Termine

• Jahresausbildung
• Wochenend-Seminare

• Vorträge

Termine Manfred Mohr

Hier alle Seminarinfos

Newsletter Abo

Heiler und Co.

Wunschprojekte

Bärbel Mohr > Online-Magazin > Allgemeine Artikel > Homeschooling – Netzwerk Bildungsfreiheit

Homeschooling – Netzwerk Bildungsfreiheit

Vorab zwei aktuelle Buchtipps:

1) "Verdummt noch mal" – der unsichtbare Lehrplan oder Was Kinder in der Schule wirklich lernen von

John Taylor Gatto, 32 Jahre lang Lehrer und mehrfach als Lehrer des Jahres ausgezeichnet, packt aus: Schulen erfüllen genau ihen Zweck, nämlich gut lenkbare, denkfaule Konsumenten zu züchten, auf die unsere überheizte Wirtschaft angewiesen ist, um immer absurder wachsen zu können. Wo Prämien für das Kaputtmachen von Autos vergeben werden, ist es gut, wenn Kinder viel kaputtmachen…
Noch zehn Jahre nach Erscheinen dieses hunderttausendfach verkauften Buches wurden Vorträge von John Gatto in den USA mit Polizeigewalt unterbunden (siehe Nachwort).

2)  "Bildung in Freiheit" – das John Holt-Buch zum eigenständigen Lernen

Der weltweit anerkannte Pädagoge John Holt wurde in Deutschland vor allem mit "Aus schlauen Kindern werden Schüler" und "Wie kleine Kinder schlau werden" bekannt. Dass Holt gleichzeitig einer der wichtigsten Väter der US-Homeschoolbewegung war, wird hierzulande erst jetzt wahrgenommen. Sein Buch Bildung in Freiheit, zusammen mit Homeschool-Vater Patrick Farenga geschrieben, ist das Standard-Einführungswerk zum Thema in den USA.

Beide sind beziehbar direkt beim Verlag:

Genius-Verlag, info@genius-verlag.de, www.genius-verlag.de

 

***************

In fast allen europäischen Ländern herrscht zwar Bildungspflicht, aber keine Schulpflicht. In Deutschland herrscht Schulpflicht.

Hier einige Infos des Netzwerks Bildungsfreiheit. Mehr unter
http://www.netzwerk-bildungsfreiheit.de

Auf Bildungsfreiheit steht Gefängnis
Neue Bildungswege zu gehen, kann richtig teuer werden. Diese  Erfahrung musste jetzt (Herbst 2007) auch die Bremer Homeschoolfamilie Neubronner machen. Deren beide Söhne Moritz und Thomas lernen zwar schon seit über einem Jahr unter staatlicher Aufsicht erfolgreich zu Hause, dennoch will die Bremer Bildungssenatorin diese in Deutschland noch ungewöhnliche Bildungsbiographie jetzt zwangsweise beenden. Lesen Sie hier die Presseerklärung des Netzwerks Bildungsfreiheit. Hier geht es zur Sonderseite für die Neubronners.

Die Slowakei legalisiert Homeschooling: Als einer der letzten Staaten in der Europäischen Union hat sich jetzt auch die Slowakei dazu entschlossen, Homeschooling zuzulassen. Das Land galt neben Deutschlands als eins der letzten Länder, die noch keine Bildungsfreiheit kannten. Wie das Netzwerk Bildungsfreiheit jetzt vom II. Botschaftssekretär der slowakischen Botschaft in Wien/Österreich erfuhr, hat die dortige Regierung am 17.10.2007 beschlossen, bis Ende des Jahres ein neues Schulgesetz vorzubereiten, das u.a. Homeschooling nach Erfüllung bestimmter gesetzlicher Kriterien künftig erlaubt. Im Bereich der Grundschule entscheidet über die Bewilligung der zuständige Direktor der Grundschule. Der Text des Regierungsmaterials in slowakischer Sprache ist hier zu finden.

Warum ist die staatliche Schulpflicht unnötig ?
In Deutschland gilt absolute und strafbewehrte Schulpflicht. Das klingt für die meisten Menschen selbstverständlich. Und ist es doch nicht, weder historisch noch im europäischen oder gar internationalen Vergleich: Der deutsche Schulzwang ist, sieht man von einigen Diktaturen ab, die Ausnahme und nicht die Regel. In den meisten anderen Ländern gibt es stattdessen eine vom Staat überwachte Bildungspflicht. Ob die Kinder zur Schule gehen oder die von der Gesellschaft geforderten Standards anderswo erwerben, ist ihnen (und ihren Eltern und Erziehern) freigestellt. Lesen Sie hier den vollständigen Artikel in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

Schule macht Deutschlands Kinder unglücklich
Die Kinder in Deutschland empfinden in ihren Familien im hohen Maß Geborgenheit und Glück – und zwar quer durch die sozialen Schichten. Die Schule erscheint ihnen dagegen mit zunehmendem Alter als düstere Gegenwelt, als „Glückskiller Nummer eins". Dies ist das überraschend zwiespältige Ergebnis der ersten Studie, die das Glücksempfinden der vier- bis zwölfjährigen Kinder untersucht. Lesen Sie hier den vollständigen Artikel in der WELT am SONNTAG.

"Homeschooling" verbessert akademische Leistungen und verringert die Auswirkung sozio-ökonomischer Faktoren"
Laut eines kürzlich  von der unabhängigen Organisation „The Fraser Institute" veröffentlichten Berichts über Homeschooling scheint das Lernen zu Hause die akademischen Leistungen von Kindern aus Familien der unteren Bildungsschicht zu verbessern. „Diese Erkenntnis ist besonders interessant für Schüler, die traditionellerweise im öffentlichen Schulsystem versagen.", sagt Claudia Hepburn, Mitautorin von „Homeschooling: Vom Extremen zum Normalen" und Leiterin der Abteilung Bildungspolitik beim Fraser-Institut. Lesen Sie mehr… Die komplette Studie in englischer Sprache finden Sie hier.

Der beste Weg zu einer guten Sozialisation: Haben Homeschooler eine schlechtere Sozialkompetenz als Kinder in öffentlichen Schulen ? Kommen zu Hause unterrichtete Kinder schlechter im Leben zurecht ? Gehört es einfach dazu, sich in der Schule auch einmal eine blutige Nase zu holen ? Oder spricht vielleicht nicht sogar vieles für das Homeschooling, wenn es um die Frage nach der Sozialisation geht ?
Michael Smith hat sich einige Gedanken zum Thema gemacht. Hier gehts zum Artikel.

Das Goldbecher-Gutachten: In einem umfangreichen Gutachten untersucht der Verfassungsrechtler Johannes Goldbecher (Rostock) "Rechtliche Aspekte des Homeschoolings". Dabei kommen Fragen des Elternrechts, des staatlichen Erziehungsauftrags und der Vereinbarkeit von Homeschooling mit dem Grundgesetz zur Sprache. Zunächst für einen Fall häuslichen Lernens in Bremen erarbeitet, hat Herrn Goldbechers profunde Analyse eine weitergehende Bedeutung für die Zulässigkeit der Bildungsalternative Homeschooling in Deutschland. Das Gutachten steht hier zum Download zur Verfügung.

Mathetest bei Mutti: Einen neuen Bericht über eine Homeschool Familie in NRW kann man hier nachlesen.

Auf der Flucht vor der Schule. Wo der deutsche "Rechtsstaat" versagt, hilft Österreichs Kanzler persönlich. Eltern wollen ihre kleine Tochter vor der Zwangseinschulung in Deutschland bewahren. Weil das deutsche Schulsystem nicht das Wohl des Kindes im Blick hat, sondern eisern auf der Erfüllung der Schulanwesenheitspflicht – notfalls per Krankenwagen – pocht, müssen Eltern, die das nicht hinnehmen wollen, in die Alpenrepublik fliehen. Lesen Sie die ganze Geschichte

"Das Teenager Befreiungshandbuch – Gücklich und erfolgreich ohne Schule" von Grace Llewllyn Genius Verlag, ISBN 9783934719255
Dieses Buch zeigt konkret, wie eigenständiges Lernen ohne Schule geht – auch in Deutschland. Es ist für alle, die jemals zur Schule gegangen sind, aber ganz besonders für Teenager und Leute, die viel mit Teenagern zu tun haben.
Aus dem Inhalt:
Gute Gründe, über den Abschied von der Schule nachzudenken, wie du deine natürliche Fähigkeit wiederentdeckst, dein eigener Lehrer zu sein; wie du die Unterstützung deiner Eltern gewinnst, deine Freunde behältst und mit den Behörden klarkommst; wie du dir dein ureigenes spannendes Bildungsprogramm maßschneiderst; wie du studierst, ohne vorher zum Gymnasium zu gehen; wie du ehrenamtliche Jobs, Praktika und andere Gelegenheiten zur praktischen Arbeit findest; wie andere Teenager weltweit ohne Schule leben und lernen …
Wie so viele Vorkämpfer für Bildungsfreiheit war Grace Llewellyn zunächst Lehrerin. Sie verließ die Schule, um dieses Buch zu schreiben und lebt heute als freie Autorin, Künstlerin und Inhaberin einer kleinen Versandfirma. Und sie begleitet jedes Jahr viele Teenager bei ihren ersten Schritten in die Freiheit. Buch direkt bei Amazon.de bestellen