Termine

• Jahresausbildung
• Wochenend-Seminare

• Vorträge

Termine Manfred Mohr

Hier alle Seminarinfos

Heiler und Co.

Wunschprojekte

Bärbel Mohr > Online-Magazin > Newsletter > Juli-Newsletter

Juli-Newsletter

 

Newsletter Juli 2013


Liebe Bärbel-Mohr-Leser!

Es gab wieder eine nette Anfrage einer Leserin zum Thema Hoppen. Ich erhielt folgenden Brief per Post:

Sehr geehrter Herr Mohr! Ich habe gerade ihr Buch „vom Hoppen“ gelesen und dazu eine Frage. Sie schreiben, die Übungen sollen nicht im Liegen durchgeführt werden. Warum? Es gibt bestimmt Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen liegen müssen, wie sollen diese Personen denn die Übungen ausführen?

Auch ich, obwohl fit, würde es gern im Liegen machen, und zwar aus einem ganz pragmatischen Grund. Ich habe eine Katze, und solange ich arbeite, ist sie friedlich, aber sobald ich mich zu Lesen oder anderen Tätigkeiten an den Tisch setze, möchte sie spielen oder anderweitig beschäftigt werden. Lege ich mich auf die Couch, schwupp ist sie da, macht es sich auf meinem Bauch bequem und ich kann in Ruhe entspannen oder halt die Übungen ausführen. Es wäre schön, wenn sie eine Antwort für mich hätten.“

 

Jaja, die Katzen. Ich hatte auch lange Zeit eine. Jeder Katzenfreund hat sicher Freude an folgendem kleinen Scherz: Was ist der Unterschied zwischen einem Hund und einer Katze? Der Mensch kommt, öffnet die Büchse und gibt das Futter in den Napf. Der Hund denkt: „Er füttert mich, er muss ein Gott sein!“ Die Katze denkt dasselbe: „Er füttert mich.“ Aber dann: „Ich muss ein Gott sein!“

 

Soviel also zum Thema: wie konditioniere ich mir mein Frauchen oder Herrchen. Ich hatte selbst eine Katze und kann ganz Ähnliches berichten. Meine Katze liebte besonders die Zeit, als ich für meine Prüfungen an der Uni lernen musste. Dann saß auch ich an meinem Schreibtisch und verteilte meine Unterlagen weit darauf. Schwupps legte sich die Katze mitten hinein und schnurrte. Unmöglich, weiter zu lernen. Jetzt wollte die Katze all meine Aufmerksamkeit. Offenbar war sie neidisch auf meine Papiere, und wollte zeigen, dass sie interessanter sei. Also war ich gnädig (was sollte ich auch sonst tun?), und zuerst bekam sie, die Göttin, ein paar Streicheleinheiten von mir. Erst dann durfte ich endlich weitermachen.

 

Aber hupps, ich schweife ja ab. Also zur Frage zurück: Weil das kleine Buch vom Hoppen eben klein sein sollte, hab ich zum Liegen nichts weiter ausgeführt. Aber natürlich, wer gesundheitlich in Mitleidenschaft gezogen wird, darf selbstverständlich auch liegen. Ich habe geantwortet:

Meiner Erfahrung nach ist das Liegen meist mit dem Schlafen verbunden. Wenn ich mich hinlege, knacke ich ganz schnell einfach weg. Der Körper denkt dann, ja prima, es ist Zeit fürs Bettchen (frei nach einem Motto aus dem Rheinland: „Puh, bin ich müde. Jetzt ein Stündchen schlafen, und dann zu Bett gegen!“). Oft ist darum der Körper weniger konzentriert, man kommt leicht in Halbschlaf-Zustände, und dämmert so dahin. Die Gefahr besteht, dass man darum die Übung eher im Halbschlaf absolviert. Beim Sitzen kann das so leicht nicht passieren. Darum hatte ich vom Liegen eher abgeraten.

Wie ich aber am Anfang des kleinen Büchleins versucht hatte zu vermitteln, tun Sie es ruhig so, wie es sich für Sie richtig anfühlt. Gern dürfen und sollen sie darum in Ihrer Art die Übungen liegend machen, vor allem, wenn Ihre Katze so tatkräftig unterstützend dabei mitwirkt.“

*

 

Das Celestine Sommer Camp gibt es auch dieses Jahr. Es findet vom 7. bis 11.8.2013 im Hotel Sonnenstrahl in Kißlegg im Allgäu statt. Anmeldung für Übernachtung unter Tel.: (07563) 189-0. Nähere Hinweise zum Programm findest du unter: http://www.celestine-sommercamp.de.

*

 

Es wird ja doch tatsächlich langsam Sommer, und so wurde es Zeit, die Termine für die Ausbildung 2013/2014 festzusetzen. Die Ausbildung richtet sich an alle, die sich intensiv mit den Themen Selbstliebe und dem Hoppen auseinandersetzen wollen. Die meisten Absolventen machen diesen Kurs einfach nur für sich, und natürlich sind immer auch Therapeuten dabei, die mit anderen Menschen arbeiten. Wer gerne an den vier Wochenenden teilnehmen möchte, um „Coach für positive Realitätsgestaltung“ zu werden, die Termine sind in Kisslegg, München, Kempten und Unteraudorf (man darf aber selbstverständlich auch bei jedem einzelnen Kurs mitmachen, wenn man „nur“ Interesse an einem speziellen Thema hat, und nicht die ganze Ausbildung durchlaufen möchte):

 

1. Termin 13.-15.9.13 im Hotel Sonnenstrahl in Kisslegg, Thema ist „Das Wunder der Selbstliebe“. Hier werden die Basiskenntnisse zur Selbstliebe vermittelt. Seminarzeit Freitag 18 Uhr bis Sonntag 13 Uhr. In diesem Basis-Seminar wird alles Wissenswerte über Selbstliebe mit vielen Übungen vermittelt. Anmeldung fürs Seminar geht über mich, bueromanfredmohr@gmx.de. Kosten tut es bis 6 Wochen vor dem Termin 220.- und dann normal 250 Euro. Anmelden für die Übernachtung und das Essen in Kisslegg bitte beim Hotel selbst, Tel (07563) 1890.

 

2. Termin „Selbstliebe und Partnerschaft“ ist Samstag und Sonntag 22.-23.2.14 in München, Höhenkirchen Siegertsbrunn, Praxis Der Weg. Es geht darum, wie kann ich eine glückliche Partnerschaft finden, und dann auch weiterhin glücksbringend gestalten? Seminarzeit Samstag 10 Uhr bis Sonntag 14 Uhr. Anmeldung ebenfalls über mich, bueromanfredmohr@gmx.de. Kosten wird es für Frühbucher 220, normal 250 Euro. Übernachtungsmöglichkeiten gebe ich gern weiter, die sucht hier jeder selbst.

 

3. Termin „Hoppen und Hooponopono“ ist Samstag und Sonntag 24. und 25.5.14 in der Nähe von Kempten im Allgäu. Die neuen Bücher „Verzeih Dir“ und „Das kleine Buch vom Hoppen“ stehen hier im Mittelpunkt. Seminarzeit Samstag 9.30 Uhr bis Sonntag 17 Uhr. Preis 295 Euro inclusive Pausenverpflegung. Organisieren tue ich dies nicht, sondern es läuft über die vielharmonie, die Seminarorganisation des Duftherstellers Primavera. www.vielharmonie.de, Tel (08266) 8988389. Bitte hier anmelden.

 

4. Termin „Selbstliebe und Herzöffnung“ ist Samstag und Sonntag 18. und 19.10.2014 in Niederaudorf, in der Nähe von Kufstein, im Hotel Keindl. www.hotel-keindl.de, Tel. (08033) 3040-0. Hier wird es vor allem auch um die Themen Beruf und Berufung gehen. Was möchte mein Herz? Wir lernen, das Herz zu spüren. Seminarzeiten sind Samstag 10 Uhr bis Sonntag 14 Uhr. Kosten wird es 220.- für Frühbucher, und 250 Euro normal. Zimmer bitte beim Hotel selbst buchen, die Anmeldung geht hier wieder über mein Büro: bueromanfredmohr@gmx.de.

 

Abschließen möchte ich die Ausbildung jedes Teilnehmers mit einem persönlichen Coaching. *

 

Ab 1. Juli 2013 gibt es eine neue Möglichkeit, das Hoppen bei mir zu lernen. Ich habe einen Fernlehrgang erarbeitet, „Den Weg des Herzens gehen mit Hooponopono- Hoppen lernen in 30 Tagen.“ Der Kurs beginnt jeweils zum ersten und fünfzehnten jeden Monats, und ist bis zum Jahresende befristet. Wer gern teilnehmen möchte, man bekommt täglich eine Übung und einen kleinen Text per Mail, und kann sich so intensiv einen Monat lang mit der hawaiianischen Sichtweise beschäftigen. Ich beginne mit dem ursprünglichen Hooponopono, gehe dann auf die Herzenstechnik ein und übe, das Herz zu fragen. Außerdem schauen wir uns die doppelte Verständnistechnik an, in dem wir fragen: „Wenn ich mich wie dieser Mensch verhalten würde, warum würde ich das tun?“ oder „Warum habe ich dieses Problem in meinem Leben? Was will es mir sagen?“

 

Zur weiteren Unterstützung gibt es auch einen täglichen Chat, bei dem auftretende Fragen gestellt werden können. Durchführen tue ich den Kurs gemeinsam mit der Seminarorganisation Nastasi. Er wird 59,50 Euro für den ganzen Monat kosten. Wer mal reinschnuppern möchte: http://manfredmohr.mymentalcoach.de.

*

 

Jetzt sind doch noch einige Termine bis zum Jahresende neu hinzugekommen. Darum heute mal einen Überblick bis zum Jahresende:

 

13.7.13 Rosenheim, Momanda-Festival, 14.30 Uhr bis 16 Uhr Vortrag „Das Wunder der Selbstliebe“, www.festival.momanda.de, telefonisch unter (08031) 893.

 

28.7. bis 3.8.13 Olivone/Schweiz, Wochenseminar „Das Herz erheben, erweitern und vertiefen“ mit Waliha Cometti und Manfred Mohr.

Gemeinsam mit meiner langjährigen Freundin Waliha Cometti gestalte ich erstmals eine Woche Seminar im Rahmen des Sommercamps des Zenith Institutes. Diese Woche widmet sich ganz der Herzöffnung, dem Fühlen und dem Erleben. Wer meine Bücher „Fühle mit dem Herzen“ und „Die 5 Tore zum Herzen“ kennt und den Kontakt zum Herzen wirklich vertiefen möchte, der ist hier sicher richtig. Näheres zum Seminar findet ihr unter www.zenithinstitute.com. Bitte auch nur hier anmelden. Wir sind Woche 2C. Eine Woche kostet 543.- Euro incl. aller Verpflegung. http://www.zenithinstitute.com/de/programm-2013/2-woche/waliha-manfred

 

13.-15.9.13 Kisslegg, Wochenendseminar zum „Wunder der Selbstliebe“, Freitag 18 Uhr bis Sonntag 13 Uhr, 250,- Euro normal, 220.- Euro bis 6 Wochen vorher. Anmeldung über bueromanfredmohr@gmx.de. Das Seminar ist offen für alle, es wird gemeinsam mit den Teilnehmern der Ausbildung 2013/2014 stattfinden. Einige alte Hasen und Häsinnen der Ausbildung 2009 sind auch dabei!

 

16.10.13 St. Johann in Tirol, 19.30 Uhr Vortrag „Verzeih Dir! Inneren und äußeren Frieden finden mit Hooponopono“, Anmeldung Tyrolia Buchhandlung, Tel.:+43(0) 5332-74580.

 

17.10.13 Wörgl, Vortrag „Verzeih Dir! Inneren und äußeren Frieden finden mit Hooponopono“, Anmeldung Tyrolia Buchhandlung, Tel.: +43(0) 5332-63375.

 

26.10.13 Heidelberg, Tagesseminar „Verzeih Dir! Inneren und äußeren Frieden finden mit Hooponopono“, 10-17 Uhr, Ergotherapeutische Praxis Undine Hopp, www.osteopathie-hopp.de, 90.- Euro, Anmeldung über bueromanfredmohr@gmx.de.

 

27.10.13 Darmstadt, Schirner Tage, www.schirner.com, Vortrag „Verzeih Dir! Inneren und äußeren Frieden finden mit Hooponopono“ (Uhrzeit steht noch nicht fest).

 

7.11.13 Luzern, Tagesseminar „Verzeih Dir! Inneren und äußeren Frieden finden mit Hooponopono“, 10-17 Uhr, Zeitraum, www.zeitraum-luzern.ch, 130 Franken, Anmeldung über bueromanfredmohr@gmx.de.

 

16.11.13 Lienz, Tagesseminar „Verzeih Dir! Inneren und äußeren Frieden finden mit Hooponopono“, 10-18 Uhr, 110.- Euro, Anmeldung über www.leben2012.com.

 

23.11.13 Klagenfurt, Tagesseminar „Verzeih Dir! Inneren und äußeren Frieden finden mit Hooponopono“, 10-18 Uhr, Lotuszentrum, 120 Euro, Anmeldung über www.lotus-zentrum.at.

 

24.11.13 Klagenfurt, Messe gesund und glücklich, www.gesundemesse.eu, Vortrag „Verzeih Dir! Inneren und äußeren Frieden finden mit Hooponopono“, (Uhrzeit steht noch nicht fest).

 

30.11.13 München, Rainbow Spirit Festival, www.rainbow-spirit-festival.de,

Vortrag „Das Wunder der Selbstliebe“ (Uhrzeit steht noch nicht fest).

*

 

PS: Wegen Sommerferien gibt es im August/September wahrscheinlich wieder nur einen newsletter. Jaja, das Sommerloch. Dafür ist dieser text vom Juli ja auch etwas länger geworden.

 

Herzliche Grüße und Euch alle wunderschöne Ferien,

Manfred Mohr