Termine

• Jahresausbildung
• Wochenend-Seminare

• Vorträge

Termine Manfred Mohr

Hier alle Seminarinfos

Heiler und Co.

Wunschprojekte

Bärbel Mohr > Online-Magazin > Allgemeine Artikel > Newsletter Winter 2017: Einladung zu einem 21-Tage-Prozess

Newsletter Winter 2017: Einladung zu einem 21-Tage-Prozess

Liebe Leser, liebe Freunde und Bekannte,

heute möchte ich euch einladen zu einem kleinen Event, der 21 Tage dauern soll. Letztes Wochenende war ich mit der wunderbaren Jeanne Ruland in Österreich zu einem Tagesseminar Hooponopono, das wir gemeinsam geben durften. Ich habe dort das „Segensbändchen“ aus meinem Buch „Die Wunderkraft des Segnens“ verschenkt und einige der Teilnehmer baten darum, beim Üben und Anwenden des Bändchens Unterstützung von mir zu bekommen.

Ich hab diese Anregung aufgegriffen und lade nun natürlich auch jeden von euch dazu ein. Gestern habe ich in facebook den Startschuss gegeben, am 1. Februar geht der 21-Tage-Prozess los. Jeder ist eingeladen, dabei zu sein, bitte teilt auch gern diesen newsletter oder meinen Beitrag dazu in facebook.

Ich weiß, sicher sind einige von euch nicht bei facebook und man kann sicher geteilter Meinung über dieses soziale Medium sein. Nutzen wir es doch einfach zum Guten. Gerade für den Zweck, eine kleine Gemeinschaft zum Segnen und Arbeiten mit den eigenen Ablehnungen anzuleiten, erscheint mir diese Plattform geeignet zu sein. Probieren wir es doch einfach mal.  Es tut mir leid, wenn ihr euch dann extra anmelden müsstet, um mitzumachen, ich hoffe, es ist OK für euch. Hier geht es zu meiner facebook-Seite: https://www.facebook.com/manfred.mohr.376

Und hier ist die Ausschreibung, für alle, die gern auch mitmachen möchte, ohne in facebook angemeldet zu sein: „In einer Woche, am 1. Februar lade ich euch ein, beim 21-Tage-Prozess zum Positiven Denken mitzumachen. Im Zeitraum dieser drei Wochen möchte ich euch dabei unterstützen, euch über die negative Kraft des Schimpfen und Klagens bewusst zu werden, da wir dabei Energie und Bewusstsein in etwas senden, das wir doch offenbar nicht wollen. Alles, was ihr dazu benötigt, ist ein kleines Armband, das euch daran erinnert, dieser Selbstverpflichtung nachzukommen. Hier in diesem Video, dass ich mit Lumira drehen durfte, wird kurz der Ablauf erklärt: hier geht es zum Video

Ziel dieser drei Wochen soll es sein, aus dem Jammern hin zum Segnen zu finden, und uns bewusster zu werden, was wir wirklich wollen. In den ersten beiden Wochen geht es vor allem darum, uns über unsere Ablehnungen klarer zu werden und dabei zu entdecken, was wir offenbar nicht wollen und deshalb darum klagen. In der dritten Woche soll dann der Sinn und Zweck des Segnens deutlich werden, nach dem Motto: „Aha, das will ich nicht, darüber schimpfe ich fortwährend. Aber- was will ich denn, eigentlich?“ Hier geht es zu einem zweiten Video, das das Segnen näher erklärt: Video

Wer teilnehmen möchte, schaut einfach jeden Tag ab dem 1.2.17 auf meine facebook-Seite, wo ich euch die Arbeit mit dem Bändchen erläutere und einen ermutigenden Text schreibe. Vielleicht findet ihr ja im Freundes- oder Kollegenkreis Gleichgesinnte, die euch bei diesen drei Wochen begleiten. Gemeinsam macht es einfach mehr Spaß! Teilt gern diese Meldung, wenn ihr möchtet, ich freue mich über eure Mitwirkung und eure Unterstützung!“

*

Apropos Hooponopono: Hier eine nette Rückmeldung dazu: „War gestern beim workshop dabei, um mir das Hoppen anzuhören… nun dazu eine lustige Geschichte. Wohne seit März in einem neuen Haus und habe da eine ältere Nachbarin, die mich und meine Kinder eigentlich nie so richtig akzeptiert hat und eigentlich immer grantig war, mehr als grüßen ging da nicht…und heute steht sie am Gartenzaun mit einem Bund Radieschen für mich… Das macht wohl wirklich das Hoppen! Danke von Herzen alles Liebe, Margret.“

*

Meine Termine:

28.-29.1.17, München, Wochenendseminar „Hooponopono – das hawaiianische Vergebungsritual“, Anmeldung bueromanfredmohr(at)gmx.de, nähere Infos hier:

17.2.17 München, 20 Uhr, Erlebnisabend „Das Wunder der Selbstliebe“, Anmeldung bueromanfredmohr(at)gmx.de. Nähere Infos hier:

4.3.17 Zürich, workshop „Der Bambus-Effekt“ auf der Messe Lebenskraft, Anmeldung und weitere Informationen www.lebenskraft.ch

10.3.17 München, 20 Uhr, Erlebnisabend „Das Wunder der Selbstliebe“, Anmeldung bueromanfredmohr(at)gmx.de. Nähere Infos hier:

11.-12.3.17, Bramberg,  Wochenendseminar Hooponopono, nähere Infos hier:

24.-26.3.17, Wien, Vorträge und Tagesworkshops „Wunscherfüllung“ und „Hooponopono“. Infos findet ihr jetzt unter www.sonnenscheinseminare.at

1.4.17 Frechen bei Köln, Abendvortrag „Der Bambus-Effekt“, hier werde ich auch über das neue Buch „Gebete ans Universum“ sprechen. Unkostenbeitrag: 15 Euro, Beginn 19 Uhr, Anmeldung bitte unter bueromanfredmohr(at)gmx.de. Hier geht es zur Ausschreibung:

22.4.17 Frankfurt, Vorträge und workshop auf der Lebensfreudemesse. Themen stehen noch nicht fest, ihr findet sie bald auf www.lebensfreudemessen.de

29.4.17 Luzern, Tagesseminar Hooponopono, 10-17.30 Uhr, Unkostenbeitrag 150 Franken, Anmeldung über bueromanfredmohr(at)gmx.de, nähere Infos gibt es hier:

13.-14.5.17 Stuttgart, Wochenendseminar „Das Wunder der Selbstliebe“, ich freue mich sehr, erstmals im Lotusherz zu sein, dort wird das Seminar auch organisiert und hier findet ihr auch die Ausschreibung: www.lotusherz.de

27.5.17 Kärnten Nähe Wörthersee, Tagesseminar „Bestellungen beim Universum“, 10-17.30 Uhr, Unkostenbeitrag 100.- Euro, Anmeldung über bueromanfredmohr(at)gmx.de, nähere Infos gibt es hier:

5.-10.6.17 Todtmoos im Schwarzwald, Ferienseminar im Lichtquell „Selbstliebe und Wunscherfüllung, www.lichtquell.de, das auch die Organisation übernimmt. Das Seminarhaus ist wunderschön gelegen und das Seminar dauert von Montagabend bis Samstagmorgen. Hier geht es zur Ausschreibung:

1.7.17 Karlsruhe, Tagesseminar „Bestellungen beim Universum“, 10-17.30 Uhr, Unkostenbeitrag 100.- Euro, nähere Infos gibt es hier:

1.-3.9.17 Kisslegg im Allgäu, Hotel Sonnenstrahl, Freitag 18 Uhr bis Sonntag 13 Uhr. Unkostenbeitrag: 250.- Euro, Frühbucher bis 10 Wochen vor dem Seminar (15.6.17): 220 Euro. Anmeldung bueromanfredmohr(at)gmx.de. Nähere Infos gibt es hier:

4.-9.9.17 Todtmoos im Schwarzwald, Ferienseminar im Lichtquell „Selbstliebe: Wieder fühlen lernen“, www.lichtquell.de, das auch die Organisation übernimmt. Das Seminarhaus ist wunderschön gelegen und das Seminar dauert von Montagabend bis Samstagmorgen. Hier geht es zur Ausschreibung:

 

Weitere Termine für das zweite Halbjahr 2017 finden sich bereits auf www.manfredmohr.de.

 

Mit den besten Wünschen, euch allen eine gute Zeit, am 1.2.17 ist pünktlich zum Start des 21-Tage-Prozesses auch Lichtmess. Und damit geht es langsam und fühlbar auf den Frühling zu.

 

Manfred Mohr