Termine

• Jahresausbildung
• Wochenend-Seminare

• Vorträge

Termine Manfred Mohr

Hier alle Seminarinfos

Newsletter Abo

Heiler und Co.

Wunschprojekte

Bärbel Mohr > Online-Magazin > Allgemeine Artikel > Film: Bärbel Mohr’s Cosmic Ordering

Film: Bärbel Mohr’s Cosmic Ordering

Image

Von November 2007 bis März 2008 wird gedreht: Eine Dokumentation zu den “Bestellungen beim Universum”.

Wie alles anfing: Dass es eine gute Idee sein könnte, aus dem Bestellthema einen Film zu machen, hatte ich (Bärbel) mir schon vor drei bis vier Jahren gedacht. Ursprünglich hatte ich an die Verfilmung des Romans “Das Universum, das Wünschen und die Liebe” gedacht. Nach einigen Gesprächen mit Profi-Produzenten war das Resümee, dass die Produktion mindestens 2 Millionen Euro kosten würde und dafür ließ sich niemand finden.

Also machten wir aus dem ursprünglichen Treatment (eine Art Vorabfassung fürs Drehbuch) den Roman. Und da der Roman sich gut verkaufte und noch gut verkauft, wurde ein Hörbuch daraus. Dem Wunsch des Verlages entsprechend sprach ich es selbst, trotz mangelnder Begabung als Sprecherin.

Eine gewisse Susanne Aernecke produzierte die Hörbuch-CD für den Ullstein-Verlag. Da wir viel Spaß miteinander hatten und sie den Roman erheiternd fand, rückte sie nicht viel später mit der Idee an, eine Dokumentation zu den Bestellungen beim Universum zu drehen.

Als ich sie fragte, wo sie 2 Millionen hernehmen wollte, lachte sie nur lauthals auf und meinte, sie hätte da eher an eine „Friends-and-Family-Produktion” zum Niedrigstpreis gedacht. Außerdem wären Dokumentationen sowieso viel billiger als Spielfilme.

Geld verdienen würden wir allerdings erst, wenn der Film sich sehr, sehr gut verkaufen würde. Aber bis dahin hätten wir sicher wieder eine Menge Spaß.

Das leuchtete mir ein und so beschloss ich, mitzumachen.

Allerdings ließ sich kein deutscher Verlag genügend Vorschuss für so einen Film aus dem Ärmel leiern und so stand das Projekt zunächst auf wackeligen Beinen. Auf der Buchmesse in Frankfurt wandte sich Susanne dann an meinen englischen Verlag, Hay House Publishing aus London. Nach längeren Gesprächen wollte dieser Verlag sich überlegen, in London mit einzusteigen und sagte schließlich, nach Rücksprache mit dem amerikanischen Mutterhaus, drei Wochen später zu.

Und so hatten wir genug Geld, um loszudrehen. Wobei Susanne in einer Art „universellem Vorschuss-Vertrauen” schon zu drehen anfing, bevor sie von irgendwem eine Zusage hatte. Sie wollte die letzten Schönwetter-Tage nutzen.

Als erstes interviewten wir daher James Redfield, den Autor der 20 Millionen mal verkauften „Prophezeiungen von Celestine”. Dann drehte Susanne bei einem meiner Seminare und als nächstes kam Alois dran. Alois hatte sich vor ein paar Jahren erfolgreich eine günstige Planierraupe beim Universum bestellt und kommt mit dieser Bestellung auch im Roman „Das Universum, das Wünschen und die Liebe” vor (der Rest ist dann von anderen Bestellern dazugemixt und hat nichts mit dem Original-Alois zu tun).

Bisher hat alles gut geklappt und ihr dürft uns die Daumen drücken für den Rest der Produktion.

Ach ja – ein dickes Dankeschön noch an Michaela Merten, die Schauspielerin, die für einen Appel und ein Ei unsere Beispiel-Universumsbestellerin im Film spielt. Sie meinte, so unter uns „Bestellern” müssten wir doch zusammenhalten.

Dass Michaelas Mann Pierre Franckh auch Bücher über das Wünschen schreibt, wissen die Meisten ja vermutlich. Ihn haben wir deshalb gleich mit interviewt. Ein dickes Bussi jedenfalls an die Beiden dafür.

Hier die Webseiten von Pierre Franckh und Michaela Merten.


Mit dabei:

Bärbel Mohr
James Redfield
Louise L. Hay
Bruce Lipton
Gregg Braden
Ervin Laszlo
Hartmut Müller
Dieter Broers
Clemens Maria Mohr
Clemens Kuby
Eva-Maria Zurhorst
Pierre Franckh
Thomas Klüh
u.v.a.
Michaela Mertens als Muster-Universums-Bestellerin
Alois mit seiner beim Universum bestellten Planierraupe
Aki mit seinem bestellten Lied und dem Kraftplatz
Volker und Manuela mit ihrer bestellten Designerküche



Fotos von den Drehterminen:

Image

Bärbel Mohr und Alois Weber, der “Original-Planierraupenbesteller”.
Die Begebenheit mit der Planierraupe und den Namen Alois habe ich übrigens in den Roman “Das Universum, das Wünschen und die Liebe” mit übernommen. Aber die restlichen Erlebnisse vom Roman-Alois haben mit dem Original-Alois nichts mehr zu tun. Da habe ich vielmehr Bestellungen von vielen einzelnen Bestellern zu einer Geschichte zusammengestrickt und noch eine gehörige Portion Phantasie dazugemischt.

Image

Susanne Aernecke, die Produzentin des Films testet, wie es sich in einer Planierraupe sitzt und von wo man die schönsten Bilder drehen kann. Im Hintergrund übrigens die Halle, für deren Erbauung Alois die Raupe brauchte.

Image

Bärbel mit James Redfield, dem Autor der “Prophezeiungen von Celestine”, die Ende 2007 als Film in Deutschland erschienen sind. Mehr zu seinem Film HIER.
Als wir James Redfield trafen, stand noch gar nicht fest, ob der Bestell-Film etwas werden würde. Susanne hat schonmal auf “gut Glück” gefilmt, um die Gelegenheit zu nutzen, dass James Redfield in Deutschland war.

Image

Image

Bärbel mit Ervin Laszlo und Maria Sági.
Ervin Laszlo hat bereits über 70 Bücher geschrieben (sein aktuellstes ist “Zuhause im Universum”) und ist Mitbegründer des Club of Rome und Gründer und Präsident des Club of Budapest, einem internationalen Netzwerk von Künstlern, Schriftstellern, Politikern und religiösen Würdenträgern, die für multikulturelle Akzeptanz und einen globalen Dialog der Kulturen eintreten. Im Moment hat er eine Global-Shift-University via Internet in Planung, damit es einen Ort gibt, an dem man die für eine neue Welt nötigen Dinge erlernen kann und zwar von überall auf der Welt.

Image

Susanne und Bärbel mit Dr. rer. nat. Hartmut Müller von http://www.globalscalingworld.com/

Image
Image

Dr. Dieter Broers ist Bio-Physiker (besser bekannt unter dem Autoren-Pseudonym Morpheus) und Inhaber von über 100 Patenten. Er erzählte uns, warum wir das Universum, in dem wir leben, selber sind ! Bücher von ihm sind u.a.: “Der Realitätenmacher” und “Transformation der Erde”
Seine Website: www.mega-wave.de

Image

Das Ehepaar Volker und Manuela erzählt von seiner “Küchenbestellung”.
www.intuitions-praxis.de

Mentaltraining und Persönlichkeitsentwickkung

Was sehen Sie? Sehen Sie nur die roten Nase (den Makel) oder nehmen Sie noch wahr, dass da noch ein ganzer Mann dranhängt?? :)))
Clemens Maria Mohr ist seit 1990 als Trainer für Mentaltraining und Persönlichkeitsentwicklung erfolgreich

Image

Holger Merz ist Berufscoach und macht systemische Universumsaufstellungen 
www.beruflich-gluecklich.de

Image

Susanne bemüht sich, Bärbels Haare davon abzuhalten, einzeln herumzufliegen …

Image

Kameramann Arno, Bärbel und Produzentin Susanne geschafft nach einem Drehtag im Studio

m4s0n501