Hoppen-Erfolge

Hier darf nur gehoppt werden. Meinungen, Kommentare, Kritik haben hier nichts verloren, denn sie haben nichts mit Hoppen zu tun. Diese bitte in der Rubrik „Ho’oponopono“ anbringen. Jeder Kommentar, der hier nicht wirklich nur hoppt, wird gelöscht.

Moderator: Positives Universum

Benutzeravatar
Sarasvati
Beiträge: 264
Registriert: Fr Okt 31, 2008 6:17 pm

Re: Eure Hoppen-Erfolge

Beitrag von Sarasvati » Di Mai 11, 2010 11:54 am

Liebe Bea,
das ist super. Außerdem so ein kleiner Erfolg ist es gar nicht, es dauert normalerweise ewig bis die Füße warm werden und manchmal nur mit einer Wärmflasche.
Fantastisch, danke das du uns dies erzählt hast.
Das sagt mir, wenn wir uns krank fühlen, können wir die Krankheit hoppen und gesund werden.
Bea, das ist so schön, so aufbauend.

Liebe Grüße
Sarasvati

Someone
Beiträge: 4076
Registriert: Mi Mär 30, 2005 5:22 pm

Re: Eure Hoppen-Erfolge

Beitrag von Someone » Di Mai 11, 2010 2:58 pm

Wunschpunsch hat geschrieben:@Someone,
Dein Erfolg ist super :D Bis dahin ist es für mich noch ein weiter Weg befürchte ich :roll:

@Bea,

dafür bekomm ich meine Füße nicht so schnell warm.. hab ich auch schon probiert.. zumindest mit gut zureden.. hat meine Füße gar nicht interessiert..

Da ists für mich noch ein weiter weg.. ;o)

LG
someone
irgendwo sind wir alle eins..

Benutzeravatar
Wunschpunsch
Beiträge: 193
Registriert: So Feb 28, 2010 10:38 pm
Wohnort: München

Schnarchen - einigermasen erfolgreich gehoppt !

Beitrag von Wunschpunsch » Sa Jun 05, 2010 2:03 am

Hallo Ihr Lieben,

mein GöGa und ich schlafen getrennt - und das hat auch seinen Grund :wink: Ich sag er schnarcht und umgekehrt sagt er das von mir auch (was natürlich völlig absurd ist!! :mrgreen: ).

Sein Schnarchen hör ich nur am frühen Abend, wenn wir es uns auf dem Sofa bequem machen und ich meine beiden Liebelingsserien angugge. Unser Ritual ist dann, dass er sich lang macht und ich seine Füsse und Waden kraule.
Dabei entspannt er sích so sehr, dass er immer einschläft und dann irgendwann auch zu schnarchen anfängt. Mal mehr - mal weniger. Er liegt dabei ja auf dem Rücken und das ist die Schnarchposition Nr. 1!!

Heut` hat er so laut geschnarcht, dass ich den Text bei meiner Sendung nicht mehr verstanden hab. Da dachte ich, ich könnte das doch mal hoppen!!

Nach ca. 5 Minuten wurde das Schnarchen immer leiser :D
Weg war es aber nicht - damit war ich nicht zufrieden und dachte es hätte nicht geklappt mit der Hopperei :roll: Genau in dem Moment kam mein kleiner Sohn zur Tür rein - die Terassentüre ist laut und das hört man und genau in dem Moment hörte GöGa auf zu schnarchen :D
Also hat es anscheinend doch geklappt mit dem Schnarch-Hoppen denk ich mal :mrgreen:

Habt Ihr das auch schon mal probiert??

Viele liebe Grüsse
Bea
Wir nehmen nicht die Wirklichkeit wahr, sondern nur das Bild, das wir uns von der Wirklichkeit machen.

Die Steigerung von erleuchtet ist überbelichtet (P. Spielbauer)

Wer Rechtschreibfehler in meinen Texten findet darf sie gerne behalten!

Benutzeravatar
love
Beiträge: 449
Registriert: Mi Jul 09, 2008 10:09 pm

Re: Schnarchen - einigermasen erfolgreich gehoppt !

Beitrag von love » Sa Jun 05, 2010 12:20 pm

Das hört sich einfach göttlich an, liebe Wunschpunsch.
Weiter so, g e n a u so! :mrgreen:

love
" Ich danke, also bin ich. "

Benutzeravatar
Krümel
Beiträge: 179
Registriert: So Mär 22, 2009 8:06 pm
Wohnort: bei Bruchsal

Re: Hoppen-Erfolge

Beitrag von Krümel » Fr Aug 20, 2010 8:41 am

Hallo,

ich habe von 2-3 Wochen einen Kollegen von meinem Mann und mir gehoppt. Mein Mann erzählte mir er hätte super schlechte Laune gehabt (er ist immer etwas schwierig). Ich fing an zu hoppen (bin noch gar nicht fertig) und nach dem nächsten Dienst erzählte mir mein Mann, daß eben dieser Kollege wie verwandelt war und es richtig gut war, mit ihm zu arbeiten.
:mrgreen:

hope...
Beiträge: 14
Registriert: So Nov 07, 2010 4:13 pm

Re: Hoppen-Erfolge

Beitrag von hope... » Di Nov 23, 2010 7:04 pm

Hallo Ihr Lieben,

Ich hatte vor einziger Zeit eine Frage online gestellt, es ging um zwischenmenschliches und das ich immer der Depp bin.
Es gab auch eine Person mit der ich echt im Klinsch lag, da mich diese Art sehr wütend gemacht hat, so arrogant und überheblich obwohl es für so ein Verhalten garkeinen Grund gegeben hat.
Diese Person drohte mir, ich drohte ebenfalls, aber immer mit der Möglichkeit den Karren noch aus dem Dreck zu ziehen, da er ja mehr Schaden gehabt hätte als ich.

Ich war auch schon so wütend und das da auch garkein vorankommen mehr war, obwohl ich es eigentlich klären wollte.

Gestern Abend versuchte ich es mit dem HOPPEN, heute morgen nochmal, allerdings habe ich keine Erfahrung darin, bin mehr als nur ein Anfänger.

Ich überlegte wieso er so ist, das verstand ist, wäre an seiner Stelle wenn ich so tief im Fehlverhalten stecken würde wohl auch so.
Dann überlegte ich mir, wieso ich solche Situationen auch dauernd anziehe, kam da auch drauf, weil ich es mag, wenn man sich bei mir entschuldigt. Weil ich es auch mag, das ich in der überlegenden Position bin, weil ich eben nichts getan habe. Das hängt wohl mit meiner Kindheit zusammen die nicht so toll war und ich da viel Unrecht erfahren habe.

Ich hab bisschen Wärme gefühlt, bin aber leider wohl abgestumpft was fühlen angeht.

Aufjedenfall schrieb ich heute eine Mail, das ich weiß das er sich eh schwer tut mit Entschuldigungen usw. Das wenn er ein Wort schreibt, er damit einverstanden ist, das die Sache vom Tisch ist.

Die Antwort kam innerhalb von 5 Minuten!!!!
Positiv.. damit ist der Ärger vom Tisch... find ich schön, fühl mich wohl dabei.

Danke an dieses Forum... Danke an Euch.....

LG Hope...

Seraphina
Beiträge: 427
Registriert: Di Jul 26, 2011 6:44 pm

Re: Hoppen-Erfolge

Beitrag von Seraphina » So Jan 08, 2012 9:01 pm

hallo ihr lieben,
da ich ja meine erkenntnisse nicht mehr ins hoppenforum dazu schreiben darf unter meinem hoppenbeitrag,mache ich es eben hier.


also ich habe eine neue wohnung und werde in zwei tagen ausziehen.
ich habe erkannt das ich gnadenlos sein darf.so wie man mit mir gnadenlos umgeht.ich habe durch das hoppen erkannt das es ok ist wenn ich einfach die türe zumache wenn der wind der reinweht einen üblen geruch hat.
ich habe den absprung geschafft. ich danke allen hopperinnen.


da mein neues leben meine ganze aufmerksamkeit braucht,verabschiede ich mich erstmal bei euch.


vielen dank
Zuletzt geändert von Seraphina am So Jan 08, 2012 9:35 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Glückssteffi
Beiträge: 292
Registriert: So Okt 09, 2011 8:50 am

Katze erfolgreich gehoppt!

Beitrag von Glückssteffi » So Jan 08, 2012 9:02 pm

Hi Leutz!

Ich habe zwei Wochen lang im Forum eine nervende Thematik mit einer meiner Katzen gehoppt (siehe "Probleme mit Katze") und zwischendurch ging es im Forum deswegen hoch her. Das Verhalten der Katze hat mich schwer in meinem Leben beeinträchtigt und plötzlich platzte der Knoten: Ich erkannte, dass meine Katze eigentlich nur mein eigener Spiegel ist, der mir sagt: "Ich will so sein, wie ich bin - und ich möchte dennoch gemocht werden."
Genau dieses Thema bewegt mich selbst innerhalb meiner Ursprungsfamilie seit Jahrzehnten und meinen Eltern war ich nie gut genug.

Meine Katze hat mir meinen eigenen Konflikt aufgezeigt und mich ziemlich provoziert.

Mit Hilfe von Seraphina bin ich auf die Lösung gekommen: Ich lehne die Verhaltensweisen meiner Katze ab, obwohl ich selbst abgelehnt werde.

Als ich das erkannte, drehte sich in mir alles und innerhalb von Stunden verhielt sich mein Tier plötzlich ganz anders! Quasi über Nacht ist hier im Haus Ruhe eingekehrt, ich habe einen anderen Blickwinkel und auch ein neues Standing mir selbst gegenüber: Ich bin okay, so wie ich bin. Und ich möchte angenommen werden, ohne mich verbiegen zu müssen, ohne gefällig und angepasst zu sein.

Das habe ich mit Hilfe des Hoppens und Seraphinas Hartnäckigkeit in meiner Katze erkennen können und auch in mir hat sich dadurch viel getan.

Danke, dass es dieses Forum gibt!

Benutzeravatar
jenniferso
Moderator
Beiträge: 500
Registriert: Mo Apr 19, 2010 11:22 am

Re: Hoppen-Erfolge

Beitrag von jenniferso » Sa Jan 14, 2012 6:27 pm

hey, neulich hoppte ich das thema sex und die freundin, die von ihrem freudn keine sexuelle beachtung bekommt. nun hat sich in mir dazu einiges verändert und heute rief die freundin an und bereichtete, dass sie heute den tollsten sex ihres lebens mit ihrem freund hatte. das haben wir doch gut hingekriegt, wir gemeinsam, oder? hoffen wir, dass wir mit allen themen so erfolgreich sein werden. :)

_________________
freedom comes, when you learn to let go.
creation comes, when you learn to say no...

Glückssteffi
Beiträge: 292
Registriert: So Okt 09, 2011 8:50 am

Re: Hoppen-Erfolge

Beitrag von Glückssteffi » Do Feb 02, 2012 9:54 pm

Hallo Forum!

Ich habe gleich zwei tolle Hoppingerfolge zu berichten:

Ich habe hier ziemlich lange ein Thema mit meiner Mutter gehoppt. Ihre Art regte mich seit Jahren auf und ich machte sie für mein ganzes Leid verantwortlich und ließ mich hier im Forum ziemlich über sie aus. Sie war mir immer so fremd und ich konnte mir einfach nicht vorstellen, sie nur mal in den Arm zu nehmen.

Seit ein paar Tagen merke ich, dass ich für ihre Art ein tiefes Verständnis entwickle, ohne mich selbst dabei aufzugeben. Wir sprachen über einen ihrer Schränke, der zugestopft ist mit Büchern (ich ärgerte mich Jahre lang über ihre Unordnung in der Wohnung). Und ich sagte ihr, was ich wirklich darüber denke, über diesen Schrank und seine Unordnung: Es ist nicht mal die Unordnung, die mich beschäftigt. Sondern es tut mir weh, dass sie so lebt. Ich finde, sie könnte es schön ordentlich haben und sollte Platz für ihre Bücher haben. Eigentlich möchte ich, dass sie es schön hat. Und es tut mir einfach weh, dass sie mit so einem vollgestopften Schrank doch gar nicht so wirklich gut an ihre Bücher kommt. Aber sie hatte dazu eine ganz andere Ansicht und war über mein Empfinden sehr erstaunt: Sie will den Schrank gar nicht aufräumen, weil es für sie momentan keinen Sinn macht, da sie eh umziehen will und sie will nicht alle Bücher mehrmals in die Hand nehmen. Und damit war das Unordnungsthema weg. Beziehungsweise ich weiß seither: Es ist eben ihre Art, so zu leben - und plötzlich war mein Ärger über ihre Unordnung (der ja eigentlich Sorge ist) wie weggeblasen.

Und heute kam ein weiterer Schritt von mir: Sie hatte mir einen sehr guten Artikel über Dualseelen hingelegt (was mich in einem anderen Bereich betrifft), einfach so, ohne mir etwas zu sagen. Und dieser Artikel kam GENAU zur richtigen Zeit. Und plötzlich war da so eine Liebe in mir drin für sie. So ein Verständnis. Ich ging zu ihr hin, und fragte, ob ich sie in den Arm nehmen darf, einfach so - und wir lagen uns in den Armen...

Und meine Wut und mein Groll gegen sie sind geheilt. Was sie mir in meiner Kindheit angetan hat ist das eine. Aber diese Wut und dieser Unmut, den ich seit Jahrzehnten mit mir herumschleppe haben mich nicht weitergebracht. Versöhnung heißt hier das Zauberwort. Verzeihen, vergeben - somit vergibt man sich auch selbst.
Und kann heilen.


Aber damit nicht genug:

Ich habe im Forum auch immer wieder das sehr angespannte Verhältnis mit einem Auftraggeber gehoppt. Erst letzte Woche krachte es da wieder. Ich hoppte es und hoppte es, gemeinsam mit Euch. Montag letzte Woche haben wir uns noch gezofft. Und am Dienstag, also Vorgestern, fühlte ich mich stark genug, Bedingungen für eine künftige Zusammenarbeit zu stellen. Ich schrieb eine Mail, in der ich meine Bedingungen (finanziell) stellte. Es kam prompt eine Antwort zurück: Wir einigten uns auf einen sehr fairen Kompromiss...
Der Umgangston mir gegenüber ist freundlich und höflich.

Es ist alles sehr heilsam...

Ich danke für die großartigen Erfolge. Danke an Euch alle! Herzliche Grüße! Glückssteffi

Seraphina
Beiträge: 427
Registriert: Di Jul 26, 2011 6:44 pm

Re: Hoppen-Erfolge

Beitrag von Seraphina » Do Feb 02, 2012 10:36 pm

liebe steffi,

ich freue mich mich wirklich über all das :o

Glückssteffi
Beiträge: 292
Registriert: So Okt 09, 2011 8:50 am

Re: Hoppen-Erfolge

Beitrag von Glückssteffi » Fr Feb 10, 2012 3:08 pm

Hi Leutz.

Es gibt wieder Hoppingerfolge.

ich hatte mit Sera ganz intensiv mein Katzenproblem gehoppt und es traten recht schnell tolle Änderungen ein (habe hier berichtet). Aber ich blieb dran und es tat sich noch viel mehr: Die besagte "Problemkatze" hat sich irgendwie verändert. Sie ist ausgeglichen, ruhig, sucht mehr die Nähe als früher. Und sie geht inzwischen fast jeden Tag raus, um ihr großes, sehr übel riechendes Geschäft in der freien Natur zu verrichten, obwohl sie hier ihr Katzenklo hat. Diese heftig stinkenden Häufen (gesund ist die Katze) waren ein großes Problem in der Wohnung. Wenn sie nachts auf dem Klo war, hat morgens die ganze Wohnung übelst gestunken. Seit einer Woche geht sie unaufgefordert zum Haufen machen raus und wenn sie nachts drin ist, muss sie komischerweise keinen Haufen mehr machen...Danke!!!! :-)

Tja, und dann noch ein Männerthema. Ich hatte mich vor zwei Wochen ziemlich doll in einen Mann verguckt, den ich auf geschäftlicher Ebene traf. Wir flirteten kurz und heftig. Und genauso schnell wie es anfing, so endete es auch. Er brach den Kontakt ab - ich wusste bis vor kurzem nicht, wieso. Es gab auch seither keinen Kontakt mehr. Ich habe es gehoppt, auch mit dem Forum. Und dabei ist herausgekommen, dass ich Männer sehr schnell über mich setze. Alles, was der Mann tut, finde ich toll und super. Ich dränge mich selbst in den Hintergrund. Der Mann ist der Held, ich bin das kleine Aschenputtel. mir wurde klar, dass ich mit diesem Verhaltensmuster eine Tochter-Vater-Beziehung zu heilen versuchte. Mein Vater war der Held meiner Kindheit. Unerreichbar für mich. Und wenn er mir ein wenig Aufmerksamkeit zuwarf, stürzte ich mich gierig und dankbar darauf. Genauso habe ich mich auch bei diesem Mann verhalten. Und weil der das merkte, klinkte er sich aus. Er hat mir damit einen großen Gefallen getan, weil ich meine Seele in einem recht frühen Stadium der Verliebtheit vor größeren Schäden bewahren konnte. Und ich habe erkannt, dass ich als erwachsene Frau mein inneres Kind an die Hand nehmen kann und sagen: "Hör, liebes Kind, Du musst Dich nicht anbiedern, um geliebt zu werden." Eine tolle, sehr tolle Erfahrung. Danke!!!

Glückssteffi
Beiträge: 292
Registriert: So Okt 09, 2011 8:50 am

Re: Hoppen-Erfolge

Beitrag von Glückssteffi » Fr Feb 10, 2012 6:48 pm

Noch ein Erfolgsgeschichtchen:

Ich hatte hier meinen Exmann thematisiert, der die letzten Jahre nur das Nötigste mit mir gesprochen hat. Kein Gruß bei der Kinderübergabe - nichts.
Er hat eine neue Partnerin, die ich sehr nett finde und die auch immer freundlich zu mir ist.
Ich habe meinen Exmann hier gehoppt - und prompt kam Bewegung in die Sache: Bei der Kinderübergabe hat er letzte Woche freundlich mit mir geredet, hat mich angeschaut - sonst blickte er immer weg und strafte mich mit Missachtung. Und heute hat er eine begeisterte Mail geschrieben, wegen der schulischen Leistungen unserer Tochter, über die er sich sehr (!) gefreut hat und mir das auch mitteilte. Und er schrieb, dass auch die Umgangswochenenden immer total unkompliziert seien. Ich merkte richtig seine Freude in den Zeilen.

Das hat mich sehr gefreut!!! Einfach so. Auch für meine Tochter. Es ist ein Knoten geplatzt. Danke!

Seraphina
Beiträge: 427
Registriert: Di Jul 26, 2011 6:44 pm

Re: Hoppen-Erfolge

Beitrag von Seraphina » Fr Feb 10, 2012 7:37 pm

hallo steffi,

ich frrrrreu mich so für dich. ehrlich...besonders mit deiner miezi (ich hatte es noch gar nicht gelesen )


bei mir ha´ben sich auch leichte veränderungen ergeben. mein partner A. macht schon seit einiger zeit keine sachen mehr die mich auf die palme bringen könnten,was meiner gesundung sehr weiterhilft.danke
und wenn etwas komisches war,dann hat es mich gar nicht mehr gross erschüttert.
hoffentlich bleibt das so. manchmal kommt mir das alles noch so unglaublich vor.

ja,die fremde katze,die ja im hoppen auch vorkam,hat sich selber entschieden das sie nur ihr essen will und dann schnell raus,weil SIE meine mieze und die katze von A. nicht leiden mag. so kanns gehen.

Glückssteffi
Beiträge: 292
Registriert: So Okt 09, 2011 8:50 am

Re: Hoppen-Erfolge

Beitrag von Glückssteffi » Do Feb 16, 2012 10:32 am

Hallo Forum.

Ich habe wieder ein tolles Erfolgserlebnis zu berichten:

2011 war beziehungstechnisch sehr turbulent: 1 Fehlgeburt mit Zwillingen (9. SSW), eine Hochzeit, die ich absagte, eine Trennung voller Wirren und Irren. Wir sind getrennte Leute. Mein Ex hatte 1 Woche nach mir eine neue Freundin, bis heute. Ich bin bewusst Single geblieben, weil ich merke, dass ich einiges im Leben aufräumen muss, da sich manches wiederholte.
Seit etwa vier Monaten geht es bei mir immer weiter bergauf, ich fühle mich gesund und frei und munter. Im Dezember meldete sich mein Ex plötzlich wieder und jammerte, wie unglücklich er ohne mich sei. Und er überhäufte mich mit Vorwürfen wegen der Trennung. Eigentlich wollten wir uns auf Augenhöhe treffen, um alles in Ruhe zu besprechen. Er meldete sich aber nicht mehr. Daraufhin beschloss ich, dass ich keinen Kontakt mehr haben will und artikulierte das in einer ziemlich scharfen Mail. Trotzdem taucht er noch immer ein mal im Monat auf. Mal wirft er mir komisches, altes Zeug in meinen Bürobriefkasten (alte Kugelschreiber, CD-Hüllen ohne Inhalt usw.). Oder: Diese Woche hat er mir zum "Fehlgeburt-Jahrestag" ein furchtbar dramatisches Gedicht per Mail geschickt. Ohne persönliche Ansprache.

Ich habe gemeinsam mit Sera das letzte Ereignis (dieses furchtbare Gedicht) per PN gehoppt - und gestern abend fiel bei mir der Groschen: Ich trage seit jeher ein großes Schuld-Thema mit mir herum. Und mein Ex hat von Anfang an unserer Beziehung und in der Beziehung dieses Schuld-Thema großzügig bedient. Ich war trotz des Fehlgeburt-Jahrestags diese Woche vergnügt und gut gelaunt - prompt kommt von ihm eine schwere, düstere E-Mail. Ich bin - wenn ich ehrlich bin - zusammengezuckt und dachte: "Oh, er leidet. Ich leide nicht. Also bin ich ein schlechter Mensch, weil ich nicht um die Kinder trauere."

Mein Ex hat meine Schuldgefühle bedient - deshalb habe ich ihn in mein Leben gezogen. Ich brauche niemanden, der mir Schuldgefühle macht, denn ich lege die Schuld nach und nach ab.

Danke für die Möglichkeit, heilen zu können!!!

Frieden!

Antworten