Wie komme ich aus dieser Situation raus,............

Hier darf nur gehoppt werden. Meinungen, Kommentare, Kritik haben hier nichts verloren, denn sie haben nichts mit Hoppen zu tun. Diese bitte in der Rubrik „Ho’oponopono“ anbringen. Jeder Kommentar, der hier nicht wirklich nur hoppt, wird gelöscht.

Moderator:Positives Universum

Antworten
mahee
Beiträge:137
Registriert:Mi Mai 02, 2007 10:23 am
Wie komme ich aus dieser Situation raus,............

Beitrag von mahee » Mi Dez 28, 2011 5:27 pm

Hallo Ihr Lieben,

ich war schon seit Ewigkeiten nicht mehr hier,
habe aber ein schwieriges Thema und würde gerne von Euch wissen,
wie Ihr das hoppen würdet.

Ich ziehe ständig Menschen an, die mich immer beurteilen, bewerten, alles was ich mache wird ins Negative gezogen.
Ich werde häufig angegriffen, das heisst die Leute sind vielleicht so was ähnliches wie neidisch oder fühlen sich bedroht,
ich habe auch schon mal gehört, die ist so arrogant, was so nicht stimmt,
also ich werde häufig klein gemacht, weil ich vielleicht nicht das mache was und wie andere das wollen,
aber es ist ja eigentlich egal was ich tue, diese Leute hacken sowieso auf mir rum. - ich weiss, ich bin häufig in der Opferhaltung, aber es macht mich auch total wütend-.

Ich hoffe, jemand kann damit etwas anfangen.
Liebe Grüße

Glückssteffi
Beiträge:292
Registriert:So Okt 09, 2011 8:50 am

Re: Wie komme ich aus dieser Situation raus,............

Beitrag von Glückssteffi » Mi Dez 28, 2011 6:20 pm

Wenn ich mir als Mahee eine Situation wie beschrieben ins Leben ziehe, dann ist das deshalb so, weil mein Umfeld mein Spiegel ist.
In Wahrheit bewerte und beurteile ich mich nämlich selbst am laufenden Band, ohne es zu merken oder mir dessen bewusst zu sein. Ich stehe mir selbst permanent kritisch gegenüber und finde vieles nicht gut, was ich mache. Aber all das läuft so unbewusst ab. Und ich mache es auch nicht mit Ab-SICHT. Ich sehe es nicht mal, dass ich mich selbst negativ bewerte.
alle hacken auf mir herum - ich hacke auf mir herum.
Man steckt mich in eine Opferhaltenung - ich begebe mich freiwillig dort hin, weil ich derzeit kein stabiles Selbst-BEWUSSTSEIN habe.

All das nehme ich in mein Herz und verzeihe mir, das ich derzeit nicht sehe, warum mein Leben so läuft, wie es läuft. Ich liebe mich und verzeihe mir und nehme mich an. Danke. Amen.

mahee
Beiträge:137
Registriert:Mi Mai 02, 2007 10:23 am

Re: Wie komme ich aus dieser Situation raus,............

Beitrag von mahee » Mi Dez 28, 2011 7:03 pm

Hallo liebe Glückssteffi,

danke für Deine Antwort .......
ich muss da mal länger hinspüren,
da ist schon einiges dran, das für mich so anzunehmen nicht so leicht,
Danke.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
jenniferso
Moderator
Beiträge:500
Registriert:Mo Apr 19, 2010 11:22 am

Re: Wie komme ich aus dieser Situation raus,............

Beitrag von jenniferso » Mi Dez 28, 2011 7:21 pm

mahee hat geschrieben: die Leute sind vielleicht so was ähnliches wie neidisch oder fühlen sich bedroht,

wieso würde ich mich von mahee bedroht fühlen und neidisch sein?
weil ich an mich selbst nicht glaube. ich würde mir wünschen jemand anderes zu sein nur nicht ich. dieser teil in mir, der sich selbst nicht mag und sich was ganz anderes wünscht als er ist und hat den nehme ich in mein herz. es tut mir leid. dabei stelle ich fest, dass das eigentlich nicht ICH bin, sondern der wunsch geliebt zu werden mich dazu treibt, denn mir wurde immer signalisiert so bin ich nicht richtig. es tut mir leid. dann stelle ich fest: ich habe die wahl! ich darf mich weiter ablehnen und mir wünschen ich wäre anders, aber ich merke auch,m dass mich das echt anstrengt. und genauso darf ich einfach sein wie ich bin und ENTSCHEIDEN, dass das völlig gut und angemessen und in ordnung ist. und dann vergeht der neid. dann sind die anderen wie sie sind und ich bin wie ich bin und es gibt kein s´besser oder schlechter....


ich habe auch schon mal gehört, die ist so arrogant, was so nicht stimmt,
wieso würde ich mich so verhalten dass andere meinen ich sei arrogant auch wenn ich das anders sehe? also, ich würde mich klein fühlen und zuwenig beachtet, oder sogar von anderen beschämt und das was die anderen als arroganz wahrnehmen währe ein schutz vor verletzung. es tut mir leid, dass ich mich permanent schützen muss aus meinem kleinen gefühl heraus.

also ich werde häufig klein gemacht, weil ich vielleicht nicht das mache was und wie andere das wollen,
ich liebe den teil in mir, der sich das kleingemacht werden als spiegel ins leben zieht, weil ich mich klein fühle wenn ich den anforderungen der anderen nicht gerecht werde ungeachtet der frage, ob deren anforderungen gerrechtfertigt sind oder ich ihnen überhaupt anforderungen zubillige... es tut mir leid.
aber es ist ja eigentlich egal was ich tue, diese Leute hacken sowieso auf mir rum. - ich weiss, ich bin häufig in der Opferhaltung, aber es macht mich auch total wütend-.

ich liebe den teil in mir, der empfindet, dass ich nicht genüge egal was ich tue und der wütend und verletzt und hilflos ist deswegen. ich liebe den teil in mir, der so gerne anerkennung und lob möchte und akzeptanz.
freedom comes, when you learn to let go.
creation comes, when you learn to say no...

sonnenscheinchen19
Beiträge:186
Registriert:Fr Dez 16, 2011 10:07 am

Re: Wie komme ich aus dieser Situation raus,............

Beitrag von sonnenscheinchen19 » Do Dez 29, 2011 12:06 pm

Wenn ich Mahee wäre, hätte ich mir diese Situation erschaffen, weil ich meinen eigenen inneren Wert nicht kenne. Um anderen meine verletzliche Seite nicht zu zeigen, habe ich eine unsichtbare Schutzmauer gezogen, die die anderen als Arroganz wahrnehmen. Die anderen fühlen sich klein und ich gehe in ihre Gefühle hinein, weil ich es von klein auf so gelernt habe. Nur nicht besser sein als meine Mutter oder mein Vater oder irgendjemand aus der Familie. Ich habe gelernt , mich selber zu verleugnen, meine Ideen, mein ganzes inneres Ich, welches ein wunderbares Ich ist, nur damit die anderen sich nicht bedroht fühlen, auch nicht von meiner Intelligenz, von meinem liebevollen Wesen und meinem guten und lieben Charakter. Ich hatte gefälligst bescheiden zu sein, klein und dumm, und wehe nicht, dann hatte ich Schlimmes zu erwarten.

Ich gebe diesem Teil in mir meine ganze mir zur Verfügung stehende Liebe und nehme in mein Herz. Es tut mir so Leid, dass dieser Teil in mir so lange verschüttet war, sich so sehr verbiegen musste und sein wahres Potential nie zeigen durfte. Ich bitte diesen Teil um Verzeihung, dass ich ihn so lange nicht wahrgenommen habe. Amen.

mahee
Beiträge:137
Registriert:Mi Mai 02, 2007 10:23 am

Re: Wie komme ich aus dieser Situation raus,............

Beitrag von mahee » Do Dez 29, 2011 3:36 pm

Hallo Ihr Lieben,

Wow , das hat gesessen, liebes Sonnenscheinchen.....
wie wahr, wie wahr .....
auch ich danke liebe Jenniferso,
so viele stimmige Sachen, ich hoffe ich kann das so langsam aber sicher in mein Herz nehmen und vor allen Dingen annehmen.
Ich denke ich sollte mal häufiger hier vorbei schauen, ich finde das Hoppen hier so erklärend für meine Situationen, aber ich glaube ich bin jetzt off topic
ich werde weiter lesen.
Ich drück Euch ......Danke für diese Threads sehr gut macht Ihr das alle!!!!!!!!!!!! :wink:

Antworten