Klein aber fein

Erfolgserlebnisse und positive Anregungen zum Bestellen.

Moderator: Positives Universum

Antworten
Benutzeravatar
Bredors1
Beiträge: 91
Registriert: Mi Dez 16, 2009 8:52 pm

Klein aber fein

Beitrag von Bredors1 » Sa Feb 06, 2010 11:50 am

In Anlehnung an meine Schlüsselstory...und das es mit den kleinen Sachen echt einfach klappt, die Parkplätze lass ich mal aus,die hab ich schon verinnerlicht. Vor einer Woche bestellte ich mir meinen USB-stick wieder,immerhin16MBs..denn den vermiss ich schon lange..und ich hatte keine Ahnung wo der hin war. Gestern tauche er unvermittelt wieder auf. Er war,ich schiebs uaf die Katzen, hinter den Drucker gefallen und dort runter gerutscht. meine Freundin,die hab ich übrigends auch durch LoA bekommen, wollt aus unerfindlichen Gründen die Druckerpatronen überprüfen und sagte sich "ich schau mal nur so nach,wer weiss was sich alles unter dem Drucker befindet..."..und tadaaaa mein USB Stick ist wieder da *freufreu*

also aus den kleinen sachen analysier ich mal wieder, sie waren mir schon wichtig und hatten ihre Intensität des Wunsches, aber danach hab ich von ihnen abgelassen da der Wert so niedrig ist das ich mir im Ernstfall einfach alles neu gekauft hätte....genau darann sollte man arbeiten...das denken zum Beispiel mit einem Häuserwunsch ist da schon schwieriger, das kauft man eben nicht so mal schnell neu..deswegen klammert man sich an seinen Wunsch fest ohne ihn wirklich frei zu lassen...na schaun wir mal

Benutzeravatar
Moderator
Moderator
Beiträge: 7817
Registriert: Mo Sep 10, 2007 6:24 pm
Wohnort: Landkreis Celle

Beitrag von Moderator » Sa Feb 06, 2010 4:29 pm

na schaun wir mal
Hallo Bredors!
Genau diese Gelassenheit wünsche ich dir weiterhin und dass es weiterhin so gut funzt- schöne Geschichte...Danke fürs Teilen!
Herzlichst Peti
Erfahrungen sind ein wahrer Schatz, der sich verdoppelt, wenn man ihn teilt.
Was denkbar ist, ist machbar.

Benutzeravatar
shadowangel
Beiträge: 126
Registriert: Sa Okt 17, 2009 1:19 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von shadowangel » Sa Feb 06, 2010 7:20 pm

also aus den kleinen sachen analysier ich mal wieder, sie waren mir schon wichtig und hatten ihre Intensität des Wunsches, aber danach hab ich von ihnen abgelassen da der Wert so niedrig ist das ich mir im Ernstfall einfach alles neu gekauft hätte....genau darann sollte man arbeiten...das denken zum Beispiel mit einem Häuserwunsch ist da schon schwieriger, das kauft man eben nicht so mal schnell neu..deswegen klammert man sich an seinen Wunsch fest ohne ihn wirklich frei zu lassen
auch ich habe anhand der kleinen dinge gemerkt, dass man ihnen einfach weniger beachtung schenkt und sie dann schneller kommen. trotzdem hat es mich ziemlich verwirrt.
einerseits heißt es, man soll sich seine wünsche verinnerlichen, man soll glaubenssätze daraus machen und loslassen.
anderseits kommen die lieferungen der kleinen wünsche auf ganz simple gedanken, wie z.b. wenn ich denke: oh, wäre es jetzt schön, wenn x und y wäre.

hatte allein gestern wieder so ein beispiel, bei dem es mir sehr bewusst wurde.

ich saß beim arzt zur reizstrombehandlung. irgendwie hab ich so gedacht, wie schön wäre es, wenn ich jetzt noch eine weitere reizstrombehandlung an einer anderen stelle bekäm, weil die genauso verspannt war.
als dann die zeit für meine behandlung abgelaufen war, kam die sprechstundenhilfe und frage mich, ob sie den reizstrom auch noch an einer weiteren stelle ansetzen sollte.
die lieferung kam wirklich sofort auf meine gdanken.
solche dinge passieren sehr oft.
gerade die kleinen dinge, denen man nicht so viel beimisst, obwohl sie einem schon sehr wichtig sind, die werden sehr schnell geliefert, während die großen dinge wohl noch zu sehr durch unserem mangeldenken blockiert werden.

ich wünsche mir, dass ich das hoffentlich auch auf die reihe bekomme und die großen dinge genauso erreichen kann wie die kleinen.
das leben ist das resultat deiner gedanken

cherry-pie

Beitrag von cherry-pie » So Feb 07, 2010 7:36 pm

Cool, das ist ja geil! Freu mich für Dich!!!

Benutzeravatar
martina
Beiträge: 3232
Registriert: Sa Jun 18, 2005 10:31 am
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Beitrag von martina » So Feb 07, 2010 7:41 pm

Ich habe ein Puzzle an der Wand, da fehlte ca. 2 Jahre lang ein Puzzlestück. Ich hatte die "Hoffnung" schon aufgegeben, es überhaupt wieder zu finden, vermutete auch, dass es von Anfang an fehlte oder irgendeinem Staubsauger untergekommen ist. Gefunden habe ich es dann in der Ritze vom PC-Stuhl, auf dem ich grad sitze. Die Ritze habe ich mal entkrumelt, dabei kam das 2000. Stück vom Puzzle zum Vorschein.
Alles Liebe
Martina
----------
Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.
(Antoine de Saint-Exupéry)
Bewusstsein ist der Schlüssel ... für Auflösung und Veränderung.

Antworten