Termine

• Jahresausbildung
• Wochenend-Seminare

• Vorträge

Termine Manfred Mohr

Hier alle Seminarinfos

Heiler und Co.

Wunschprojekte

Bärbel Mohr > Online-Magazin > Allgemeine Artikel > Newsletter September 2015

Newsletter September 2015

Liebe Leser, liebe Freunde und Bekannte,

zu Beginn würde ich gern eine nette Rückmeldung zu meinem Buch „Die Wunderkraft des Segnens“ mit euch teilen.

Eine Leserin schrieb mir: „Ihr Buch „die Wunderkraft des Segnens“ ist ein Segen für mich und ich möchte Ihnen von ganzem Herzen dafür danken. Ich habe bei einem Besuch bei meinen Schwiegereltern durch das Segnen ein negativ beginnendes Gespräch in eine positivere Atmosphäre mit freundlicheren Themen verwandeln können. Einige Schatten konnte ich dabei integrieren und habe darum einen wunderschönen Tag bei meiner Familie verbringen dürfen…. Und ich weiß, dass viele weitere große und kleine Wunder durch das Segnen folgen werden, aber das größte Glück für mich ist, dass ich durch die Worte des Segnens so glücklich und hoffnungsvoll bin, weil ich weiß, wie wirksam sie sind.“

Eine weitere Rückmeldung betrifft das Hoppen. Eine Leserin schrieb mir: „Mein Schwager war für mich lange Zeit ein rotes Tuch. Der war mal Politiker und verwickelt seither gern Leute in Gespräche über Politik, bei dem er langatmige Vorträge hält und überall Faschisten am Werke sieht. Mich hat er auch schon mal als solchen tituliert, da ich völlig anderer Meinung war als er. Seitdem herrschte Funkstille zwischen uns. Der musste also gehoppt werden. Büchlein gekauft, Webinar bei dir gebucht. Alles gewissenhaft durchgearbeitet. Die Versöhnung war spektakulär. Er entschuldigte sich und gelobte Besserung. Ich bin seitdem nur noch freundlich zu ihm. Er meidet mich aber, denn ich bin ihm unheimlich geworden.“
*
Zum Hoppen hatte ich ja im August-Newsletter die beiden Neuerungen vorgestellt. Es gibt seit Juli den altbekannten Online-Kurs auch als Buch und App. „In 30 Tagen Hoppen lernen“ gibt jedem, der diese Vergebungstechnik lernen will, ein schönes Werkzeug dazu in die Hand. Das Buch bietet mit jedem seiner 30 Kapitel eine in sich aufbauende Einführung in das Weltbild der Hawaiianer und bietet Hilfestellungen und Übungen, um diese Vergebungstechnik zu erlernen. Das Buch ist beim neuen österreichischen Lebensraum-Verlag erschienen, hat 142 sehr reich und farbig bebilderte Seiten und kostet 18 Euro. Hier kann man das Buch beim Verlag bestellen: http://shop.leben2012.com/buecher-medien/in-30-tagen-hoppen-lernen.html.

Außerdem gibt es diesen online-Kurs jetzt auch als App für dein Smartphone. Dafür habe ich jeden der einzelnen 30 Tage mit Text und Übung selbst gesprochen. Jeden Tag erhält man bei dieser App eine neue Übung. Als Bonus bietet der Verlag momanda sogar an, die ersten 5 Tage kostenlos auszuprobieren. Hier geht es zur App, sie kostet 9,99 Euro: www.mohr.momanda.de.

Und da nun doch immer wieder Leser anfragen, die gern das Hoppen in Begleitung von mir lernen möchten, habe ich für Oktober und November auch wieder drei Termine des Online-Kurses „In 30 Tagen Hoppen lernen“ im Angebot. Man bekommt täglich einen Text zugesendet und kann Fragen über Mail beantworten. Die Seminarorganisation Nastasi und ich stehen dann mit Rat und Tat zur Seite. Der Kurs startet an den drei Terminen: 1. Oktober, 1. November und 15. November 2015 und kostet 49.50 Euro. Zur Anmeldung geht es hier: http://manfredmohr.mymentalcoach.de/
*
Gleich drei neue Artikel von mir stehen aktuell in meinem Online-Magazin. Ihr findet alle Artikel und newsletter hier: www.baerbelmohr.de/online-magazin.html. Für das Engelmagazin 5/2015 durfte ich einen Artikel über Vergebung schreiben, er ist betitelt mit „Das Wunder der Vergebung“. Das Magazin Vita hat mich zum Thema Nächstenliebe interviewt. Und das Online-Magazin Lebe Liebe Lache hat mich zu meinem neuen Buch „In 30 Tagen Hoppen lernen“ befragt. Dieser Artikel heißt: „Liebe im Herzen aktivieren- Hoppen lernen! Ihr findet ihn hier: http://www.lebe-liebe-lache.com/articles/17/1760/liebe-im-herzen-aktivieren-hoppen-lernen/

Viel Spaß beim Lesen!
*
Hier wie immer noch meine Termine September, Oktober und November. Im Oktober gebe ich dann die dann vorliegenden Termine für 2016 bekannt.

19.-20.9.15 Bramberg (Nähe Mittersill), Wochenendseminar Selbstliebe. Wie verbessere ich meine Beziehung zu mir selbst? Sa 10 bis 18 Uhr, So 9 bis 16 Uhr, Unkostenbeitrag 295 Euro, Frühbucher 270 Euro. Veranstalter ist das Lebensraum Seminarzentrum. Anmeldung: office@leben2012.com, Nähere Informationen: www.lebensraum.center/Dr.Manfred-Mohr_pid,14653,nid,54904,type,newsdetail.html

1.10.15 Start des online-Kurses „In 30 Tagen Hoppen lernen“. Anmeldung und nähere Infos unter http://manfredmohr.mymentalcoach.de/

10. bis 11. 10.15 München, Saint Germain Kongress. Am 11.10.15 Vortrag „Hooponpono“. (Uhrzeit steht noch nicht fest). Infos und Anmeldung unter www.saint-germain-kongress.de.

23.-25.10.15 Kisslegg, Das große Wunscherfüllungsseminar „Der Wunsch deines Herzens“, Freitag 18 Uhr bis Sonntag 13 Uhr, 250 Euro, Anmeldung über bueromanfredmohr(at)gmx.de, Zimmer bitte beim Seminarhotel Sonnenstrahl selbst buchen. Hier geht es zum Seminar-Flyer.

1.11.15 Start des online-Kurses „In 30 Tagen Hoppen lernen“. Anmeldung und nähere Infos unter http://manfredmohr.mymentalcoach.de/

14.11.15 Kelkheim bei Wiesbaden, Kongress „Liebe Leben“. 14.35 Uhr Vortrag „Die Wunderkraft des Segnens“, 16.15 Uhr Workshop „Hooponpono- das hawaiianische Vergebungsritual“. Anmeldung und Infos unter www.medizin-bewusstsein.de

15.11.15 Start des online-Kurses „In 30 Tagen Hoppen lernen“. Anmeldung und nähere Infos unter http://manfredmohr.mymentalcoach.de/
21.-22.11.15 Bramberg (Nähe Mittersill), Wochenendseminar „Selbstliebe und Partnerschaft“. Der Partner ist mein Spiegel meiner Beziehung zu mir selbst. Sa 10 bis 18 Uhr, So 9 bis 16 Uhr, Unkostenbeitrag 295 Euro, Frühbucher 270 Euro. Veranstalter ist das Lebensraum Seminarzentrum. Anmeldung: office@leben2012.com, Nähere Informationen: www.lebensraum.center/Dr.Manfred-Mohr_pid,14653,nid,54904,type,newsdetail.html

Mit den besten Wünschen, und Euch allen weiterhin einen schönen Sommer!

Manfred Mohr