat 19kg abgenommen und halte mein gewicht seither 8)

Benutzeravatar
Bhogisattwa
Beiträge:762
Registriert:Di Mär 27, 2007 5:22 pm
Wohnort:Rhön

Beitrag von Bhogisattwa » Do Apr 12, 2007 2:57 pm

Hi Shanti,

gratuliere Dir herzlich :lol:

Ich bin beruflich viel auf Reisen, das hat schon was, wenn Du "statt der Kartoffeln / Nudeln / Pommes / Reis bitte einen 2. Salat" bestellst *hihihi*

Aber man muss in dem ganzen Abnehmratgeberwirrwarr erst mal auf den Trichter kommen!

Liebe Grüße
der Bhogi
[i]Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart,
der bedeutendste Mensch ist immer der, der dir gerade gegenübersteht,
das notwendigste Werk ist stets die Liebe.[/i]
(Meister Eckhart von Hochheim, ca. 1260 - 1328)

Benutzeravatar
Helia
Beiträge:229
Registriert:Do Dez 28, 2006 4:11 pm
Wohnort:NRW, Ruhrgebiet

Beitrag von Helia » Do Apr 12, 2007 3:00 pm

Hallo,
über Ernährung und Sport ist ja nun ausführlich geschrieben worden.
Hier nun ein Tipp zur richtigen Einstellung: Konzentrierst Du Dich aufs Abnehmen oder aufs Schlanksein? Denn vergiss nicht: Worauf wir uns konzentrieren, wächst! Wenn Du zuviel über das Abnehmen nachdenkst, dann gibst Du ihm ganz viel Energie und es wird noch jahrelang ein wichtiges Thema bleiben. Wenn es Dir stattdessen gelingen sollte, Dich auf das Schlanksein zu konzentrieren, dann gelingt Dir die Ernährungsumstellung vielleicht leichter.
Beispielsweise könntest Du Dich täglich vor dem Spiegel betrachten und Dir sagen, dass Du Dich so liebst, wie Du bist und es verdient hast, schlank zu sein (im hier und jetzt formulieren!).
Sonnige Grüße
Helia

Benutzeravatar
resi
Beiträge:432
Registriert:So Mär 13, 2005 11:45 pm
Wohnort:Dorfen

Beitrag von resi » Do Apr 12, 2007 3:38 pm

Hi,

ich möchte noch mal sagen, ich mache keine Diät, ich hab meine Ernährung umgestellt.
Ich hab es auch mal probiert, die Kohlenhydrate weg zu lassen, das Ende vom Lied war, dass so einen Heisshunger auf Zucker bekam, dass ich wieder total zu genommen habe.

Ich esse Vollkornprodukte, also langsame Kohlenhydrate, die den Blutzucker langsam ansteigen lassen, und das Insulin pö a pö ausgeschütet wird.

Meine Sündertage, sind nur am Wochenende, und da gibt es am Samstag und Sonntag ein Crossiant, und samstags Abend eines der Mahlzeiten, wie Döner....

Früher hab ich fast jeden Tag ne Pizza gegessen, und einmal die Woche MC Donalds,und so vielleicht einmal im Monat.

ICh komm mir grad a bisserl blöd vor weil ich echt den Eindruck hatte, dass mir das Wort im Mund umgedreht wurde. VOn Dir Bhogisattwa.

SOrry, aber in meinen Augen hast DU das so hingestellt, als würde ich ständig Pizza, MC Donalds....essen. Was einfach nciht stimmt,. und ich es so auch nicht geschrieben habe.

Zudem möchte ich sagen, dass ich so bereits 40 kg abgenommen habe.

L.G:Resi
Charme ist die Fähigkeit,andere vergessen zu lassen,dass man so aussieht,wie man aussieht!!!

Shanti
Beiträge:2223
Registriert:Di Okt 17, 2006 11:36 am

Beitrag von Shanti » Do Apr 12, 2007 3:52 pm

ich will jetzt keine werbung machen, aber es gibt da auch so ein eiweißpulver, beginnt mit a und hört mit d auf. wie bogi schon beschrieben hat, ist es wichtig, dem körper möglichst viel hochwertiges eiweiß zuzuführen. wer hungert, schaltet auf sparflamme und dann greift der körper das eiweiß an, das für ihn am leichtesten zu erreichen ist: das muskeleiweiß (nee, nicht fett, dazu müsste man sich ja bewegen, aber da wir hungern, sind wir viiiiiel zu müüüüdeeee). dieser mechanismus stammt noch aus der steinzeit, dort hatte er auch durchaus seine berechtigung. aber da gabs ja auch noch fell und lendenschurz und nicht miniröcke und leggins :wink:
also: immer schön essen, möglichst wenig kohlehydrate (gegen ein müsli morgens ist nix einzuwenden, aber sonst empfehle ich huhn und salat. oder auch die kohlsuppe zusammen mit besagtem pulver - nein getrennt, naja ihr wisst schon, halt nicht, dass ihr das pulver in die suppe schüttet *bäh*), und dann immer schön bewegen. langsam anfangen, ne halbe stunde spazieren gehen reicht am anfang.

viel erfolg

EDIT: wer heißhunger auf kohlehydrate oder süßes allgemein verspürt, der sollte es mal mit einer banane versuchen.
und ich vergaß zu erwähnen: literweise stilles wasser trinken, OHNE kohlensäure. übersäuerung kann auch hunger verursachen

Benutzeravatar
resi
Beiträge:432
Registriert:So Mär 13, 2005 11:45 pm
Wohnort:Dorfen

Beitrag von resi » Do Apr 12, 2007 4:38 pm

natürlcih sind Eiweiße wichtig, die sind genauso essentiel, wie eben auch KOhlenhydrate. Und es ist genauso wie mit Kohlenhydrate, dass es auch auch bei Eiweiß gute und schlechte gibt. Ich bin vor kurzem ja auf Soja gekommen. Ich würze z.B. viel mit Sojasauce. Es gibt ja auch Sojasahne, und Milch. Werd demnächst auch drauf umsteigen, muss halt noch meine letzten Milchreserven aufbrauchen...

Was das mit dem Brot betrifft ist folgendes, wenn man z.B. Eis oder Torte isst, da ist es ja im Normal fall so, dass das dies Sachen mit normalen Haushaltszucker hergestellt wurden, also mit schnellen Zucker, schneller Zucker bedeutet, BZ steigt schnell an, es wird gleich volle Kanne Insulin ausgeschütet, um den BZ zu regulieren, das dann genau so schnell den BZ sinkt, wie er aufgestigen isst, die folge man bekommt nach kurzer Zeit wieder hnuger, der oft zum Heisshunger ausartet. Deshalb auch das VOllkornbrot, damit der BZ langsam steigt, und das Insulin nicht so schnell ausgeschüttet wird.

Hab das mit dem Brot auch nur in der Anfangszeit gebraucht, mittlerweile sind mein Körper und ich ein eingespieltes Team, ich hab gelernt ihn zu verstehen, und was soll ich sagen, ich hab seit 2 Monaten kein Brot mehr gegessen.
Charme ist die Fähigkeit,andere vergessen zu lassen,dass man so aussieht,wie man aussieht!!!

Benutzeravatar
Bhogisattwa
Beiträge:762
Registriert:Di Mär 27, 2007 5:22 pm
Wohnort:Rhön

Beitrag von Bhogisattwa » Do Apr 12, 2007 5:32 pm

Hi Resi,

ich möchte mich bei Dir entschuldigen, nichts wollte ich weniger, als Dir zu nahe zu treten. :oops:

Ganz im Gegenteil, ich finde es toll, dass Du Dich so engagiert hast.

Und um diesen Eindruck mit dem "dauernd" und "nur" beim Leser nicht entstehen zu lassen, hatte ich in der Liste eine Leerzeile und das Wort "gelegentlich" eingefügt. Es tut mir leid, wenn das zur Verdeutlichung nicht ausgereicht hat.

Mit den 40 kg weniger hast Du bereits ein bewundernswertes Ergebnis erreicht, und ich bin mir ganz sicher, dass Du mit dieser Verhaltensänderung, dem Verändern von antrainierten Mustern, ziemlich glücklich bist. :D

Von Herzen meine Gratulation dazu!

Gestatte mir noch eine kleine Anmerkung zu dem essentiell: Nur das Gehirn braucht eine minimale Menge Glucose, diese kann der Körper aber über einen doppelten Umwandlungsprozeß aus Nahrungsfetten selbst in der Leber herstellen.

Kohlehydrate, umgewandelt in Neutralfette, sind immer dann hilfreich / "erforderlich", wenn der Körper Höchstleistungen erbringen muss, z. B. kurzfristige Energiefreisetzungen wie beim Sport oder schweren Arbeiten.

Ich hoffe, Du verzeihst mir,
ein etwas trauriger
Bhogi
[i]Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart,
der bedeutendste Mensch ist immer der, der dir gerade gegenübersteht,
das notwendigste Werk ist stets die Liebe.[/i]
(Meister Eckhart von Hochheim, ca. 1260 - 1328)

Benutzeravatar
dream
Beiträge:1496
Registriert:So Mai 15, 2005 11:52 am

Beitrag von dream » Do Apr 12, 2007 5:40 pm

Bhogisattwa woher weißt du denn das alles so genau? :shock:
vlg dream

Benutzeravatar
Bhogisattwa
Beiträge:762
Registriert:Di Mär 27, 2007 5:22 pm
Wohnort:Rhön

Beitrag von Bhogisattwa » Do Apr 12, 2007 5:51 pm

Hallo dream,

1. gigabyteweise Internetwissen :mrgreen:

2. weil das mal "mein Thema" war

Herz-liche Grüße
der Bhogi
[i]Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart,
der bedeutendste Mensch ist immer der, der dir gerade gegenübersteht,
das notwendigste Werk ist stets die Liebe.[/i]
(Meister Eckhart von Hochheim, ca. 1260 - 1328)

Benutzeravatar
dream
Beiträge:1496
Registriert:So Mai 15, 2005 11:52 am

Beitrag von dream » Do Apr 12, 2007 6:06 pm

hmm, okay, aber was im internet steht heißt ja nicht das das alles richtig, weil da muss ich dir widersprechen, weil es unter anderem auch mein Thema ist (zwecks studium)
Gestatte mir noch eine kleine Anmerkung zu dem essentiell: Nur das Gehirn braucht eine minimale Menge Glucose, diese kann der Körper aber über einen doppelten Umwandlungsprozeß aus Nahrungsfetten selbst in der Leber herstellen.
das stimmt zwar, aber das ist nicht sehr gesund für den körper, weil da genauso abbauprodukte bei diesen "umbauarbeiten" entstehen, die nun nicht so gesund sind, biochemisch gesehen.

ich glaub was das thema abnehmen angeht, muss jeder seinen weg finden, ich halte den weg von resi als sehr gesund, und ich kenne das thema auch sehr gut, und wenn ich KH weglasse, bekomme ich heißhungerattaken und für mich ist eine diät wo was verboten ist und was resi schreibt ist eine ernährungsumstellung.
das ist meine meinung dazu, und jeder wird sich seine meinung bilden bzw. dazu haben.

und fragst du 5 ernährungsberater, so werden dir höchstwahrscheinlich alle 5 was anderes sagen, weil jeder da seine methode halt hat.

ist ja auch ein beliebtes thema, ich kenne eigentlich kaum eines, wo andauernd die neue wunderdiät ständig rauskommt, die neuen erkenntnisse, einmal sind die KH die bösen, das Fett das gute und in den nächsten wochen wieder alles mal anders *gg*

wie gesagt ich glaub jeder ist da etwas anders.
vlg dream

Antworten