Termine

• Jahresausbildung
• Wochenend-Seminare

• Vorträge

Termine Manfred Mohr

Hier alle Seminarinfos

Heiler und Co.

Wunschprojekte

Bärbel Mohr > Online-Magazin > Allgemeine Artikel > newsletter Mai 2015

newsletter Mai 2015

Liebe Leser, liebe Freunde und Bekannte,
der Mai ist gekommen! So wie die Natur zusehens grüner und saftiger wird, so verspüren auch wir neue Kraft und Freude für das Jahr in uns. Es ist jetzt eine gute Zeit, um auszumisten, aufzuräumen und wieder einmal außen wie innen Frühjahrsputz zu halten. Passend dazu habe ich eben in der Zeitschrift „Vita“ einen Artikel schreiben dürfen, in dem es ebenfalls um das Prinzip „Ordnung“ im Wechselspiel zwischen Freiheit und Disziplin geht. Für mich bedingen sich Freiheit und Ordnung gegenseitig, um wirklich frei sein zu können, braucht es für mich auch ein angemessenes Maß an selbst auferlegter Struktur. Wer es genauer wissen möchte, der Artikel findet sich im Online-Magazin unter http://www.baerbelmohr.de/online-magazin.html
*
Im letzten newsletter hatte ich bereits eine Übung angeboten, mit dem das Segnen aus meinem Buch „Die Wunderkraft des Segnens“ praktiziert werden kann. Hier nun eine zweite, die sich auf die Achtsamkeit beim Kochen und essen bezieht: Essen segnen:
„Es gibt mittlerweile Reisbauern in Sri Lanka, die von der Aussaat bis zur Ernte ihren Reis mit Gebeten und Segenssprüchen begleiten. Solch ein Reis hat natürlich eine ganz besonders schöne und reine Energie. Nutze diese Idee doch selbst einfach einmal, wenn du für dich oder deine Familie das nächste Mal Essen zubereitest. Verbinde dich gedanklich mit diesen Reisbauern und nimm dir an ihnen ein Beispiel. Sei ganz achtsam beim Umgang mit den Lebensmitteln, die du für dein Essen verwenden möchtest. Egal, ob es Reis, Gemüse oder „nur“ eine Fertigpizza ist. Nimm die Nahrungsmittel liebevoll einzeln in die Hände, fühle ihre Oberfläche, streichle sie vielleicht und sende ihnen Liebe. Gern kannst du auch ein Mantra oder ein Lied dabei singen. Geh ganz in das Bewusstsein: „Ich segne dieses Essen.“ Und „Ich danke diesem Essen, dass es mir als Speise dienen wird.“ Bleib in dieser segnend gestimmten Haltung während des gesamten Kochvorgangs.
Du kannst auch anschließend den Tisch in dieser wertschätzenden Weise decken, indem du jeden Teller und jedes Teil des Bestecks in deinen Händen spürst, es wahrnimmst und sorgsam an seinen Platz legst. Trage in ähnlicher Weise dann auch die Speisen auf, spüre ihre Wärme und rieche achtsam ihren Duft. Beginne dann, dich sorgfältig an deinen Platz zu setzen. Beginne dann, allein oder im Kreis deiner Bekannten vor dem Essen mit dem Segnen, als eine Art Tischgebet: „„Mögen alle Menschen in dieser achtsamen Art ihre Nahrung kochen und verspeisen. Mögen alle Menschen der Nahrung die ihr angemessene Achtsamkeit schenken. Danke für dieses gemeinsame Mahl.“
Auch wenn du in ein Restaurant gehst, kannst du in ähnlicher Weise achtsam jede Speise und jedes Getränk segnen. Gern kannst du dabei auch die Tische in der Nachbarschaft mit einschließen. Mögen alle Menschen damit beginnen, ihr Essen und das aller Menschen zu segnen!“
*
Am 8. April durfte ich in einem 45 minütigen Webinar des Frankfurter Rings über Hooponopono und meine beiden neuen Bücher sprechen. Brita Dahlberg war meine Gesprächspartnerin. Das Video dazu ist überarbeitet und nun bei youtube unter dem Link https://youtu.be/MVYdZV30Phs anzuschauen.
*
Der Online-Kurs „In 30 Tagen Hoppen lernen“ läuft aktuell wieder. Man bekommt täglich einen kleinen Text und Übungen per Mail, und kann sich so intensiv einen Monat lang mit diesem speziellen Thema auseinandersetzen. Starttermine sind 1.5.15., 15.5.15, 1.6.15 und 15.6.15. Der Kurs kostet 49,50 Euro. Die Anmeldung findet ihr unter http://manfredmohr.mymentalcoach.de.
*
Meine Termine im Mai, Juni und Juli:
9.-10.5.15, München, Wochenendseminar „Selbstliebe und Erfolg“ . Was kann ich tun, um mein Berufung zu finden? Wie ist meine Beziehung zu Geld? Wie hängen Selbstliebe und Geld zusammen? Wie bestelle ich mir meinen Traumjob? Samstag 21.2.15 10 Uhr bis Sonntag 22.2.15 14 Uhr. Unkostenbeitrag 250 Euro. Anmeldung: bueromanfredmohr(at)gmx.de. (Für Übernachtungen gebe ich eine Liste mit Pensionen weiter).

20.5.15 Sillian Doppelvortrag „Neues von den Bestellungen beim Universum“ und „Die Wunderkraft des Segnens“, Veranstalter ist Leben 2012. Karten gibt es über Oeticket und die bekannten Anbieter. Hier geht’s zum link. 15,- / 18.- Euro einzeln, 25.-/30.- Euro beide Vorträge.

21.5.15 Bramberg, Doppelvortrag „Neues von den Bestellungen beim Universum“ und „Die Wunderkraft des Segnens“, Veranstalter ist Leben 2012. Karten gibt es über Oeticket und die bekannten Anbieter. Hier geht’s zum link. 15,- / 18.- Euro einzeln, 25.-/30.- Euro beide Vorträge.

4.6.15 (Fronleichnam) Köln-Weiden, Tagesseminar „Neues von den Bestellungen beim Universum und der Wunderkraft des Segnens“, 10-17 Uhr, Unkostenbeitrag 100.- Euro, Anmeldung www.navisana.de, Tel. 02234 601803, email info(at)navisana.de.

6.6.15 Kaiserslautern, Tagesseminar „Neues von den Bestellungen beim Universum und der Wunderkraft des Segnens“, 10-17 Uhr, Unkostenbeitrag 100.- Euro, Anmeldung bueromanfredmohr(at)gmx.de. (Es sind noch wenige Plätze frei).

25.6.15 Seefeld bei München, Abendvortrag „Hooponopono“. Außerdem stelle ich auch meine beiden aktuellen Büchern zum Bestellen und zum Segnen vor. Beginn 18.30 Uhr, Unkostenbeitrag 15 Euro. Anmeldung über die Deutsche Heilerschule, Tel (08152) 980178.

4.7.15 Luzern, Tagesseminar im Zeitraum „Neues von den Bestellungen beim Universum und der Wunderkraft des Segnens“, 9.30-17.30 Uhr, Unkostenbeitrag 150.- Franken, Anmeldung über Zeitraum Luzern, Ruth Gschwend, Tel (0041) (0) 79 7571106, Email ruth.gschwend(at)bluewin.ch.

11. bis 12.7.15 Seefeld bei München, Wochenendseminar „Hooponopono- das hawaiianische Vergebungsritual“. Samstag 10-18 Uhr, Sonntag 9-17 Uhr, Unkostenbeitrag 290 Euro. Anmeldung über die Deutsche Heilerschule, Tel (08152) 980178.

Ich wünsche euch allen einen schönen Mai!

Mit den besten Wünschen
Manfred Mohr